Themenseite Allianz Deutschland
>> Alle Themenseiten
Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

Allianz Deutschland zieht Halbjahresbilanz: Es läuft rund

Allianz Deutschland zieht Halbjahresbilanz: Es läuft rund

Allianz Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2018 um 5,3 Prozent zulegen. Der Umsatz kletterte von 18,2 auf 19,2 Milliarden Euro. Während die Lebens- und Krankenversicherung das operative Ergebnis ausbauen konnten, trüben die Unwetter aus dem Frühjahr 2018 das Ergebnis in der Sachversicherung.

Allianz forciert E-Bike-Geschäft

Allianz forciert E-Bike-Geschäft

Der Versicherer Allianz Deutschland legt im Geschäft mit E-Bike- und Fahrradfahrern einen höheren Gang ein. Ab sofort können Kunden der kooperierenden Herstellerfirma Derby Cycle einen Versicherungsschutz direkt beim Händler abschließen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Neuer Chef für Allsecur

Neuer Chef für Allsecur

Die Allianz Versicherung hat Dr. Klaus Driever (49) zum neuen Vorstandsvorsitzenden ihrer Direktversicherungstochter Allsecur berufen. Driever folgt zum 1. Januar 2016 auf Bernd Heinemann, der den Posten bisher neben seiner Vorstandstätigkeit bei der Allianz Deutschland inne hat.

Allianz Deutschland ernennt Kubat zum Moschner-Nachfolger

Allianz Deutschland ernennt Kubat zum Moschner-Nachfolger

Dr. Ruedi Kubat (46) wird neuer Chief Operating Officer (COO) der Allianz Deutschland. Der gebürtige Schweizer folgt zum 1. Januar 2016 auf Andree Moschner, der den Versicherer Ende September 2015 verlassen hatte.

Moschner verlässt Allianz

Moschner verlässt Allianz

Andree Moschner, Vorstand der Allianz Deutschland AG, verlässt den Münchener Versicherer zum 30. September 2015. Bis zur endgültigen Nachfolgeregelung übernimmt Allianz-Deutschland-Chef Manfred Knof zusätzlich die Aufgaben Moschners. Das Ausscheiden des 52-Jährigen erfolge “im besten gegenseitigen Einvernehmen”, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Allianz-Leben-Chef Faulhaber: “Garantiezins nicht kaufentscheidend”

Allianz-Leben-Chef Faulhaber: “Garantiezins nicht kaufentscheidend”

Der Versicherer Allianz Leben verzeichnete im Februar den 100.000sten Abschluss für sein im Juli 2013 gestartetes Vorsorgekonzept “Perspektive”. Die klassische Lebensversicherung mit Garantiezins hält Allianz-Leben-Chef Markus Faulhaber für nicht mehr so relevant.

Mehr Cash.

Allianz Deutschland verändert Vorstand

Allianz Deutschland verändert Vorstand

Wechseldomino bei der Allianz Deutschland: Operations-Vorstand Dr. Manfred Knof wechselt zum 1. April als regionaler CEO zur Allianz SE. Sein Nachfolger wird Andree Moschner, Vorstandsvorsitzender der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG sowie Vertriebsvorstand der Allianz Deutschland. Moschners Ämter übernimmt Joachim Müller.

Allianz Deutschland ruft Trendwende im Sachgeschäft aus

Allianz Deutschland ruft Trendwende im Sachgeschäft aus

Der Versicherer Allianz Deutschland AG hat im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 27,9 Milliarden Euro erzielt und damit das Vorjahresergebnis von 28,2 Milliarden Euro knapp verfehlt (minus 0,9 Prozent). Die Sachversicherung konnte mit einem Umsatzplus von zwei Prozent erstmals seit 2004 wieder wachsen.

Allianz Deutschland verbessert Halbjahresergebnis

Allianz Deutschland verbessert Halbjahresergebnis

Die Allianz Deutschland AG hat im ersten Halbjahr 2012 einen leicht rückläufigen Umsatz in Höhe von 14,7 Milliarden Euro erzielt (Vorjahreswert: 14,8 Milliarden Euro). Dem Umsatzminus von 1,2 Prozent stand ein deutlicher Anstieg des operativen Ergebnisses um 21,6 Prozent auf eine Milliarde Euro gegenüber.

