Schon 75 Prozent über Gesamtplatzierung 2016

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat bis 30. September insgesamt 135,7 Millionen Euro bei semiprofessionellen, professionellen und Privatanlegern eingesammelt. 2018 soll auch das Publikums-Angebot weiter ausgebaut werden.

BVT-Geschäftsführer Marcus Kraft
BVT-Geschäftsführer Marcus Kraft ist zuversichtlich, das Vorjahresvolumen insgesamt zu verdoppeln.

Mit dem Platzierungsergebnis zum Ende des dritten Quartals 2017 konnte die Gesamtplatzierung des Vorjahres bereits um über 75 Prozent übertroffen werden, teilt das Unternehmen mit.

Dabei machen semiprofessionelle und professionelle Anleger mit einem Anteil von 89 Prozent den Großteil des Platzierungsvolumens aus. Die BVT profitiere von der mittlerweile wieder gut gefüllten Produktpipeline mit Immobilienangeboten in Deutschland und den USA sowie Portfolio-Konzepten, so die Mitteilung.

US-Angebot für Privatanleger geplant

„Vor allem unsere US-Immobilienbeteiligungen treffen den Nerv der Investoren. Daher planen wir für 2018 auch ein US-Angebot für Privatanleger. Neben USA- und Portfolio-Themen steht vor allem der neue Ertragswertfonds derzeit im Fokus unseres Vertriebs. Für das Gesamtjahr sind wir daher zuversichtlich, das Vorjahresergebnis verdoppeln zu können“, so Marcus Kraft, Geschäftsführer der BVT Holding.

Die BVT Unternehmensgruppe, die im vergangenen Jahr ihr 40. Jubiläum im Markt für unternehmerische Beteiligungen feiern konnte, kann heute auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 6,1 Milliarden Euro, auf fast 200 platzierte Fonds und mehr als 70.000 Anleger verweisen. (sl)

Foto: Jörg Böh

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.