- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Hep Capital schließt Japan-Solarfonds und plant Nachfolger

Die Hep Capital AG hat die Eigenkapitaleinwerbung für den Publiums-AIF Solar Japan I abgeschlossen. Damit wurde das für das Zielvolumen von rund 2,1 Milliarden Yen notwendige Kapital bis Ende Dezember 2017 eingeworben.

 

Der Fonds war gut 2,5 Jahre in der Platzierung.

Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) war im Mai 2015 mit einem Zielvolumen von umgerechnet 15,5 Millionen Euro gestartet worden. [1] Die Beteiligung der Anleger erfolgte in japanischen Yen. Die Mindestbeteiligung lag bei umgerechnet rund 7.500 Euro.

Der Nachfolgefonds stehe schon in den Startlöchern, so eine Mitteilung des Unternehmens. „Fondsangebote mit ausgewählten internationalen Photovoltaik-Projekten werden am Markt stark nachgefragt“, sagt Thorsten Eitle, Vorstand der Hep Kapitalverwaltung AG.

Spezial-AIF in Platzierung

Derzeit platziert Hep den Spezial-AIF „Hep-Solar Projektentwicklung VI“. Mit dem Fonds für (semi)-professionelle Investoren peilt das Unternehmen eine Rendite von mindestens zehn Prozent pro Jahr (IRR) bei einer Laufzeit von maximal fünf Jahren an.

Sämtliche bisherige Projektentwicklungsfonds des Anbieters sind entweder bereits erfolgreich abgewickelt oder laufen plangemäß, so die Mitteilung. Das Volumen, das Hep für institutionelle Anleger investiert hat, umfasse mittlerweile 200 Millionen Euro. (sl)

Foto: Shutterstock