KGAL Keta Beteiligungsangebot Nr. 159 positiv beendet

Der Immobilienfonds „KGAL KETA Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG“ hat nach einer geplanten Haltedauer von 15 Jahren die Bürogebäude in der Kölblgasse 8-10 und der Hainburger Straße 33 im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße verkauft. Die Anleger erhalten voraussichtlich eine Gesamtausschüttung von rund 140 Prozent ihrer Anlagesumme.

Die Bürogebäude befinden sich im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße, einem der sogenannten inneren Bezirke der Stadt. Die Lage ist zentrumsnah und zugleich verkehrstechnisch gut angebunden. Die Kölblgasse liegt in einem Wohngebiet.
 
Für die Gebäude in der Hainburger Straße konnte vom Asset Management in Wien vor dem Verkauf ein neuer langfristiger Mietvertrag abgeschlossen werden. Die Anleger hatten sich zu einem Verkauf im Rahmen eines Bieterverfahrens entschieden.
 
Die EHL-Gruppe, ein etablierter unabhängiger Makler Österreichs, hat den Verkaufsprozess strukturiert und die Käufer vermittelt. Die Anleger erhalten voraussichtlich eine Gesamtausschüttung von rund 140 Prozent ihrer Anlagesumme.
 
Foto: Shutterstock
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.