- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Real I.S. beendet London-Fonds

Der Asset Manager Real I.S. AG hat für den Privatkundenfonds Bayernfonds Großbritannien 2 das rund 5.500 Quadratmeter große Londoner Bürogebäude 14 Tothill Street veräußert.

Das verkaufte Fondsobjekt ist vollständig an die Verwaltungseinheit des Unterhauses des britischen Parlaments vermietet.

Käufer der Immobilie ist die Schweizer Anlagestiftung AFIAA. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilt Real I.S. mit.

Das 1916 errichtete Gebäude liegt im Teilmarkt Victoria im Londoner Westend und wurde zuletzt 2007 umfassend saniert und modernisiert. Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf rund 5.500 Quadratmeter. Das Büroobjekt ist vollständig an die Verwaltungseinheit des Unterhauses des britischen Parlaments vermietet.

Zehnjährige Haltedauer

„Mit der erfolgreichen Veräußerung der Immobilie nach zehnjähriger Haltedauer haben wir das aktuelle positive Marktumfeld genutzt und erzielen für unsere Anleger einen hervorragenden Gesamtkapitalrückfluss“, so Brigitte Walter, Vorstand der Real I.S. AG.

Über das genaue Ergebnis für die Anleger enthält die Mitteilung keine Angaben. Der Fonds hatte ein Investitionsvolumen von 70 Millionen britischen Pfund, davon 41,1 Millionen Pfund Eigenkapital. Am öffentlichen Zweitmarkt wurde er zuletzt im April 2018 mit einem Kurs von 90 Prozent des Nennwerts gehandelt. (sl)

Foto: Real I.S.