Themenseite Fintechs
>> Alle Themenseiten
Investitionen in Fintechs leicht rückläufig

Investitionen in Fintechs leicht rückläufig

Investoren haben laut der Studie “Fintech Pulse” von KPMG im vergangenen Jahr im Rahmen von 2.693 Deals insgesamt 135,7 Milliarden Dollar in Fintechs investiert. Das ist gegenüber 2018 (3.145 Deals mit einem Gesamtvolumen von 141 Milliarden Dollar) ein Rückgang um knapp vier Prozent. Zu einer Verdoppelung kam es dagegen im Bereich Cybersicherheit.

Mobile Payment und andere Fintech-Trends 2020

Mobile Payment und andere Fintech-Trends 2020

Die Entwicklungen auf dem Fintech-Markt gehen rasant voran. Ob nahtlose Omnichannel-Erlebnisse im Einzelhandel oder personalisierte wie intuitive Serviceangebote – auch im klassischen Bargeldland Deutschland wird digitales Bezahlen zunehmend beliebter und die physische Währung zunehmend zum Zahlungsmittel zweiter Wahl degradiert. Der Finanztechnologie-Anbieter SumUp hat die Fintech-Trends 2020 zusammengefasst.

Exporo schluckt Zinsland

Exporo schluckt Zinsland

Die beiden größten Online-Plattformen für digitale Immobilieninvestments in Deutschland schließen sich zusammen: Die beiden in Hamburg ansässigen Plattformen Exporo und Zinsland. Übrig bleibt am Ende aber wohl nur eine davon.

Kolumnisten auf Cash.Online

Fondsbörse übernimmt Mehrheit bei Capital Pioneers

Fondsbörse übernimmt Mehrheit bei Capital Pioneers

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG wird Ende September 2019 Mehrheitsgesellschafter bei der digitalen Zeichnungsplattform „Capital Pioneers“ für Anlageprodukte aus dem Bereich der alternativen Investmentfonds, Vermögensanlagen und Direktinvestments.

Zahlungsverkehr: Europa ringt um gemeinsame Lösungen

Zahlungsverkehr: Europa ringt um gemeinsame Lösungen

Europäische Zentralbank (EZB) und Deutsche Bundesbank dringen auf mehr europäische Zusammenarbeit bei modernen Systemen zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Europa müsse jetzt “seine Reihen geschlossen halten”, so EZB-Direktoriumsmitglied Yves Mersch.

Fintechs: Verbraucher immer aufgeschlossener

Fintechs: Verbraucher immer aufgeschlossener

Neue Zahlsysteme, Kredite und Versicherungen im Netz oder Zinsportale zum Tagesgeldvergleich: Viele Verbraucher in Deutschland stehen laut einer Studie den Diensten von Finanz-Start-ups offener gegenüber als vor drei Jahren.

Wirecard: Gewinnprognose überraschend angehoben

Wirecard: Gewinnprognose überraschend angehoben

Das rasante Wachstum des Zahlungsabwicklers Wirecard stimmt den Dax-Neuling für das Gesamtjahr zuversichtlicher. Nach einem starken ersten Quartal schraubt das Unternehmen um Vorstandschef Markus Braun die Erwartungen nach oben.

Mehr Cash.

Wirecard: Stärkeres Augenmerk auf Buchhaltung

Wirecard: Stärkeres Augenmerk auf Buchhaltung

Der unter Druck stehende Zahlungsdienstleister Wirecard will sich für die Zukunft ein stärkeres Augenmerk auf Buchhaltungsprozesse vornehmen. Das kündigte Wirecard-Chef Markus Braun am Donnerstag bei der Bilanzpressekonferenz in Aschheim an.

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

Investitionen in Fintechs mehr als verdoppelt

Investitionen in Fintechs mehr als verdoppelt

Deutsche Finanz-Start-ups haben einen fulminanten Jahresauftakt hingelegt und Rekord-Gelder für ihre digitalen Geschäfte von Investoren eingesammelt. Im ersten Quartal warben die Wachstumsfirmen 686 Millionen Euro ein und damit mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor (325 Millionen Euro). Das zeigen Zahlen der Beratungsfirma Barkow Consulting.

