- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Patrizia gibt Finnland-Publikumsfonds in den Vertrieb

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia AG, startet den neuen Publikumsfonds „Patrizia Grundinvest Helsinki” – einen Alternativen Investment Fonds (AIF), der in ein modernes Bürogebäude in der Region der finnischen Hauptstadt Helsinki investiert.

Das Gebäudeensemble wurde 2015 bis 2017 fertiggestellt.

Das Objekt liegt in der Hauptstadtregion Helsinki, die sich aus den vier Städten Helsinki, Espoo, Kauniainen und Vantaa zusammensetzt. Das Gebäude befinde sich direkt am stark frequentierten Bahnhof in Vantaa und damit in zentraler Lage zwischen Helsinkis Innenstadt und dem internationalen Flughafen Helsinki-Vantaa, so die Mitteilung von Patrizia. 

Das Gebäudeensemble wurde in den Jahren 2015 bis 2017 fertiggestellt und umfasst rund 14.000 Quadratmeter vermietbare Bürofläche auf acht Etagen. Die Immobilie verfügt der Mitteilung zufolge mit der LEED Platinum Auszeichnung über die höchstmögliche Zertifizierung für nachhaltige Gebäude.

4,5 Prozent nach Steuern

Die Büroflächen sind zu 100 Prozent an 20 verschiedene Nutzer vermietet. Dabei handele es sich zu einem großen Teil um Unternehmen aus dem öffentlichen Sektor wie das staatseigene Unternehmen Metsähallitus, das für die Verwaltung der Land- und Wasserflächen Finnlands verantwortlich ist oder das staatliche Unternehmen Vapo Oy, das Energie aus heimischen Ressourcen wie Torf oder Holzbrennstoffen erzeugt. Daneben gibt es weitere Mieter aus dem Gesundheits- und Finanzwesen.

Andreas Heibrock, Geschäftsführer der Patrizia Grundinvest: „Prosperierende Wachstumsregionen wie Helsinki verzeichnen einen überproportionalen Bevölkerungszuzug und damit einen steigenden Bedarf an Gewerbe- und Wohnraum.“

Der Fonds hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 74 Millionen Euro, der Eigenkapitalanteil beträgt rund 38 Millionen Euro. Der Fonds strebt jährliche Auszahlungen von 4,5 Prozent nach Steuern an. Anleger können sich ab 10.000 Euro an dem Fonds beteiligen.

Foto: Patrizia