Themenseite Rentenversicherung
>> Alle Themenseiten
Buntenbach (DRV): “Bund muss sich langfristig an den Kosten beteiligen”

Buntenbach (DRV): “Bund muss sich langfristig an den Kosten beteiligen”

Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Bundesvorstandes, machte in ihrem Bericht an die heute in Bochum tagende Bundesvertreterversammlung deutlich, dass die gesetzliche Rentenversicherung derzeit finanziell gut aufgestellt sei. Das vergangene Jahr habe die Rentenversicherung mit einem deutlichen Plus abschließen können. “Der Überschuss der Rentenversicherung lag 2018 bei 4,4 Milliarden Euro”, so Buntenbach.

Rente ab 63: Kommt die Sparer ein Denkfehler bald teuer zu stehen?

Rente ab 63: Kommt die Sparer ein Denkfehler bald teuer zu stehen?

Die Diskussion um die Rente der Babyboomer nimmt in den Medien deutlich zu. Die große Sorge dabei: Was ist, wenn die Rentenversicherung die Rentenhöhe anpassen muss? Eher unbeachtet blieb die Erwerbsstruktur in Ostdeutschland. Wieso die steigende Anzahl an Rentenanträgen nun zum Problem werden kann.

Run-Off der Generali: Was Kunden mit Lebens- oder Rentenversicherung erwartet

Run-Off der Generali: Was Kunden mit Lebens- oder Rentenversicherung erwartet

Die Umbenennung der Generali Leben in Proxalto schließt in dieser Woche die Übernahme durch viridium ab. Warum die Übernahme durch Abwicklungsgesellschaften nicht grundsätzlich negativ sein muss und das Handeln der Generali für andere Versicherer zur Blaupause werden könnte.

Kolumnisten auf Cash.Online

Altersvorsorge: IVFP kürt Allianz mit mehrfach “exzellent” zum Sieger

Altersvorsorge: IVFP kürt Allianz mit mehrfach “exzellent” zum Sieger

Der Trend, in der privaten Altersvorsorge verstärkt auf kapitalmarktgebundene Produkte zu setzen, geht weiter. Die Versicherer bieten für ihre Kunden unterschiedliche Strategien an, um deren Kapitalmarktwünschen am besten entsprechen zu können. Die unterschiedlichen Produktformen machte das Institut für Vorsorge und Finanzplanung nun zum Thema. Wer neben der Allianz ebenfalls mit “exzellent” abschneidet. 

Widerlegt: Junge Menschen besitzen kein Interesse an Altersvorsorge

Widerlegt: Junge Menschen besitzen kein Interesse an Altersvorsorge

Kein Bock auf Altersvorsorge? Das ist ein längst überholtes Gerücht. Eine neue Studie belegt, dass fehlende Informationen der Hauptgrund für zögerliche Bereitschaft zur Altersvorsorge sind. Schuld daran, sei der Staat. 

Steigende Steuern drücken Altersrenten weiter

Seit 2005 steigt der zu versteuernde Rentenanteil jedes Jahr an, während der Rentenfreibetrag schrumpft. 2019 erreicht der steuerpflichtige Anteil für Neurentner 78 Prozent. Ab 2040 müssen 100 Prozent der gesetzlichen Rente versteuert werden. Eine zusätzliche, private Vorsorge ist maßgeblich, um die häufig unterschätzte Vorsorgelücke im Rentenalter zu schließen.

Schreiende Seelen: Starke Zunahme psychischer Krankheiten bei BU

Schreiende Seelen: Starke Zunahme psychischer Krankheiten bei BU

Burnout, Depression, Angststörungen – Psychische Erkrankungen sind nach einer neuen Studie der Swiss Life mittlerweile die häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit in Deutschland. Besonders junge Frauen sind betroffen.

Mehr Cash.

Lebenserwartung: Wenn geringe Rente den 80. Geburtstag unerreichbar macht

Lebenserwartung: Wenn geringe Rente den 80. Geburtstag unerreichbar macht

Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung weisen den Zusammenhang zwischen Rente und Lebenserwartung nach. Während wohlhabende Menschen nicht nur von einer besseren medizinischen Versorgung profitieren, trägt auch die Sorge um den Alltag dazu bei, dass ärmere Rentner früher sterben. Wer seinen 80. Geburtstag künftig nicht mehr erlebt.

Altersvorsorge und Hinterbliebenenschutz kombiniert

Altersvorsorge und Hinterbliebenenschutz kombiniert

Die Rentenversicherung “KlassikClever” der Württembergischen Lebensversicherung (WürttLeben) kann seit Jahresbeginn 2019 durch eine Todesfall-Zusatzversicherung ergänzt werden. Auf diese Weise ist es nun möglich, mit KlassikClever auch die Familie finanziell abzusichern.

Neue Klassik: Lebensversicherung reloaded

Neue Klassik: Lebensversicherung reloaded

Traditionelle Lebensversicherungsprodukte sind tot. Dagegen sind jetzt Produkte mit innovativen Garantiemodellen gefragt. Wann gelingt der Neuen Klassik endlich der Durchbruch?

Franke und Bornberg: Die besten Rentenversicherungen 2018

Franke und Bornberg: Die besten Rentenversicherungen 2018

Das neue Altersvorsorgerating der Ratingagentur Franke und Bornberg macht auf einen Schlag die Stärken und Schwächen von 1.026 Angeboten aus allen drei Schichten der Altersvorsorge transparent. Flexibilität, Transparenz und Produktkonzept stehen im Mittelpunkt.

