- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Deutsche Finance führt Konsortium für 330-Millionen-Euro-Transaktion in London

Ein Joint-Venture von institutionellen Investoren, angeführt von der Deutsche Finance International LLP (London), hat für 330 Millionen Euro das “Olympia London Exibition Centre” erworben.

City of London (Symbolfoto): Das Konsortium um die Deutsche Finance investiert in der britischen Hauptstadt

Die Deutsche Finance International LLP (London) ist nach einer Mitteilung der Deutschen Finance Group eine globale Investmentgesellschaft und ein Tochterunternehmen der Deutsche Finance Group und Yoo Capital, einem in Großbritannien ansässigen institutionellen Investor, Entwickler und Asset Manager. Die Transaktion wurde demnach am 7. April 2017 abgeschlossen. Verkäufer war die börsennotierte Immobiliengesellschaft Capital & Counties Properties PLC.

Der Erwerb erfolgte der Mitteilung zufolge in einem Konsortium mit den größten deutschen Investoren wie Bayerische Versorgungskammer (BVK) und der Versicherungskammer Bayern (VKB). Ziel der Deutsche Finance Group als verantwortlicher Investment Manager sei es, beim Investment „Olympia London“ das langfristige Ertragspotential für die Investoren zu heben.

„Die Akquisition markiert den gelungenen Auftakt in einer Reihe von interessanten Club Deals beziehungsweise Joint-Ventures für institutionelle Investoren, an denen wir aktuell arbeiten“, so Dr. Sven Neubauer Investitionsvorstand der Deutsche Finance Group. (sl)

Foto: Shutterstock