- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Verifort Capital trennt sich von elf Fonds-Immobilien

Der Immobilienfondsmanager Verifort Capital (ehemals Fairvesta) verkauft elf Objekte aus mehreren seiner Fonds auf einen Schlag. Die Transaktion gelang trotz einer “uneinheitlichen Grundstruktur und geografischen Zerklüftungen” des veräußerten Portfolios.

Frank M. Huber, CEO von Verifort Capital: “Mit dem Verkauf stärken wir die Stabilität der Fonds auf mehreren Ebenen.”

Bei den Immobilien handelt es sich um Wohn- und Geschäftshäuser an den Standorten Lippstadt, Finsterwalde, Grimma, Faßberg, Halberstadt, Zwönitz, Neubukow, Neukirchen, Pasewalk, Velpke, und Zerbst. Die Baujahre der Gebäude reichen vom Jahr 1969 bis in das Jahr 1996.

Insgesamt umfassen die Objekte 146 Wohneinheiten und 101 Gewerbeflächen bei einer Gesamtmietfläche von 33.027 Quadratmetern und einer Grundstücksgröße von 64.480 Quadratmetern. Der durchschnittliche Vermietungsstand beträgt derzeit 71 Prozent. Zwischen dem Verkäufer und dem Käufer wurde Stillschweigen über das Gesamtvolumen der Transaktion vereinbart, so eine Mitteilung von Verifort Capital.

“Mit Blick auf die uneinheitliche Grundstruktur und geografischen Zerklüftungen des Verkaufsportfolios sind wir stolz, dass wir die Transaktion im Sinne der Anleger erfolgreich gestalten konnten. Mit dem Verkauf stärken wir die Stabilität der Fonds auf mehreren Ebenen”, erklärt Frank M. Huber, CEO von Verifort Capital.

Foto: Verifort Capital