- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse, will “der gesamten Branche zu einem neuen Aufschwung verhelfen”.

Ab sofort können interessierte Anleger fünf Fondsangebote von vier namenhaften Fondsanbietern auf Erstmarkt.de digital zeichnen, teilt die Fondsbörse mit. Hierbei handele es sich um die Anbieter BVT, Habona, Hannover Leasing und ZBI. Ein Fonds von ZBI findet sich dort allerdings noch nicht.

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse, sagt: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den Anbietern den Weg der Digitalisierung bei der Zeichnung von geschlossenen Alternativen Investmentfonds beschreiten und hoffen, damit der gesamten Branche zu einem neuen Aufschwung zu verhelfen.“

Roadshow geplant

Für den Erwerb von geschlossenen Beteiligungen eröffne Erstmarkt.de neue Perspektiven sowohl für private Investoren als auch für Fondsinitiatoren und deren Vertriebsorganisationen, so die Mitteilung. Kai von Ahnen, Leiter Vertrieb bei der Fondsbörse: „Aus vertrieblicher Sicht erleichtert Erstmarkt.de den Marktzugang für Initiatoren und Vertriebspartner enorm: Unsere Plattform übernimmt Informations- und Dokumentationspflichten. Zudem schafft sie per Reichweite und Affiliate-Marketing einen einfachen und schnellen Zugang zur breiten Anlegerschicht.“

Zur Vorstellung des neuen Vertriebsportals ist eine Roadshow vom 18. bis 26. September mit Stationen in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Frankfurt und München geplant. Die Website Erstmarkt.de war bereits im März 2017 an den Start gegangen [1], hatte bislang aber nicht den erhofften Erfolg. (sl)

Foto: Fondsbörse