Themenseite Dax
>> Alle Themenseiten
Pioneer: Deutsche Aktien sind Schnäppchen

Pioneer: Deutsche Aktien sind Schnäppchen

Anleger sollten sich trotz der Turbulenzen auf dem Börsenparkett nicht vom deutschen Aktienmarkt abwenden. Gerade jetzt sei dieser günstig bewertet und könne wieder durchstarten, stellt etwa die Fondsgesellschaft Pioneer Investments, München, fest.

BVI: Abflüsse wegen Börsenturbulenzen

BVI: Abflüsse wegen Börsenturbulenzen

Die Börsenturbulenzen im August haben hierzulande vor allem zu Abflüssen aus Publikumsfonds geführt. Rund 4,1 Milliarden Euro haben Anleger infolge des Kurzsturzes aus diesen abgezogen.

Vermögensverwalter empfehlen Aktieninvestments

Vermögensverwalter empfehlen Aktieninvestments

Die deutschen Vermögensverwalter erwarten keine Rezession in Europa. Nahezu drei Viertel sehen derzeit gute Einstiegschancen am Aktienmarkt.

Kolumnisten auf Cash.Online

Commerzbank: Dax-Hausse bis Jahresende

Commerzbank: Dax-Hausse bis Jahresende

Der deutsche Aktienindex Dax wird in der zweiten Jahreshälfte positiv überraschen. Zu diesem Schluss kommen die Researcher der Frankfurter Commerzbank und erwarten ein neues Allzeithoch bei 8.200 Punkten.

Deutsche Aktien: Das Beste kommt noch

Deutsche Aktien: Das Beste kommt noch

Die Dax-Unternehmen werden per saldo einen Rekordgewinn schreiben und dazu Dividenden in noch nicht da gewesener Höhe ausschütten. Doch wie nachhaltig können diese Gewinne und Dividenden sein?

Aktien: Kurse steigen, Euphorie lässt nach

Aktien: Kurse steigen, Euphorie lässt nach

Weder die Unruhen im Nahen Osten und noch die Zweifel an den Peripheriestaaten der Eurozone drücken wesentlich auf die Stimmung der deutschen Privatanleger: Der deutsche Aktienindex Dax erklomm in den letzten Wochen immer neue Höhen, die Börseneuphorie ließ bislang nur leicht nach.

Deutsche kehren Aktieninvestments den Rücken

Deutsche kehren Aktieninvestments den Rücken

Die Zahl der Aktionäre und Besitzer von Aktienfonds in Deutschland sinkt. Fast eine halbe Million Anleger hat sich einer aktuellen Studie zufolge in den letzten sechs Monaten aus dem Aktieninvestment verabschiedet – und das trotz Aufwärtstrend bei den Kursen.

Mehr Cash.

Deutschland ist der Superstar!

Deutschland ist der Superstar!

Während Dieter Bohlen noch auf der Suche nach dem Superstar ist, ist ökonomisch betrachtet eines bereits klar: Deutschland ist (!) der Superstar und das vor allem Dank der Globalisierung.

Gastkommentar: Hans-Jörg Naumer, Allianz GI

Vermögensverwalter: 2011 weitere Kursgewinne

Vermögensverwalter: 2011 weitere Kursgewinne

Das Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Wird sich der positive Trend am Aktienmarkt auch im kommenden Jahr fortsetzen? Die Münchener Direktbank DAB hat Vermögensverwalter gefragt, wie sie das kommende Jahr einschätzen.

“Investoren müssen deutschen Aktienmarkt noch entdecken”

“Investoren müssen deutschen Aktienmarkt noch entdecken”

Deutschlands ältester Aktienfonds Fondak feierte jüngst seinen 60. Geburtstag. Cash. sprach mit Fondsmanagerin Heidrun Heutzenröder darüber, wie sich der Fonds in den letzten Jahrzehnten geschlagen hat sowie über die Megatrends der kommenden Jahre.

Umfrage: Privatanleger trotzen Schuldenkrise

Umfrage: Privatanleger trotzen Schuldenkrise

Die Schuldenkrise in Europa lässt die deutschen Privatanleger bislang kalt. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der Anlegerindikator der DZ Bank. Demzufolge ist die Stimmung bestens: Drei Viertel der mehr als Tausend befragten Anleger rechnen in den kommenden sechs Monaten nicht mit Kursverlusten.