Neue Vorwürfe gegen Wirecard – Viel Geschäft mit Lizenzpartnern

Neue Vorwürfe gegen Wirecard – Viel Geschäft mit Lizenzpartnern

Der Konflikt heizt sich auf: Die Auseinandersetzung zwischen dem Zahlungsabwickler Wirecard und der kritisch über das Unternehmen berichtenden Londoner “Financial Times (FT)” nimmt weiter an Schärfe zu.

Wirecard sieht sich entlastet – Aktie legte kräftig zu

Wirecard sieht sich entlastet – Aktie legte kräftig zu

Der Zahlungsdienstleister Wirecard sieht sich nach einer Untersuchung wegen Korruptionsvorwürfe weitgehend entlastet. Die Prüfung durch die Kanzlei Rajah & Tann aus Singapur habe zu keinen Feststellungen zum sogenannten Round-Tripping oder Korruption geführt.

Michael Groß: “Berufsbilder werden immer instabiler”

Michael Groß: “Berufsbilder werden immer instabiler”

Cash. sprach mit Unternehmensberater und Schwimm-Olympiasieger Dr. Michael Groß über die erfolgreiche Führung eines Unternehmens im digitalen Zeitalter, die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt und die Fähigkeit, aus Niederlagen zu lernen. Teil zwei des Interviews

Fintechs: Wettbewerb kurbelt Innovationen an

Fintechs: Wettbewerb kurbelt Innovationen an

FinTechs verdanken einen Teil ihres Erfolges der globalen Finanzkrise von 2008/2009. Spätestens dann verloren viele Menschen das vorher teils unerschütterliche Vertrauen in althergebrachte Banken.

Gastbeitrag von Frank S. Jorga, WebID Solutions GmbH

Führungskräfte: Herausforderung Change-Management

Führungskräfte: Herausforderung Change-Management

Dauerhaft niedrige Zinsen, Fintechs und Kunden, die Individualität statt Retail Banking fordern – Finanzdienstleister in Deutschland kommen an ihre Grenzen.

Gastbeitrag von Stephan Penning, Penning Consulting

Wirecard-Chef: Geschäft trotz Kursschwankungen “sehr stark”

Wirecard-Chef: Geschäft trotz Kursschwankungen “sehr stark”

Die jüngsten Kursschwankungen beim Zahlungsdienstleister Wirecard haben nach Einschätzung von dessen Chef keine Auswirkungen auf das laufende Geschäft. Er sei sich sicher, dass der Aktienkurs dies bald widerspiegeln werde.

Bafin: Spekulationen auf fallende Wirecard-Kurse verboten

Bafin: Spekulationen auf fallende Wirecard-Kurse verboten

Die Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Das teilte die Behörde am Montag in Bonn mit.

Die Top 5 der Woche: Finanzberater

Die Top 5 der Woche: Finanzberater

Der Service zum Wochenende: Cash. hat die meistgeklickten Artikel im Ressort Finanzberater für Sie zusammengefasst. Sehen Sie auf einen Blick, welche Themen unsere Leser in dieser Woche besonders interessierten.

Wirecard-Crash: Staatsanwalt ermittelt wegen Marktmanipulation

Wirecard-Crash: Staatsanwalt ermittelt wegen Marktmanipulation

Die Staatsanwaltschaft München hat wegen der Kursturbulenzen beim Zahlungsdienstleister Wirecard ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Behörde ermittelt wegen möglicher Marktmanipulation gegen unbekannt.

Wirecard: Büros in Singapur von Polizei durchsucht

Wirecard: Büros in Singapur von Polizei durchsucht

Angesichts der aktuellen Vorwürfe gegen den Zahlungsabwickler Wirecard haben die Behörden in Singapur Büroräume des Unternehmens im Stadtstaat durchsucht. Schon am Montag sagte ein Polizeisprecher, dass die Behörde sich den Fall ansehe.

