- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Forest Finance kündigt Wertpapier-Emission an

Forest Finance, ein Spezialist für Walddirekt- und Agroforstinvestments unter anderem für Privatanleger, bereitet die Ausgabe eines Green Bonds vor. Zu diesem Zweck wurde die Forest Finance Capital GmbH gegründet. 

Teakholz

Zum Geschäftsführer der Forest Finance Capital GmbH wurde Bernhard Engl berufen, Manager aus der ForestFinance Gruppe. „Wir wissen, dass sehr viele Interessenten, die uns schon viele Jahre positiv begleiten, und auch Institutionelle, auf ein Kapitalmarktwertpapier warten. Wir möchten mit dem geplanten Green Bond eine zeitgemäße Möglichkeit schaffen, sich an den Konzepten der ForestFinance Gruppe zu beteiligen“, erläutert Bernhard Engl die Zielrichtung des neuen Anlageproduktes.

ForestFinance Capital wird eine Anleihe emittieren, mit der Anleger verschiedene nachhaltige Projekte in den Bereichen Aufforstung und der Weiterverarbeitung von Ernteerzeugnissen finanzieren, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. „Anders als bei Direktinvestments in Mischwald und Agroforst wird der Green Bond so konzipiert, dass mit ihm eine Mischung von verschiedenen Projekten finanziert wird, mit dem Ziel eine moderate, jährliche Auszahlung zu erreichen“, erläutert Bernhard Engl.

Weitere Wertpapiere geplant

Die geplante Anleihe wird der Mitteilung zufolge die erste Emission der ForestFinance Capital darstellen. Eine Börsennotierung ist vorgesehen. Bei erfolgreicher Platzierung sind weitere Wertpapiere geplant. Ein von der BaFin gebilligter Wertpapierprospekt liegt jedoch noch nicht vor. 

Die ForestFinance Gruppe ist seit 1995 mit Forst- und Agroforstinvestments aktiv und nach eigenen Angaben mit mehr als 22.000 Kunden und 25 Jahren Erfahrung einer der führenden Anbieter von Walddirektinvestments in Europa. Neben Mischforsten pflanzt und bewirtschaftet die Gruppe demnach seit 2008 Kakao-Agroforstsysteme in Panama, Peru und Marokko und hat bereits mehrere Tausend Hektar Fläche in Panama, Vietnam, Kolumbien, Peru und Marokko aufgeforstet, mehr als 2.000 Hektar als Schutzgebiet ausgewiesen – darunter auch Mangroven-Wälder in Panama – und über zehn Millionen Bäume weltweit gepflanzt.

Foto: Forest Finance