Anzeige
3. April 2017, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

INP startet weiteren Publikums-AIF

Der Fondsanbieter und Asset Manager INP aus Hamburg hat mit der Eigenkapital-Platzierung des “24. INP Deutsche Pflege Portfolio” begonnen. Der alternative Investmentfonds (AIF) investiert erneut als risikogemischter Fonds in drei stationäre Pflegeeinrichtungen an unterschiedlichen deutschen Standorten.

 in INP startet weiteren Publikums-AIF

INP-Vertriebsvorstand Matthias Bruns

Fondsimmobilien sind die im Jahr 2016 fertiggestellte Neubauimmobilie Seniorenpflege “Am Fredenberg” in Salzgitter (Niedersachsen) mit 132 Pflegeplätzen, das “Haus Kipfenberg” in der oberbayerischen Gemeinde Kipfenberg mit – nach Erhöhung der Pflegeplatzanzahl – 73 Pflegeplätzen sowie die Seniorenresidenz “Am OLGA-Park” in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) mit insgesamt 72 Pflegeplätzen. Die Fondsgesellschaft investiert jeweils mittelbar über Objektgesellschaften in die Immobilien.

Als Betreiber fungieren die Geras GmbH (Salzgitter), die Renafan GmbH (Kipfenberg) sowie die ASO Alteneinrichtungen der Stadt Oberhausen gGmbH (Oberhausen). Mit allen Betreibern wurden jeweils indexierte Mietverträge mit Laufzeiten von 20 Jahren zuzüglich individueller Verlängerungsoptionen geschlossen, teilt INP mit. Neben der Pflegeeinrichtung beinhaltet die Immobilie in Kipfenberg einen Anteil von Gewerbe- und Wohneinheiten.

Matthias Bruns, Vertriebsvorstand der INP Holding AG: “Aufgrund der demografischen Entwicklung in Europa und insbesondere in Deutschland ist der Pflegemarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt. Das steigende Transaktionsvolumen für Pflegeimmobilien, das im vergangenen Jahr mit rund drei Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreicht hat, bestätigt das zunehmende Investoreninteresse.” Das Angebot für Pflegeleistungen liege dennoch weit unter dem Bedarf. “2016 sind in Deutschland knapp 9.000 neue Dauerpflegeplätze entstanden”, so Bruns. “Um den Bedarf an stationären Pflegeleistungen zu decken, müssen mindestens 12.000 neue Pflegeplätze jährlich entstehen.”

Das Fondsvolumen des 24. INP Deutsche Pflege Portfolio beträgt rund 27,6 Millionen Euro, davon 12,8 Millionen Euro zu platzierendes Eigenkapital. Die Auszahlungen sind beginnend mit 5,0 Prozent pro Jahr, ansteigend auf 5,25 Prozent pro Jahr während des Prognosezeitraums bis zum 31. Dezember 2028 geplant und sollen anteilig monatlich erfolgen.

Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) ist die INP Invest GmbH, die als voll zugelassene Kapitalverwaltungsgesellschaft für alle Publikums-AIF der INP-Gruppe die aufsichtsrechtliche Verantwortung trägt. Als Verwahrstelle fungiert – wie bei den weiteren Publikums-AIF der INP – die CACEIS Bank S.A., Germany Branch, München. (sl)

Foto: INP

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Problem Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Kaufen oder Mieten? Alle deutschen Landkreise im Preisvergleich

Wo lohnt sich der Immobilienkauf aktuell besonders stark? Wo sind die Quadratmeterpreise noch moderat? Mit einer interaktiven Karte ermöglicht die Postbank allen Kaufinteressierten einen Überblick über die aktuellen Miet- und Kaufpreise.

mehr ...

Investmentfonds

Spekulationen rund um Kursverluste von Bitcoin und Co

Schlechte Nachrichten für Anleger in Kryptowährungen. Zu Wochenbeginn haben Bitcoin, Ripple und Co weiter an Wert verloren. Woran liegt das? In der Schweiz wurde unterdessen der erste Krypto-ETP zugelassen, der an der Six Swiss Exchange gehandelt werden wird.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...