- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

Die drei Pflegeheime sind jeweils für mindestens 20 Jahre vermietet beziehungsweise verpachtet (Symbolfoto).

Das “Wohn- und Pflegezentrum Lindenhof” in der hessischen Stadt Eschwege und die “Neurologische Fachpflege Fichteneck” in Braunlage, Niedersachsen, gehen in den offenen Spezial-AIF (alternativer Investmentfonds), teilt INP mit.

Beide Einrichtungen sind demnach Fachpflege- beziehungsweise Komplexeinrichtungen unter anderem für Schwerstschädelhirngeschädigte sowie Wachkomapatienten. Das Immobilienportfolio des offenen Spezial-AIF betrage nach diesen Neuerwerbungen aktuell zwölf Sozialimmobilien.

Fast alle Wolf-Einrichtungen an INP veräußert

Die stationäre Pflegeeinrichtung “Forstgarten-Stift Wehretal” in Wehretal, Hessen, mit 40 Pflegeplätzen, die sich in vier Wohnbereiche mit jeweils zehn Bewohnern unterteilen, wurde von einer INP-Objektgesellschaft für den geschlossenen Publikumsfondsbereich übernommen.

Mit Ausnahme des “Pflegezentrum Am Hanstein” in Wahlhausen, Thüringen, sind damit alle Einrichtungen der Wolf-Gruppe an die INP-Gruppe veräußert worden. Über die Kaufpreise sei Stillschweigen vereinbart worden.

Seite 2: Betreibergesellschaften übernommen [1]

Im Rahmen der Portfoliotransaktion sind der Mitteilung zufolge die jeweiligen Betreibergesellschaften als Pächter der Einrichtungen von der cosiq GmbH übernommen worden. Die im Jahr 2016 gegründete cosiq GmbH ist demnach eine Holdinggesellschaft für Wohnen im Alter, innovative Seniorenpflegekonzepte sowie psychiatrische und neurologische Fachpflege.

Nach Übernahme der Einrichtungen der Wolf-Gruppe betreibe die cosiq GmbH nunmehr neun Häuser für stationäre Pflege und Betreutes Wohnen sowie zwei ambulante Dienste.

Indexierte Verträge

Für alle Immobilien wurden jeweils indexierte Miet- beziehungsweise Pachtverträge von jeweils 20 Jahren zuzüglich zweimal fünf Jahren Verlängerungsoption geschlossen. Die Laufzeit hat mit Übernahme der Immobilien jeweils am 1. November 2018 begonnen.

Der INP Deutsche Pflege Invest richtet sich als offener Spezial-AIF ausschließlich an institutionelle Investoren. Das Zielinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 175 Millionen Euro. Neben der INP-Gruppe als Asset Manager fungieren die Service-KVG IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH als aufsichtsrechtlich Verantwortlicher sowie die M.M. Warburg & Co. (AG & Co.) KGaA als Verwahrstelle als wesentliche Fondspartner. (sl)

Foto: Shutterstock