Umsatzschwund bei der Allianz Deutschland

Umsatzschwund bei der Allianz Deutschland

Der Versicherer Allianz Deutschland hat nach Umsatz- und Ertragseinbußen in der ersten Jahreshälfte seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr angepasst. Der abnehmende Einmalbeitrags-Boom drückt den Absatz von Lebensversicherungen.

Signal aus München: Allianz senkt Überschussbeteiligung

Signal aus München: Allianz senkt Überschussbeteiligung

Der Branchenführer Allianz Deutschland reduziert zum zweiten Mal in Folge seine Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung. Man rechne „auf absehbare Zeit“ nicht mit steigenden Anleihe-Zinsen, so die Begründung. Wettbewerber Ergo hat umgehend gekontert.

ADAG: Deutsche verschließen Augen vor Rentenlücke

ADAG: Deutsche verschließen Augen vor Rentenlücke

Die Bundesbürger offenbaren nach Einschätzung der Allianz-Versicherung dramatische Verantwortungslücken, wenn es um die Folgen des demografischen Wandels geht. Die Rentenlücke müsse „unzweifelhaft vom Einzelnen selbst geschlossen werden“, stellt der Branchenprimus im Lebensversicherungsmarkt fest. Dennoch sehen  sich fast 40 Prozent nicht unter Zugzwang, wie eine Untersuchung zeigt.

Allianz AG macht Umsatzsprung dank Leben-Sparte

Allianz AG macht Umsatzsprung dank Leben-Sparte

Der Versicherungskonzern Allianz Deutschland AG (ADAG) hat seinen Umsatz in 2009 um 6,9 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro gesteigert. Ausschlaggebend war vor allem das Geschäft in der Lebensversicherung, wo die Beitragseinnahmen um 11,6 Prozent auf 15 Milliarden Euro zulegten. Belastungen durch Umstrukturierung und Finanzkrise drückten den Konzernüberschuss dennoch von 2,3 auf eine Milliarde Euro.

Allianz-Deutschland-Vorstandschef Rupprecht wechselt in den Aufsichtsrat

Allianz-Deutschland-Vorstandschef Rupprecht wechselt in den Aufsichtsrat

Dr. Gerhard Rupprecht (61), Vorstandsmitglied der Allianz SE und Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland, wird zum Jahresende in den Ruhestand gehen. Zum 1. Juli 2010 soll er Aufsichtsratsvorsitzender der Allianz Deutschland werden. Seine Nachfolge als Allianz-Deutschland-Vorstandschef übernimmt Dr. Markus Rieß (44).

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Concordia Versicherungen leiten Vorstandswechsel ein

Bei den Concordia Versicherungen kündigt sich für 2020 ein Führungswechsel an: Nach über 25 Jahren, davon 18 Jahre an der Spitze der Concordia, wird Dr. Heiner Feldhaus zum 29. Februar 2020 die Leitung des Konzerns übergeben und sich in den Ruhestand verabschieden.

mehr ...

Immobilien

Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. 
mehr ...

Investmentfonds

Moventum: Defensivere Ausrichtung der Portfolios

Moventum Asset Management richtet seine Portfolios angesichts der steigenden Risiken defensiver aus. Das wurde nach der quartalsweisen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer, das Risiko einer Rezession hat signifikant zugenommen“, sagt Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

mehr ...

Berater

Zinstief drückt Bankgewinne – womöglich Strafzinsen für mehr Kunden

Das Zinstief wird zur Dauerbelastung für Deutschlands Banken und Sparkassen – und könnte bald auch zu Lasten von mehr Kunden gehen. Ein weiterer Rückgang der Gewinne der Institute in den nächsten Jahren sei “sehr wahrscheinlich”, stellten die Finanzaufsicht Bafin und die Deutsche Bundesbank am Montag fest.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...