Wirecard: Keine Hinweise auf Kursmanipulation

Wirecard: Keine Hinweise auf Kursmanipulation

Nach einem mehrtägigen Aktienbeben beim Dax-Neuling Wirecard hat die Münchner Staatsanwaltschaft München keine Hinweise auf kriminelle Kursmanipulation durch die Konzernspitze.

Wirecard-Vorwürfe: Gab es Fehlverhalten?

Wirecard-Vorwürfe: Gab es Fehlverhalten?

Der unter Druck stehende Zahlungsabwickler Wirecard sieht die Vorwürfe zu seinen Geschäften in Singapur als unbegründet an. Seit Mai 2018 gebe es eine Untersuchung dazu, die kurz vor dem Abschluss stehe, teilte Wirecard am Montag mit.

Beratung: “Maschinen entscheiden nicht besser, sondern standardisierter”

Beratung: “Maschinen entscheiden nicht besser, sondern standardisierter”

Viele Berater sehen die Flut an Fintechs als Bedrohung ihres Geschäftsmodells. “Das aber ist falsch, in den wichtigsten Themen punkten Berater”, sagt Swen Köster, Senior Vice President, Head of Sales bei Moventum. “Zudem nutzen sie oft mehr technische Intelligenz als die Fintechs.”

Wirecard: Kurs-Crash nach Betrugsvorwürfen

Wirecard: Kurs-Crash nach Betrugsvorwürfen

Schwarzer Mittwoch für Wirecard-Anleger: Nachdem in einem Bericht der Financial Times (FT) schwere Betrugsvorwürfe gegen den Zahlungsdienstleister erhoben wurden, brach der Aktienkurs um bis zu 25 Prozent ein. Was nun?

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Rentenversicherung: Coronakrise lässt Reserve sinken

Infolge der Coronakrise sinkt nach einer Schätzung der Rentenversicherung die Rücklage der Rentenkasse. Die Versicherung sieht aber begrenzte Auswirkungen durch die Krise, da auch während des Bezugs von Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt würden.

mehr ...

Immobilien

CDU und FDP reichen Verfassungsklage gegen Mietendeckel in Berlin ein

Der Mietendeckel in Berlin wird zum Fall für das Landesverfassungsgericht. Die Fraktionen von CDU und FDP im Abgeordnetenhaus reichen am Montag ihre schon seit längerem in Aussicht gestellte Normenkontrollklage beim Verfassungsgerichtshof ein.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Gold die einzig wahre Währung ist: Fünf Gründe für das Edelmetall

„Papier wird zu Papier, nur Gold bleibt Geld. Alles andere ist Kredit“ – so der US-amerikanische Unternehmer und einflussreichste Privatbankier seiner Zeit, John Pierpont Morgan (1837–1913). Ist da etwas dran? Ist die Zeit des Papiergeldes nur eine Epoche, die des Goldes jedoch von ewiger Dauer? Und ist Gold in der Finanzwelt auf lange Sicht das Einzige, was glänzt? Aurimentum, Spezialist für Goldanlagen per Ratenkauf, nennt fünf Gründe, welche die Theorie von J.P. Morgan bestätigen.

mehr ...

Berater

Corona drückt Preise für Maklerunternehmen nicht

Den Makler Nachfolger Club e.V. erreichen im Moment einige Anfragen, ob und wie sich die Kaufpreise für Maklerunternehmen und Bestände in Zeiten der Corona-Pandemie verändern. Vorstand Oliver Petersen kommentiert die aktuelle Marktsituation.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia: Neun der zwölf Fonds trotz Corona im Plan

Der Immobilienkonzern Patrizia AG meldet einen weitgehend prognosegemäßen Verlauf seiner Fonds für private und semiprofessionelle Anleger. In drei Fällen wird ein Teil der möglichen Ausschüttung für 2019 jedoch Corona-bedingt zurückgehalten.

mehr ...

Recht

Studie zur Grundsteuer: Bundesgesetz verstößt gegen die Verfassung

Das Gesetz zur Reform des Grundsteuer- und Bewertungsrechts verletzt nach Ansicht von Prof. Gregor Kirchhof, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Steuerrecht und Direktor des Instituts für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Augsburg, das Grundgesetz. Die Gründe

mehr ...