- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Gezeitenkraft-Vermögensanlage von Reconcept platziert

Die als operative KG-Beteiligung konzipierte Vermögensanlage “RE13 Meeresenergie Bay of Fundy” der Reconcept aus Hamburg hat das angestrebte Platzierungsvolumen erreicht und wurde für weitere Investoren geschlossen. Das Geld fließt in schwimmende Gezeitenkraftwerke vor der Küste Kanadas.

Schwimmendes Gezeitenkraftwerk: Das auf- und ablaufende Wasser treibt die Turbinen unter dem Meeresspiegel an.

Das Anlegerkapitalvolumen zur Entwicklung der neuartigen Gezeitenkraft-Technologie wurde schneller als erwartet erreicht, so Reconcept. Mit durchschnittlich 25.000 kanadischen Dollar (CAD) beteiligten sich rund 250 Anlegerinnen und Anleger an dem Gezeitenkraft-Investment. Insgesamt betrug das Emissionskapital sechs Millionen CAD.

RE13 Meeresenergie Bay of Fundy finanziert den Bau und Betrieb des Gezeitenkraftprojektes “Force 1”. Geplant sind drei schwimmende Kraftwerke mit jeweils sechs steuerbaren Unterwasserturbinen. Die Anlagen können sich selbstständig nach der wechselnden Strömung in alle Richtungen ausrichten und eignen sich daher speziell für den Betrieb in Gezeitengewässern, so Reconcept.

Bis 16 Meter Tidenhub

Dabei soll die Strömung ausgenutzt werden, die in dem Meeresarm “Bay of Fundy” durch einen extrem hohen Tidenhub (Höhenunterschied des Meeresspiegels zwischen Ebbe und Flut) von 13 Metern bei Normalhochwasser bzw. ca. 16 Metern bei Springflut entsteht. Nirgendwo auf der Welt existiere eine derartig starke Gezeitenkraft. Die kanadische Provinz Nova Scotia fördert die Entwicklung und den Bau von Gezeitenkraftwerken daher gezielt mit festen Fördertarifen.

Reconcept arbeite bereits an einem Nachfolgeprodukt für den Bau und Betrieb von weiteren Gezeitenkraftwerken in der kanadischen Bay of Fundy: RE16 Meeresenergie Bay of Fundy.

Foto: Reconcept