Dax: Börsenprofis sehen keine Preisblase am Aktienmarkt

Buy-sell-aktienkauf-tt in

Der deutsche Leitindex Dax kletterte in den vergangenen Wochen von einem Jahreshoch zum nächsten. Trotz des starken Anstiegs besteht die Gefahr einer Preisblase derzeit aber nicht, so das Ergebnis einer Expertenumfrage des ZEW-Instituts.

Konjunkturoptimisten drehen ZEW-Index ins Plus

Konjunkturoptimisten drehen ZEW-Index ins Plus

Erstmals seit einem halben Jahr bewerten Profi-Anleger und Analysten den Ausblick für die deutsche Wirtschaft wieder optimistischer. Der auf einer Umfrage unter 300 Börsenprofis basierende ZEW-Index schoss im November überraschend deutlich von minus 7,2 auf plus 1,8 Punkte.

Pioneer: Dax steigt bis Jahresende auf 6.800 Punkte

Beim deutschen Aktienindex Dax sieht die Fondsgesellschaft Pioneer Investments, München, noch reichlich Anlass zur Freude. Zum Jahresende erwartet die Unicredit-Tochter einen Stand der Benchmark von 6.800 Punkten.

Anlegerindikator: Double Dip ist nicht in Sicht

Anlegerindikator: Double Dip ist nicht in Sicht

Die privaten Investoren in Deutschland lassen sich von den zunehmenden Sorgen um die Weltwirtschaft nicht beeindrucken. Diesen Schluss legen zumindest die jüngsten Ergebnisse des Anlegerindikators der DZ Bank nahe, für den TNS Infratest rund 1.100 Privatanleger befragt hat. Mehr als die Hälfte rechnet damit, dass der Dax innerhalb der nächsten sechs Monate steigen wird.

MLP steigt aus dem MDax ab

MLP steigt aus dem MDax ab

Der börsennotierte Finanzdienstleister MLP, Heidelberg, fällt aus dem MDax. Am 21. Juni wird die Nummer drei der Cash.-Hitliste der Finanzvertriebe in den SDax heruntergestuft, wie die Deutsche Börse mitteilte.

Anlegerstimmung: Dax-Bullen auf dem Rückzug

Anlegerstimmung: Dax-Bullen auf dem Rückzug

Die Börsenklima in Deutschland hat sich in der vergangenen Woche abgekühlt. In der Erhebung der Deutschen Börse und des Analysehauses Cognitrend zum Dax-Sentiment hat das Lager der Pessimisten kräftig Zulauf bekommen: Der Anteil der Anleger, die auf fallende Kurse im Dax setzten, stieg um 20 Prozentpunkte auf 44 Prozent.

Griechenland-Krise drückt Privatanlegern auf die Stimmung

Pessimisten-optimisten-anlegerstimmung in

Die Schulden-Krise in Griechenland hat die Stimmung unter den Privatanlegern in Deutschland stark verschlechtert. Die Erwartungen an die weitere Entwicklung der Aktienmärkte ist so skeptisch wie zuletzt im April 2009. Das zeigt der Anlegerindikator der DZ Bank.

Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen

Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen

Die Aktienmärkte haben seit März 2009 rund um den Globus rasant zugelegt. Doch mit den jüngsten Höchstständen bei Dax und Co. sei erst einmal das Ende der Fahnenstange erreicht, meint Allianz Global Investors. Den Anlegern raten die AGI-Analysten daher zurzeit, Aktien zu verkaufen und Kursgewinne mitzunehmen.

ETF: DB X-Trackers bringt sieben Hebel-Produkte

ETF: DB X-Trackers bringt sieben Hebel-Produkte

DB X-Trackers, ETF-Anbieter der Deutschen Bank, legt sieben neue ETFs auf, darunter drei Short-Varianten. Die Fonds bilden europäische Indizes ab und sind doppelt gehebelt.

UBS: Zertifikate-Anleger ziehen sich wärmer an

UBS: Zertifikate-Anleger ziehen sich wärmer an

Investoren setzen wieder auf ein höheres Maß an Sicherheit. Das besagt der aktuelle Investor Sentiment Index der Schweizer Großbank UBS.

