Zweitmarkt mit stabilem Umsatz und steigenden Kursen in 2019

Entsprechend gestaltet sich das Jahresergebnis der Fondsbörse mit Blick auf den tatsächlichen Umsatz (kaufpreisbezogen), der gegenüber dem starken Jahr 2018 (216,54 Millionen Euro) in 2019 nochmals leicht stieg auf 216,93 Millionen Euro.

Alex Gadeberg, Vorstandsmitglied der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, blickt optimistisch in die Zukunft: „Unsere anhaltend hohen Umsätze und die steigende Zahl von Transaktionen dokumentieren die positive Entwicklung des Zweitmarktes und der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG. Zudem ernten wir erste Früchte unserer strategischen Maßnahmen, mehr Markttransparenz zu schaffen und noch enger mit Emittenten zu kooperieren – auch bei der Schaffung attraktiverer Rahmenbedingungen für die Herausgabe und Vertrieb von Sachwert- und Finanzbeteiligungen unter der zunehmend strikten Finanzmarkt-Regulierung.“

So wurden über die digitale Zeichnungsplattform Erstmarkt.de im abgelaufenen Jahr erste Transaktionen abgewickelt – ein Meilenstein für Emissionshäuser und Finanzvermittler, die erheblich entlastet werden von regulierungsbedingten Dokumentationspflichten. Außerdem wurde mit dem Düsseldorfer FinTech-Unternehmen Capital Pioneers eine weitere Plattform zum Erwerb von Sachwertinvestments erworben und integriert, “um gemeinsam mit Erstmarkt.de und kooperierenden Emissionshäusern den digitalen Weg in die vertriebliche Zukunft zu gestalten”, wie es in der Mitteilung heißt.

Foto: Fondsbörse

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.