- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Project peilt Milliarden-Marke an

Mit 54,5 Millionen Euro hat der Fondsanbieter Project Investment im ersten Halbjahr 2018 das Eigenkapitalvolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fünf Prozent übertroffen. Die Marke von einer Milliarde Euro insgesamt platzierten Kapitals rückt näher.

Project-Vertriebs-Chef Alexander Schlichting: “Anleger setzen weiterhin verstärkt auf Sachwertinvestments im Immobilienbereich.”

Das im ersten Halbjahr von privaten und semi-professionellen Anlegern zugeflossene Eigenkapital ist über die Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16, 17 und Metropolen SP 3 eingebracht worden, teilt das Unternehmen mit. Im Vorjahreshalbjahr waren es rund 52 Millionen Euro gewesen.

“Anleger setzen weiterhin verstärkt auf Sachwertinvestments im Immobilienbereich, um im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Renditen zu erzielen”, so Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der Project Vermittlungs GmbH.

Bislang haben demnach über 21.000 Investoren mehr als 900 Millionen Euro in Project Beteiligungsangebote eingebracht. Die Milliardenmarke soll noch in diesem Jahr übertroffen werden.

330 Millionen Euro Umsatzziel im Wohnungsverkauf

Die Project Immobilien Gruppe – der für die Immobilienentwicklungen verantwortliche Asset Manager der Project Gruppe – hat im ersten Halbjahr dieses Jahres 148,8 Millionen Euro durch Wohnungsverkäufe umgesetzt. Insgesamt wurden 374 von Project gebaute Neubaueigentumswohnungen notariell beurkundet.

“Im Vorjahr konnten wir zur Jahresmitte 161,7 Millionen Euro erzielen. Dieser vermeintliche Rückgang ist lediglich ein Effekt dessen, dass sich unsere Vertriebsstarts primär auf das zweite Halbjahr 2018 konzentrieren”, so Juliane Mann, Vorstand Vertrieb und Marketing der Project Immobilien Wohnen AG.

Für das Gesamtjahr 2018 peilt das Unternehmen ein Umsatzziel von 330 Millionen Euro im Wohnungsverkauf an. Aktuell werden 106 Immobilienentwicklungen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, München, Nürnberg, Rheinland, Rhein-Main und Wien mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 2,7 Milliarden Euro umgesetzt. (sl)

Foto: Project Investment