Themenseite Amsterdam
>> Alle Themenseiten
Niederlande: Investoreninteresse lässt Bürorenditen sinken

Niederlande: Investoreninteresse lässt Bürorenditen sinken

Die Büromärkte in Rotterdam und Den Haag verzeichneten im ersten Halbjahr 2011 einen nennenswerten Investmentumsatz. Dem Immobiliendienstleister Savills zufolge ist das Interesse seitens internationaler Investoren bei einer Spitzenrendite zwischen 5,3 und 5,7 Prozent weiterhin groß.

Buss Capital erwirbt künftige Fondsimmobilie in den Niederlanden

Buss Capital erwirbt künftige Fondsimmobilie in den Niederlanden

Der Hamburger Initiator Buss Capital hat den Büroneubau namens „De Landdrost“ im Zentrum der niederländischen Stadt Almere erworben. Das Gebäude soll das Investionsobjekt eines Fonds werden, dessen Vertriebsstart noch im April 2011 erfolgen soll.

Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S.

Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S.

Anleger des Bayernfonds Niederlande 1 des Münchner Emissionshauses Real I.S. investieren in die Büroimmobilie „The Book“ im Amsterdamer Businesspark Teleport. Das 16 Jahre alte Objekt ist bis Anfang 2025 an eine staatliche Immobilienverwaltungsgesellschaft vermietet.

Kolumnisten auf Cash.Online

Nordcapital schickt weiteren Hollandimmobilienfonds in den Vertrieb

Nordcapital schickt weiteren Hollandimmobilienfonds in den Vertrieb

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital bietet Anlegern die Möglichkeit, sich  über den Immobilienfonds Niederlande 12 Büroneubau „Westgate II“ in Amsterdam zu beteiligen. Das Gebäude ist bis Ende 2023 an die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) vermietet.

Real I.S. kauft Büros in Amsterdam für Bayernfonds

Real I.S. kauft Büros in Amsterdam für Bayernfonds

Der Münchner Initiator Real I.S. hat die Büroimmobilie „The Book“ in Amsterdam gekauft. Das Objekt soll voraussichtlich im November oder Anfang kommenden Jahres in einen geschlossenen Immobilienfonds eingebracht warden, teilt das Unternehmen mit.

Wölbern Invest legt weiteren Holland-Immobilienfonds auf

Wölbern Invest legt weiteren Holland-Immobilienfonds auf

Das Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest schickt Anfang Januar 2010 den Immobilienfonds Holland 68 ins Rennen um die Anlegergunst. Die Offerte bietet die Beteiligung an einem Büroneubau im niederländischen Hoofddorp, der im Frühjahr 2010 fertig gestellt und bereits vollständig vermietet sein soll.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Mit Aktien sicher in die Rente

Aktien tragen in anderen Ländern wesentlich dazu bei, den Lebensstandard der Menschen im Alter zu sichern. Das ist das Ergebnis der Studie des Deutschen Aktieninstituts „Altersvorsorge mit Aktien zukunftsfest machen – Was Deutschland von anderen Ländern lernen kann“, die heute veröffentlicht wurde.

mehr ...

Immobilien

Lange Zinsbindung und höhere Beleihung bei Immobilienfinanzierungen

Die durchschnittliche Darlehenssumme für Immobilienfinanzierungen stagniert im Mai – auf Rekordniveau: Wie im Vormonat beträgt sie eine knappe viertel Million Euro (248.000 Euro). Die Standardrate, die für eine Finanzierung von 150.000 Euro und 80 Prozent Beleihungsauslauf mit zwei Prozent Tilgung und 10 Jahren Zinsbindung errechnet wird, beträgt 448 Euro. Das sind 22 Euro mehr als im April. Damit liegt sie unter dem Mittelwert von 2018 und entspricht in etwa der durchschnittlichen Rate in 2017.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck listet den ersten eSports ETF an der Deutschen Börse

VanEck gab heute das Listing des VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF an der Deutschen Börse bekannt. Damit bietet der Asset Manager den ersten ETF in diesem innovativen Geschäftsfeld über Xetra an.

mehr ...

Berater

Warum Digitalisierung die Chance bietet, historische Schwächen von Versicherungen zu beheben

Versicherungsschutzlücken in reifen Märkten könnten durch die Stärkung des Vertrauens in die Versicherer verringert werden, so eine Kundenbefragung von The Geneva Association, der globalen Organisation der Chief Executive Officers (CEOs) von Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Sehr positive Resonanz der Gläubiger auf den Vergleichsvorschlag der Insolvenzverwalter

Die Gläubiger in den Insolvenzverfahren der deutschen P&R Gesellschaften haben sehr positiv auf den Vergleichsvorschlag der Insolvenzverwalter reagiert. Bislang haben schon über 95 Prozent der Gläubiger bzw. deren anwaltliche Vertreter ihre Zustimmung zum Vergleich über die Forderungsfeststellung erklärt. Insgesamt wurden in den vier Insolvenzverfahren über 80.000 Schreiben an rund 54.000 Gläubiger verschickt.

mehr ...

Recht

Rendite statt Leerstand

Viele Unternehmen halten große Freiflächen oder Nachverdichtungsflächen vor, um auf dem Gelände weiter expandieren zu können. Ob und wann der zusätzliche Raumbedarf eintritt, steht oft in den Sternen. Viele Raumreserven liegen dauerhaft brach. Hinzu kommt: Die fortschreitende Geschäftsentwicklung ändert auch den Raumbedarf. Es werden also Konzepte gebraucht, die solche Zustände vermeiden.

mehr ...