21. November 2019, 14:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Voigt & Coll. bringt Multi-Asset-Dachfonds mit Quadoro

Die V&C Portfolio Management GmbH & Co. KG, eine Beteiligung der Voigt & Coll. GmbH, hat die Vertriebszulassung der BaFin für ihren neuen Multi-Asset-AIF für Privatanleger erhalten.

Shutterstock 159402011 in Voigt & Coll. bringt Multi-Asset-Dachfonds mit Quadoro

Eine Investitionsmöglichkeit in ein Portfolio im Sektor Erneuerbare Energien wurde bereits angebunden (Symbolbild).

Die Anleger können sich an dem alternativen Investmentfonds (AIF) „V&C Sachwert-Auslese I GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ beteiligen und über diesen Weg in ein breit diversifiziertes Sachwert-Portfolio investieren. Der neue Fonds, aufgelegt mit der Quadoro Investment GmbH (Doric Gruppe) als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft, investiert in diversifiziertes Portfolio aus den Asset-Klassen Immobilien, Transport, Erneuerbare Energien und Private Equity.

Schwerpunkt der Investments stellen Zielfonds für Institutionelle Investoren aus den verschiedenen Asset-Klassen dar, an denen sich Privatanleger in der Regel nicht direkt beteiligen können. Eine erste Investitionsmöglichkeit in ein schon vorhandenes Portfolio im Sektor Erneuerbare Energien wurde bereits vor dem Vertriebsstart des Fonds angebunden, weitere befinden sich in Vorbereitung, so die Mitteilung von V&C Portfolio Management.

20 Millionen Euro geplantes Volumen

Der Fonds „V&C Sachwert-Auslese I“ mit einem geplanten Volumen von 20 Millionen Euro prognostiziert eine Gesamtausschüttung von ca. 151 Prozent bei einer geplanten Laufzeit von ca. 14 Jahren. Anleger können sich mit einem Mindestbetrag von 5.000 Euro an dem Fonds beteiligen.

„Mit der ‘V&C Sachwert-Auslese I’ können wir Anleger an den Sachwertebereich heranführen, denen es entweder an der Zeit, dem nötigen Know-how oder am für ein selbst verwaltetes Fondsportfolio benötigten Mindestkapital fehlt“ erläutert Hermann Klughardt, Geschäftsführer der V&C Portfolio Management.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GDV-Studie: Parkende Autos enormes Risiko für Radler und Fußgänger

Hunderte Fußgänger und Radfahrer verunglücken täglich in Deutschland – und fast jeder fünfte Fall hängt einer Studie zufolge mit parkenden Autos zusammen.

mehr ...

Immobilien

Erbbauzinsen werden trotz Corona überwiegend zuverlässig gezahlt

Rund ein Fünftel der Erbbaurechtsgeber hat aufgrund der Corona-Pandemie Zahlungsausfälle bei den gewerblichen Erbbaurechten zu verzeichnen. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Erbbaurechtsverbands hervor. Im Wohnbereich hingegen werden die Erbbauzinsen bisher zuverlässig gezahlt.

mehr ...

Investmentfonds

Hält die Fed eine weitere Überraschung bereit?

Die US-Notenbank (Fed) hat während der aktuellen Covid-19-Krise beispiellose Maßnahmen ergriffen, aber viele Marktteilnehmer fragen sich derzeit, ob sie noch einen Schritt weiter gehen und sich auf ein Zinskurvenmanagement – neben kurzfristigen sollen auch die längerfristigen Zinsen gesteuert werden – einlassen könnte. Ein Kommentar von Lidia Treiber, Director, Research, WisdomTree

mehr ...

Berater

Frauen in Führung kommunaler Firmen unterrepräsentiert

Frauen kommen in den Topetagen kommunaler Unternehmen einer Studie zufolge vor allem in den Bereichen voran, die in der Corona-Pandemie von Bedeutung sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL vermietet großflächig an Land Berlin

Die KGAL Investment Management hat im “Jannowitz Center” in Berlin-Mitte einen Mietvertrag über rund 13.000 Quadratmeter Büro- und 1.140 Quadratmeter Lagerfläche langfristig verlängert. Mieter ist die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Wann ist eine Testamentsunterschrift gültig?

Für die Unterzeichnung eines notariell errichteten Testaments genügt es, wenn der Erblasser versucht, seinen Familiennamen zu schreiben und die Unterschrift krankheitsbedingt nur aus einem Buchstaben und einer anschließenden geschlängelten Linie besteht, entschied das OLG Köln in seinem Beschluss vom 18. Mai 2020.

mehr ...