Anzeige
Themenseite Anlageimmobilien
>> Alle Themenseiten
Anlageimmobilien: Perspektive ist wichtiger als alles andere

Anlageimmobilien: Perspektive ist wichtiger als alles andere

Angesichts deutlich gestiegener Preise für deutsche Wohnimmobilien sind Investoren und Anleger auf der Suche nach Objekten mit guten Renditen. Dabei sollten sie jedoch nicht nur auf traditionelle Strategien zurückgreifen. Wer genau hinschaut, kann an vielen Standorten gute Gelegenheiten finden. Gastbeitrag von Andre Schmöller, Domicil Real Estate

Steuerbonus: Bund rechnet mit 600.000 neuen Wohnungen

Steuerbonus: Bund rechnet mit 600.000 neuen Wohnungen

Mit dem Extra-Steuerbonus für Mietwohnungen werden nach Einschätzung des Innenministeriums rund 600.000 neue Wohnungen gefördert. Er gehört zu den Maßnahmen, mit denen der Wohnungsbau angekurbelt werden soll. Wer die Förderung erhalten will, muss allerdings bestimmte Kriterien erfüllen.

Deutsch-französisches Immobilien Joint Venture

Deutsch-französisches Immobilien Joint Venture

Die Omega Immobilien Gruppe hat mit dem französischen Immobilienmanagementdienstleister Yxime, ein Unternehmen der Duval Group, ein Joint Venture vereinbart. Ziel der Kooperation ist es, Kunden von Yxime gemeinsam den Markteintritt in den deutschen Immobilienmarkt zu ermöglichen.

Kolumnisten auf Cash.Online

KGAL mit Plus bei Transaktionen und Vermietungen

KGAL mit Plus bei Transaktionen und Vermietungen

Die KGAL Gruppe verzeichnete 2017 ein lebhaftes Immobiliengeschäftsjahr. Das Transaktionsvolumen lag mit mehr als 1,5 Milliarden Euro erneut weit über der Milliardenmarke und in der Vermietungsleistung wurde mit 106.800 Quadratmetern eine neue Dimension erreicht.

Crowdfunding-Plattform Renditefokus geht an den Start

Crowdfunding-Plattform Renditefokus geht an den Start

Die neu gegründete Plattform Renditefokus finanziert Immobilien über Crowdfunding und geht mit einem ersten Angebot an den Markt.

Berliner Immobilienmarkt: Erfolgsstrategien für Anleger

Berliner Immobilienmarkt: Erfolgsstrategien für Anleger

Immobilien sind derzeit bei Anlegern gefragt. Die Nachfrage ist hoch und übersteigt das Angebot vielerorts. In Berlin gaben bereits einige Investoren die Suche nach geeigneten Objekten auf. Das ist falsch, denn es stehen attraktive Objekte zum Verkauf – aber nur für Investoren mit guten Strategien.

Gastbeitrag von Jakob Mähren, Mähren Gruppe

Keine Angst vor B-Städten

Keine Angst vor B-Städten

Investoren erwirtschaften in B-Städten oft höhere Renditen als in A-Städten – mit vergleichbarem Risiko. Trotzdem meiden viele Anleger kleine Städte. Die Gründe sind vielfältig.

Gastbeitrag von Ulrich Jacke, Dr. Lübke & Kelber GmbH

Mehr Cash.

Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht an den Start

Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht an den Start

Die Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht mit ersten Angeboten an den Markt. Sie bietet Kleinanlegern die Beteiligung an Immobilienprojekten in Deutschland und Österreich an.

“Anleger verpassen Chancen in B-Städten”

“Anleger verpassen Chancen in B-Städten”

In dem zweiten Teil des Cash.-Interviews mit Dr. Jürgen F. Kelber, geschäftsführender Gesellschafter der in Frankfurt ansässigen Dr. Lübke & Kelber GmbH, spricht der Immobilienexperte über den Vorteil von Immobilieninvestments in B-Städten.

Die Immobilie: Gewinnerin im Währungskrieg

Die Immobilie: Gewinnerin im Währungskrieg

Immobilieninvestoren legen ihr Geld in der ganzen Welt an. In ihren Investmentstrategien sollten Währungskurse eine wichtige Rolle spielen.