ZEW-Umfrage: Experten erwarten mageres Börsenjahr

ZEW-Umfrage: Experten erwarten mageres Börsenjahr

Eher verhalten fällt die Prognose für das kommende Börsenjahr 2010 aus. Experten rechnen mit einem Jahresendstand von knapp 6.150 Punkten für den deutschen Aktienindex (Dax) – eher eine Seitwärtsbewegung bei einem Stand von fast 5.900 Punkten Mitte Dezember 2009. Auch für den amerikanischen Dow Jones-Index werden nur geringe Zuwächse erwartet.

Umfrage: Vermögensverwalter optimistisch für 2010

Umfrage: Vermögensverwalter optimistisch für 2010

Die Vermögensverwalter schauen zuversichtlich in das neue Börsenjahr. 39 Prozent der Befragten erwarten den deutschen Leitindex Dax Ende 2010 bei einem Stand von 6.500 Punkten oder mehr. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Münchener Direktbank DAB unter rund 50 unabhängigen Vermögensverwaltern.

Optimisten übernehmen: Börsenprofis sind bullish

Optimisten übernehmen: Börsenprofis sind bullish

Die Stimmung unter den Börsenexperten hat sich im November weiter verbessert. Der unter mehr als 900 Fachleuten ermittelte Sentix-Index schnellte um fast sechs Zähler nach oben und erreichte mit minus sieben Punkten den höchsten Stand seit Juli 2008.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Fusion der Provinzial-Versicherungen rückt näher

Die Fusion der Versicherer Provinzial Rheinland und Nordwest steht kurz vor dem Abschluss. Die Anteilseigner hätten sich auf eine Bewertung der Unternehmen und ein Fusionskonzept geeinigt, hieß es am Dienstag in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Der Schritt soll rückwirkend zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank übertrifft trotz Gewinnrückgang die Prognosen

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank hat 2019 auch wegen der Trennung von faulen Krediten in Italien wie erwartet einen Gewinnrückgang verbucht. Das Betriebsergebnis sank um 22 Prozent auf 248 Millionen Euro, wie das im MDax gelistete Geldhaus am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Damit übertraf das Unternehmen allerdings seine bereits gedämpfte Prognose und die Erwartungen von Analysten.

mehr ...

Investmentfonds

Deutscher wird Mastercard-Chef – Umsatzwarnung wegen Coronavirus

Ein deutscher Top-Manager wird neuer Vorstandschef beim US-Kreditkartenanbieter Mastercard. Der bisherige Produktvorstand Michael Miebach soll ab März zunächst die Bereiche Verkauf, Marketing, Services und Technologie verantworten und dann ab 1. Januar 2021 den Spitzenposten von Ajay Banga übernehmen. Das teilte Mastercard am Dienstag in Purchase im US-Bundesstaat New York mit.

mehr ...

Berater

DSGVO – weitere Bußgelder in Millionenhöhe?

Seit dem Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 werden Datenschutzverstöße immer häufiger geahndet. Auch von der Verhängung von Bußgeldern berichten die Medien in den letzten Monaten immer wieder. Häufig handelt es sich dabei um Forderungen gegen große Konzerne wie Facebook und Google. Gilt das auch für weniger bekannte und weniger große Firmen?

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB: Erneuter Exit-Rekord mit Cloud-Software

Der Private-Equity-Dachfonds RWB International II hat mit der Veräußerung der Anteile an dem US-Software-Unternehmen Anaplan durch einen Zielfonds einen Rückfluss von über 13 Millionen US-Dollar erzielt. Das eingesetzte Kapital wurde dabei mindestens verzehnfacht.

mehr ...

Recht

Berlins Bürgermeister für 75-Prozent-Steuer auf Gewinn bei Bodenspekulation

Bodenspekulanten in Deutschland sollen nach Meinung von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) drei Viertel ihres Gewinns an den Staat abführen müssen. Müller schloss sich am Montag der Forderung von SPD-Chef Norbert Walter-Borjans nach einer sogenannten Bodenwertzuwachssteuer an.

mehr ...