- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

CAV Partners AG bringt weiteres Private Placement

Die CAV Partners AG des ehemaligen Lacuna-Managers Thomas Hartauer hat eine neue Emission für vermögende Anleger gestartet, die in Beteiligungen an bestehenden Erneuerbare-Energien-Fonds investieren soll.

CAV-Vorstand Thomas Hartauer: “Weiterbetrieb oder Repowering ist unverzichtbar.”

Die Emission “CAV Sonne und Wind III” hat ein geplantes Volumen von vier Millionen Euro Eigenkapital. Im Fokus stehen insbesondere Investitionen in Projekte, die sich dem Ende ihrer Förderdauer nach dem EEG nähern. „Der weitere Betrieb oder das Repowering, also das Ersetzen einzelner Kraftwerksteile, von bestehenden Wind- und Solarparks nach Auslaufen der 20-jährigen EEG-Vergütung ist unserer Meinung nach unverzichtbar“, erklärt Thomas Hartauer, Vorstand bei CAV Partners, auch mit Blick auf den zuletzt gesunkenen Zubau.

Die Mindestbeteiligung liegt bei 200.000 Euro plus drei Prozent Agio als Kommanditist. Die Emission erfolgt in Kooperation mit der Grüne Sachwerte – Gesellschaft für ökologisches Investment  mbH aus Bremen, mit der die bei Regensburg ansässige CAV auch ihre erste Emission im vergangenen Jahr realisiert hat.

CAV 2017 gegründet

Das Private Placement “Sonne und Wind II” wurde der Mitteilung der CAV zufolge Anfang diesen Jahres hingegen gemeinsam mit dem Anlageberater WerteWachstum Hartl, Korth & Co. GmbH verwirklicht.

Hartauer hat die CAV-Gruppe 2017 nach seinem Ausscheiden bei der Lacuna-Gruppe zusammen mit Andreas Roth gegründet [1], der ebenfalls Vorstand des Unternehmens ist. Die CAV-Gruppe verfügt nach eigener Darstellung auch über eine Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) mit Registrierung bei der Finanzaufsicht BaFin. (sl)

Foto: CAV Capital Partners AG