Renten steigen spürbar – Rekordeinnahmen der Rentenkasse

Renten steigen spürbar – Rekordeinnahmen der Rentenkasse

Die gesetzlichen Renten in Deutschland steigen im Juli kommenden Jahres voraussichtlich um mehr als drei Prozent. Die Vorstandsvorsitzende der Rentenversicherung, Annelie Buntenbach, bestätigte am Mittwoch in Würzburg entsprechende Informationen vom Beginn der Woche. 

DIW-Studie sieht große Lücken in der Altersvorsorge bei rentennahen Jahrgängen

DIW-Studie sieht große Lücken in der Altersvorsorge bei rentennahen Jahrgängen

Eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung rüttelt auf: Mehr als der Hälfte der 55- bis 64-jährigen Erwerbstätigen reichen die derzeitigen Rentenanwartschaften nicht, um den aktuellen Konsum vollständig zu decken, wenn sie jetzt in den Ruhestand gingen. Auch die private Lebens- oder Versicherungen reduzieren diesen Anteil kaum. Die potentielle Versorgungslücke beträgt durchschnittlich rund 700 Euro im Monat.

Unbeliebte Rente – ifa analysiert Nutzen und Akzeptanz lebenslanger Rentenzahlungen

Unbeliebte Rente – ifa analysiert Nutzen und Akzeptanz lebenslanger Rentenzahlungen

Wird eine private Rentenversicherung fällig, entscheiden sich zwei Drittel der Deutschen für eine einmalige Kapitalzahlung und gegen eine eine lebenslange Rentenzahlung. Warum das so ist, hat das ifa in Ulm untersucht und nun eine Studie hierzu vorgestellt.

Württembergische bringt Neue-Klassik-Produkt

Württembergische bringt Neue-Klassik-Produkt

Die Württembergische Lebensversicherung AG, ein Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische (W&W), hat zum Jahresbeginn 2018 ein neues Produkt im Segment der neuen Klassik auf den Markt gebracht.

Nachholbedarf bei Nachhaltigkeitsstandards

Nachholbedarf bei Nachhaltigkeitsstandards

Die Verbraucherzentrale Bremen hat 46 Anbieter von privaten Rentenversicherungen hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitsstandards bei der Kapitalanlage untersucht. Verbraucher sollen mit Hilfe einer Marktübersicht erkennen können, welche kritischen Branchen bei Investitionen tabu sind. Das Ergebnis überzeugt die Verbraucherschützer nicht.

Rentenversicherung zahlte 6,4 Milliarden Euro für Reha und Teilhabe

Rentenversicherung zahlte 6,4 Milliarden Euro für Reha und Teilhabe

Die Rentenversicherung hat im vergangenen Jahr rund 6,4 Milliarden Euro für medizinische Rehabilitation und Teilhabe am Arbeitsleben ausgegeben. Das teilte die Direktorin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Brigitte Gross, am Mittwoch in Würzburg mit.

Ergo bringt Sofort-Rente

Ergo bringt Sofort-Rente

Ergo startet eine Sofort-Rente, die eine sofort beginnende garantierte Rente – die sich durch Überschüsse noch erhöhen kann – mit der Möglichkeit, wiederholt Teilbeträge während der Rentengarantiezeit zu entnehmen, kombiniert.

Anträge auf Reha-Maßnahmen leicht rückläufig

Anträge auf Reha-Maßnahmen leicht rückläufig

Die Zahl medizinischer Rehabilitationsmaßnahmen ist in den vergangenen Jahren leicht rückläufig gewesen. 2015 seien rund 1,65 Millionen Anträge auf Reha-Maßnahmen verzeichnet worden, 1,1 Millionen seien bewilligt worden, sagte Gundula Roßbach von der Deutschen Rentenversicherung Bund am Donnerstag in Berlin.

Private Rentenversicherung: Wie funktioniert der Verkauf?

Private Rentenversicherung: Wie funktioniert der Verkauf?

Der Versicherungsnehmer ist insolvent und benötigt dringend Geld. Es bestünde die Möglichkeit, das Recht an seiner privaten Rente zu veräußern. Wie der Rahmen hierfür gesteckt ist und wann eine Übertragung scheitern kann, beschreiben Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala und Aktuar Peter A. Schramm in ihrem Beitrag.

Rentnern entgehen durch Dämpfungsfaktoren Tausende Euro im Jahr

Rentnern entgehen durch Dämpfungsfaktoren Tausende Euro im Jahr

Vielen Rentnern entgehen durch die Faktoren, die die Rentenerhöhungen dämpfen, Beträge in vierstelliger Größenordnung pro Jahr. Das geht aus einer Aufstellung der Fraktion der Linken auf Basis einer Antwort der Bundesregierung hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Geplantes Rentenplus spült 1,5 Milliarden Euro Steuern in die Kassen

Geplantes Rentenplus spült 1,5 Milliarden Euro Steuern in die Kassen

Die für Mitte 2016 erwartete Rentenerhöhung führt nach Einschätzung der Bundesregierung zu Mehreinnahmen für den Fiskus von knapp 1,5 Milliarden Euro in zwei Jahren.

Rentenversicherung verzeichnet Run auf Rente mit 63

Rentenversicherung verzeichnet Run auf Rente mit 63

Die vor eineinhalb Jahren eingeführte Rente mit 63 ist bei älteren Arbeitnehmern sehr gefragt. Allein im laufenden Jahr stellten schon 221 000 Menschen einen entsprechenden Antrag, wie DRV-Vorstandschef Alexander Gunkel auf der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV) am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Faulhaber: “Die Vier vor dem Komma steht”

Faulhaber: “Die Vier vor dem Komma steht”

Die Allianz Lebensversicherung (Allianz Leben) macht 2015 leichte Abstriche bei der Verzinsung. Dr. Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, hebt hervor: “Die Vier vor dem Komma für die Verzinsung der Verträge unserer Kunden steht. Damit setzen wir ein Zeichen.”

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...