16. Oktober 2017, 10:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MiFID II: Die Hängepartie rückt näher

Nicht ausgeschlossen ist auch, dass die Verhandlungen scheitern, was entweder Neuwahlen oder eine weitere Hängepartie nach sich ziehen würde (für Verhandlungen über eine neue, gar nicht mehr so große Groko oder – sehr unwahrscheinlich – über eine schwarz-gelbe Minderheitsregierung).

So oder so sieht es nicht danach aus, als würden vor dem Jahreswechsel noch wesentliche politische Entscheidungen fallen. Die Anbieter müssen sich wohl darauf einstellen, dass sie zunächst zweigleisig fahren müssen: Mit den bisherigen Vertriebsunterlagen für die freien Vermittler, mit neuem Material für Banken und Finanzdienstleistungsinstitute.

Veränderte Darstellung der Kosten

Dazu zählt neben der erforderlichen Zielmarktbestimmung mit standardisierter Risikoklassifizierung unter anderem eine veränderte Darstellung der Kosten. Die MiFID II weicht hier teilweise von den Vorschriften des KAGB ab. Darauf wies Wirtschaftsprüferin Martina Hertwig von Baker Tilly auf dem Cash.-Branchengipfel hin.

Auch dieser Punkt, für den wichtige Detailvorschriften der EU erst vor wenigen Wochen veröffentlicht wurden, dürfte nicht von allen Häusern bis zum Jahreswechsel vollständig abgearbeitet worden sein. Sie fliegen dann zunächst aus dem Bankenvertrieb.

Für den freien Vertrieb könnte die Sache insofern auch einen Vorteil haben: Einige Monate lang wird er wohl stark umworben werden. Von jenen Anbietern, die die Umstellung der Unterlagen für die Institute nicht gut genug vorbereitet haben und den Absatzsatzausfall durch andere Kanäle kompensieren müssen.

 

Die komplette Zusammenfassung des Cash.-Branchengipfels lesen Sie in dem Cash.-Extra, das der Cash.-Ausgabe 11/2017 (ab 19. Oktober im Handel) beiliegt und dann auch zum kostenlosen Download auf Cash.Online verfügbar ist.

Stefan Löwer ist Chefanalyst von G.U.B. Analyse und betreut das Cash.-Ressort Sachwertanlagen. Er beobachtet den Markt der Sachwert-Emissionen als Cash.-Redakteur und G.U.B.-Analyst insgesamt schon seit mehr als 25 Jahren. G.U.B. Analyse gehört wie Cash. zu der Cash.Medien AG.

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

FDP und Grüne stimmen Grundsteuerreform zu

Im Bundestag deutet sich eine klare Mehrheit für eine Grundgesetzänderung zur Reform der Grundsteuer an. Neben den Koalitionsfraktionen und der FDP wollen auch die Grünen am Freitag zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...