Anzeige
Anzeige
22. September 2017, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

NHWeinheim-Cash in G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das NH-Hotel in Weinheim ist bis mindestens 2030 vermietet.

Die HKA Hanseatische Kapitalverwaltung ist eine Schwestergesellschaft der auf Pflegeheime spezialisierten Immac-Gruppe. Deren Tochtergesellschaft DFV Deutsche Fondsvermögen AG ist auf Hotels fokussiert.

Der alternative Investmentfonds (AIF) investiert in ein Hotel in Weinheim mit 187 Gästezimmern sowie Veranstaltungs- und Gruppenräumen. Das Gebäude wurde 1992 errichtet und 2016/2017 modernisiert. Das Hotel ist bis 2030 an die NH Hoteles Deutschland GmbH vermietet und wird nach Angaben der DFV schon seit 2002 von der NH-Gruppe betrieben. Die Mindestbeteiligung liegt bei 20.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Als Stärken/Chancen sieht G.U.B. Analyse die ausgeprägte Erfahrung der Hanseatischen, speziell im Segment der Sozialimmobilien, und die ausgezeichnete Leistungsbilanz. Zudem wurde das Fondsobjekt bereits erworben und bezahlt, Baurisiken entfallen und durch den Mietvertrag besteht – entsprechende Bonität vorausgesetzt – Kalkulationssicherheit bis mindestens 2030.

Positiv bewertet G.U.B. Analyse auch, dass das langfristige Fremdkapital bereits ausgezahlt wurde, ein niedriger Zinssatz bis 2026 festgeschrieben ist und eine vergleichsweise zügige Tilgung vereinbart wurde. Zudem besteht eine Zwischenfinanzierung für das Eigenkapital sowie eine Schließungsgarantie und die Rendite bei Eintritt der Prognose ist vergleichsweise hoch.

Zu den Schwächen/Risiken zählt, dass keine Risikomischung besteht und es sich um eine Spezialimmobilie handelt. Zudem ist es erst der zweite Hotelfonds der Hanseatischen/DFV, es sind keine betriebswirtschaftlichen Kennzahlen für das Hotel verfügbar, das Veräußerungsszenario enthält Risiken und die Initialkosten sind als hoch einzustufen.

Die vollständige Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. G.U.B. Analyse ist Deutschlands ältestes Analysehaus für Sachwert-Emissionen – seit 1973 – und gehört als Marke des Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) zu der Cash.Medien AG, die auch „Cash.“ verlegt.

Foto: DFV

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo kappt Verzinsung 2018 nur teilweise

Die Lebensversicherungskunden der Ergo müssen sich 2018 nur teilweise auf sinkende Überschüsse einstellen. Die laufende Verzinsung bleibt bei den Töchtern Victoria Leben mit 2,05 Prozent und bei Ergo Direkt mit 2,75 Prozent stabil. Für die Kunden der Ergo Leben sinkt sie hingegen um 0,2 Prozentpunkte auf 2,05 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Zinspolitik: So wirken sich die Entscheidungen von Fed und EZB aus

Am Mittwoch beschloss die amerikanische Notenbank Federal Reserve eine weitere Erhöhung des Leitzinses um 0,25 Prozent. Die Europäische Zentralbank entschied am Donnerstag, den Leitzins in der Eurozone nicht anzuheben. Der Finanzdienstleister Dr. Klein kommentiert, wie sich diese Entscheidungen auswirken.

mehr ...

Investmentfonds

“EZB stimmt Investoren auf ruhiges Jahresende ein”

Will man die Sitzungen der US-amerikanischen- (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB) diese Woche zusammenfassen, reicht ein Wort: “un­spek­ta­ku­lär”. Das trifft auch auf die Ergebnisse zu, die die Märkte so bereits erwartet haben. Cash. hat Reaktionen auf die Entscheidung der EZB zusammengefasst:

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zapft US-Autofahrer an

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert über einen institutionellen Zielfonds in den Aufbau eines Tankstellenportfolios in den USA.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...