1. Juli 2020, 18:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Corona-Handbremse bitte lösen, jetzt

Gemessen an der Anzahl an Neuemissionen verlief das erste Halbjahr für Sachwertanlagen erstaunlich normal. Doch die Branche fährt weiter mit angezogener Handbremse. Zeit für ein Umschalten. Der Löwer-Kommentar

Bildschirmfoto-2019-11-25-um-14 54 11 in Corona-Handbremse bitte lösen, jetzt

“Im Herbst oder Winter fällt die Branche womöglich in ein tiefes Angebots-Loch.”

Schwupps! Schon ist das erste Halbjahr 2020 vorüber – eine Zeit, die wohl kaum jemand so schnell vergessen wird. Doch trotz der Einschränkungen und Turbulenzen durch die Corona-Krise verlief die Neuemission von Sachwertanlagen, also alternativen Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger und Emissionen nach Vermögensanlagengesetz, erstaunlich normal.

Immerhin 14 Publikums-AIFs sind im ersten Halbjahr 2020 neu aufgelegt worden, hat das zu Cash. gehörende Analysehaus G.U.B. Analyse Finanzresearch aus der (zurzeit ziemlich unvollständigen) Datenbank der Finanzaufsicht BaFin, Pressemitteilungen, Vertriebs-Websites sowie direkten Informationen seitens der Anbieter ermittelt. Dabei geht die G.U.B. davon aus, dass (ja wohl hoffentlich) alle gestarteten Emissionen über eine Vertriebszulassung der BaFin verfügen, auch wenn sie in der Datenbank der Behörde (noch) nicht verzeichnet sind.

Mehr Vermögensanlagen als 2019

14 neue Publikums-AIFs: Das sind lediglich zwei Fonds weniger als im Vorjahreszeitraum. Auf das Jahr hochgerechnet liegt die Branche sogar knapp über 2019: Insgesamt erblickten im Vorjahr nach einem schwachen zweiten Halbjahr lediglich 27 Publikums-AIFs das Licht der Welt.

Noch überraschender ist das Verhältnis bei den Vermögensanlagen: 16 Neuemissionen wurden im ersten Halbjahr 2020 im Bundesanzeiger bekannt gemacht – gegenüber lediglich neun neuen Prospekten im Vorjahreszeitraum. Der Bundesanzeiger ist dabei wesentlich verlässlicher als die BaFin-Datenbank, weil eine Bekanntmachung dort Voraussetzung für den Vertriebsstart einer Vermögensanlage ist. Zudem wird der Vertrieb dann meistens – anders als bei manchen AIFs – unmittelbar auch tatsächlich aufgenommen, weil die BaFin-Billigung für Vermögensanlagen-Prospekte nur ein Jahr gültig ist.

Ebenfalls bemerkenswert: Der größere Teil der Emissionen – acht der AIFs und zehn der Vermögensanlagen – entfällt auf das zweite Quartal, also auf den Zeitraum, in dem Corora-Krise und Lockdown ihren Höhepunkt hatten.

Seite 2: Nackte Anzahl täuscht etwas

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gewerbe versichern ganz ohne Makler? Münchener Insurtech bringt Versicherungsplattform für KKU

Die digitale Transformation bringt neue Anbieter auf dem Markt. Jetzt hat das bislang relativ unbekante Müncher Insurtech-Start-Up Insureq eine digitale Versicherungsplattform speziell für Klein- und Kleinstunternehmen (KKU)  sowie Selbstständige auf den Markt gebracht. Und will den Vertrieb von Gewerbeversicherungen damit vollständig digitalisieren.

mehr ...

Immobilien

Chancen für Immobilien-Investoren in Asien-Pazifik

Am Immobilienmarkt der Region Asien-Pazifik gilt es nach Ansicht des Vermögensverwalters Blackrock aktuell eine Balance zu finden: zwischen Opportunitäten, die sich aus strukturellen Veränderungen ergeben, und zyklischer Robustheit. „Sollte der Fokus auf dem einen oder dem anderen liegen? Die kurze Antwort lautet: Wahrscheinlich auf beidem“, sagen Bruce Wan, Leiter Immobilien-Research Asien, und sein Kollege William Yu.

mehr ...

Investmentfonds

Post-Corona: Welche Sektoren jetzt interessant sind

Die schlimmsten der kurzfristigen Corona-Auswirkungen dürften hinter uns liegen. Weniger klar ist jedoch, wie schnell sich das Wirtschaftswachstum wieder normalisiert. Nachfolgend die Einschätzung des Global Equity Teams von Nikko Asset Management.

mehr ...

Berater

Zurich bietet vier Anlagemodelle für nachhaltiges Investieren

Nachhaltiges Investieren ist derzeit in aller Munde. Die Berücksichtigung ökologischer und sozial-ethischer Aspekte in der Geldanlage ist zum Megatrend geworden. Die Zurich Gruppe Deutschland trägt diesem Umstand schon länger Rechnung und bietet jetzt im Rahmen ihrer Fondspolice gemanagte Depotmodelle an, die unter nachhaltigen Kriterien ausgestaltet sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bergfürst-Crowdinvestment: Büros zu Wohnungen

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst sucht sechs Millionen Euro in Tranchen ab zehn Euro, um ein Bürohaus in Frankfurt am Main in Mikro-Apartments umzubauen. Besonderheit: Wer wenig investiert, wird bei einer vorzeitigen Rückzahlung des Kapitals vorrangig bedient.

mehr ...

Recht

Reform des Wohnungseigentumsgesetzes: Das sind die Änderungen

Im Herbst 2020 wird voraussichtlich die Reform des Wohnungseignetumsgesetzes (WEG) mit wesentlichen Änderungen in Kraft treten. Dr. Christian Waigel, Waigel Rechtsanwälte, hat die zum Teil erheblichen Änderungen für Eigentümer zusammengefasst.

mehr ...