- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Real I.S. schüttet im Schnitt 4,6 Prozent aus

Der Asset Manager Real I.S. hat für das Geschäftsjahr 2017 rund 84 Millionen Euro an die privaten Anleger ausgeschüttet. Davon entfallen knapp 79 Millionen Euro auf die Anleger von Immobilienfonds.

Georg Jewgrafow, Vorstandsvorsitzender Real I.S. AG: “Auch zukünftig attraktive Investmentmöglichkeiten für unsere Anleger.”

Die durchschnittliche Ausschüttung der Immobilienfonds lag einer Mitteilung des Unternehmens zufolge bei 4,6 Prozent. Einen besonderen Anteil an diesem Ergebnis machen demnach erneut die Auslandsfonds, insbesondere die Australienreihe, aus.

Die Auslandsfonds erreichten eine durchschnittliche Ausschüttung von 5,4 Prozent. Die Australienreihe lag mit 6,1 Prozent durchschnittlicher Ausschüttung an der Spitze.

Neuer Fonds lässt auf sich warten

„Wir sehen auch zukünftig attraktive Investmentmöglichkeiten für unsere Anleger, insbesondere in den Gewerbeimmobilienmärkten Deutschlands, Frankreichs, Spaniens und der Niederlande“, sagt Georg Jewgrafow, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG.

Zuletzt hat Real I.S. allerdings Mitte 2014 einen Publikumsfonds aufgelegt, der im Juni 2017 geschlossen [1]wurde. Seitdem ist das Unternehmen ohne Angebot für Privatanleger. Ein bereits vor einiger Zeit angekündigter weiterer Australien-Fonds lässt weiterhin auf sich warten. (sl)

Foto: Real I.S.