RWB steigert Umsatz zum fünften Mal in Folge

Die RWB Group hat im Jahr 2019 bei Privatanlegern und institutionellen Investoren insgesamt mehr als 77,5 Millionen Euro platziert. Mehr als drei Viertel des platzierten Kapitals entfallen auf das Kerngeschäft der Private-Equity-Dachfonds.

RWB-Vorstände Horst Güdel (links) und Norman Lemke.

Damit konnte das Unternehmen den Umsatz nach eigenen Angaben zum fünften Mal in Folge steigern. „Die gute Umsatzentwicklung zeigt, dass wir im Retail- und institutionellen Vertrieb den richtigen Weg eingeschlagen haben“, sagt Horst Güdel, Vorstand und Mitgründer der RWB Group.

„Wir wissen das Vertrauen der Anleger zu schätzen und setzen unsere gesamte Erfahrung und Expertise ein, um für sie die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen“, so Güdel weiter. In 2019 hat die RWB mit insgesamt 14 Ausschüttungen so häufig an Anleger der Private-Equity-Dachfonds ausgezahlt wie nie zuvor innerhalb eines Jahres.

Direct Return II geschlossen

Zum 31. Dezember 2019 wurde zudem der RWB Direct Return II mit einem Volumen von rund 20 Millionen Euro geschlossen. „Es freut uns, dass Vertriebspartner und Anleger das Konzept Direct Return so gut annehmen. In diesem Jahr werden wir daher die dritte Generation eines kürzer laufenden Private-Equity-Dachfonds auf den Markt bringen“, sagt Norman Lemke, Vorstand und Mitgründer der RWB Group.

Noch bis Ende 2020 ist der RWB International VII im Vertrieb. Anleger beteiligen sich hierbei an einer Vielzahl von Private-Equity-Fonds und damit an hunderten Unternehmen verschiedener Anlageregionen und Branchen.

Foto: RWB

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.