- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Real I.S. legt neuen Publikumsfonds „Australien 10“ auf

Real I.S. legt einen neuen Publikumsfonds auf. Gegenstand des Fonds ist eine voll vermietete Büroimmobilie im Regierungsviertel von Canberra. Die 
prognostizierte, durchschnittliche Auszahlung soll 4,75 % p. a. betragen.


Die Real I.S. AG hat einen neuen geschlossenen Publikums-AIF aufgelegt. Das Beteiligungsangebot „Real I.S. Australien 10“ investiert in die 1997 erbaute und 2014 umfangreich sanierte Büroimmobilie „40 Macquarie Street“ im Regierungsviertel Barton der australischen Hauptstadt Canberra. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Sitz des Premierministers.

Australien als Land des Wachstums?

Die vollständig vermietete Büroimmobilie bietet auf drei Etagen eine Mietfläche von 5.572 Quadratmetern sowie 67 Pkw-Stellplätze in der Parkgarage. Derzeit sind acht Mieter in dem Bürokomplex ansässig, darunter nationale und internationale Unternehmen. Die drei größten Mieter im Objekt sind das Australian Strategic Policy Institute Ltd, die Anwaltskanzlei Maloch Pty Ltd und der Handelsverband Croplife Australia Ltd.

„Die australische Wirtschaft weist seit 27 Jahren ein ununterbrochenes Wachstum auf. Wir gehen davon aus, dass die Zinsen auf dem bisherigen Niveau und das Wirtschaftswachstum unvermindert hoch bleiben werden. Gerade die Nachfrage nach Büroflächen ist ungebrochen hoch. Die Fundamentalsituation der großen Büromärkte in Australien ist daher vergleichbar positiv mit der deutscher A-Städte, jedoch sind in Australien noch höhere Ankaufsrenditen zu erzielen“, erklärt Jochen Schenk, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG.

Mit etwa 400.000 Einwohnern ist Canberra die achtgrößte Stadt Australiens

„Canberra hat zudem als Hauptstadt und Verwaltungssitz der australischen Regierung eine hohe Quote an staatlichen und staatsnahen Mietern und ist dadurch relativ unempfindlich gegenüber Wirtschaftsschwankungen. Das macht ein Büroimmobilieninvestment in Canberra attraktiv. Mit unserem zehnten Australien-Fonds wollen wir unseren Anlegern eine Beteiligung an diesem Immobilienmarkt ermöglichen“, ergänzt Jochen Schenk.

Bei dem Objekt „40 Macquarie Street“ handelt es sich um eine Grade-A-Büroimmobilie, die fünf von sechs Sternen nach dem australischen Ratingsystem NABERS erhalten hat. „Die hohe Nachhaltigkeit und die hervorragende Lage im Teilmarkt Barton machen die Büroimmobilie zu einem zukunftsfähigen Investment“, sagt Axel Schulz, Global Head of Investment Management der Real I.S.

37,5 Millionen Gesamtinvestitionsvolumen

Der Fonds „Real I.S. Australien 10“ soll bis Mitte 2030 laufen und ein Gesamtinvestitionsvolumen von circa 37,5 Millionen Australische Dollar inklusive Agio aufweisen. Die empfohlene Mindestbeteiligung liegt bei 20.000 Australischen Dollar. Über die Laufzeit des Investmentvermögens wird eine durchschnittliche Auszahlung in AUD von 4,75 Prozent p. a. bezogen auf das Eigenkapital (ohne Ausgabeaufschlag) nach australischen Steuern, jedoch ohne Berücksichtigung der Effekte des Progressionsvorbehalts angestrebt.

Die Real I.S. AG ist seit 14 Jahren im australischen Markt aktiv und hat seitdem mittels neun geschlossener Publikumsfonds und Investitionen für institutionelle Investoren bereits mehr als eine Milliarde Australische Dollar investiert.

Seit 2012 verfügt sie über eine eigene Tochtergesellschaft mit Sitz in Sydney, die Real I.S. Australia Pty Limited. Diese verfolgt einen aktiven Asset-Management-Ansatz, der bei den bislang initiierten Immobilienfonds zu positiven Ergebnissen für die Anleger geführt hat.