- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Auch One Group platziert über 100 Millionen Euro mit einer Emission

Die Hamburger One Group hat mit der gerade geschlossenen Emission von Namensschuldverschreibungen der ProReal Deutschland 7 seit Auflage im Februar 2019 insgesamt 105 Millionen Euro Anlegergeld eingeworben. Damit wurde das geplante Volumen von 50 Millionen Euro deutlich übertroffen.

Malte Thies

Privatanleger konnten ab 10.000 Euro Zeichnungssumme investieren. Das Geld fließt in die Finanzierung von Wohnungsbauvorhaben in deutschen Großstädten, primär in Projekte der Isaria Wohnbau, Muttergesellschaft der One Group. Prognostiziert wird eine geplante Regelverzinsung von bis zu sechs Prozent pro Jahr bei einer geplanten Laufzeit von drei Jahren.

„Das Platzierungsergebnis zeigt eindrücklich das Potenzial alternativer Anlage-Möglichkeiten in den deutschen Wohnimmobilienmarkt. Die Konstruktion als Namensschuldverschreibung mit überschaubarem Anlagehorizont und den schlanken Verwaltungsstrukturen etabliert sich zunehmend“, erläutert Malte Thies, Geschäftsführer der One Group.

„Ein Ende dieser Erfolgsgeschichte ist angesichts des strukturellen Nachfrageüberhangs in den großen deutschen Wohnungsmärkten und der parallel vorherrschenden Finanzierungsengpässe nicht absehbar“, so Thies weiter. Das Nachfolgeangebot wurde Anfang Dezember aufgelegt.

Foto: One Group