Gastbeitrag von Thomas Gütle, Cordea Savills Deutschland

“Immobilieninvestoren müssen sich den veränderten Bedingungen anpassen”

“Immobilieninvestoren müssen sich den veränderten Bedingungen anpassen”

Die Preise für Wohnimmobilien sind in Städten wie München und Hamburg so stark gestiegen, dass sich ein Kauf dort kaum noch lohnt. Cash. sprach mit Dr. Jürgen F. Kelber, geschäftsführender Gesellschafter der in Frankfurt ansässigen Dr. Lübke & Kelber GmbH, über angemessenes Asset Management.

Kanam wird auch Dienstleister rund um die Immobilie

Kanam wird auch Dienstleister rund um die Immobilie

Die Kanam Grund Group erbringt künftig auch institutionellen Investoren alle Asset Management-Dienstleistungen rund um die Immobilie. Damit komplettiert die Frankfurter Unternehmensgruppe ihr bisheriges Angebot für private Anleger und institutionelle Investoren, über Offene und geschlossene Immobilienfonds der neuen Generation (AIF) ihr Kapital anzulegen.

Immobilie als Kapitalanlage: Großstädte im Fakten-Check

Immobilie als Kapitalanlage: Großstädte im Fakten-Check

Die Haus- und Wohnungspreise legen in Deutschland weiter zu, gleichzeitig machen die niedrigen Zinsen Eigenheime für immer mehr Menschen attraktiv. Cash. hat die Kapitalanlage-Chancen in den begehrten Metropolen Berlin, Hamburg, München und Köln untersucht.

Geldanlage: Immobilien bevorzugt

Geldanlage: Immobilien bevorzugt

Bei einer Verschärfung der Eurokrise würde rund ein Drittel der Deutschen ihr Geld in Immobilien investieren, so eine Umfrage des Statistik-Dienstleiters Statista. Als Geldanlage weniger beliebt sind demnach Aktien oder Firmentanteile. Ein Fünftel der Befragten hat mit ihnen bereits Geld verloren.

Kapitalanlage: Immobilien liegen vor Versicherungen

Kapitalanlage: Immobilien liegen vor Versicherungen

Geht es um die Altersvorsorge, fällt die Wahl der Deutschen zuerst auf eine Anlage im Immobilienbereich. Mehr als drei Viertel (77 Prozent) halten eine selbstgenutzte Wohnung oder ein selbstgenutztes Haus für geeignet, ergab eine repräsentative Umfrage.

Kapitalanlageimmobilien: Erfolgskriterien beim Kauf

Kapitalanlageimmobilien: Erfolgskriterien beim Kauf

Wer eine Kapitalanlageimmobilie sucht, hat die Auswahl unter zahlreichen Angeboten an Neubau-, Bestands- und Denkmalobjekten. Allerdings sollten entscheidende Kriterien beachtet werden.

Keine Preisblase – Anlageimmobilien bleiben attraktiv

Keine Preisblase – Anlageimmobilien bleiben attraktiv

Mit Blick auf 2013 ist für die Deutsche Bank derzeit keine Immobilien-Preisblase in Sicht. Im Gegenteil: “Deutsche Immobilien bleiben attraktiv”, prognostiziert Dr. Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Geschäftskunden der Deutschen Bank.

Family Offices setzen verstärkt auf Immobilien

Family Offices setzen verstärkt auf Immobilien

Family Offices ist es gelungen, vergleichsweise sicher durch die Finanzkrise zu steuern. 80 Prozent verzeichneten in den Jahren nach der Finanzkrise keine Liquiditätsengpässe. Als eigenkapitalstarke Investoren stehen dabei Immobilien immer stärker im Vordergrund ihrer Investmentallokation.

Gastkommentar von Dr. Markus Kolodziej, EBS Business School

Fellowhome: Relaunch der Vertriebsplattform für Anlageimmobilien

Fellowhome: Relaunch der Vertriebsplattform für Anlageimmobilien

Die Immobilienplattform Fellowhome geht nach absolvierter Pilotphase mit einer neuen Außendarstellung an den Start. So wurde unter anderem der Internetauftritt der Berliner komplett überarbeitet.

Flucht ins Betongold: Immobilien-Direktanlagen im Überblick

Flucht ins Betongold: Immobilien-Direktanlagen im Überblick

Der Wunsch nach Sicherheit wächst mit der Angst vor einer weiteren Verschärfung der Finanz- und Schuldenkrise. Die Direktanlage in Immobilien als “Hort der Stabilität” hat Hochkonjunktur – Cash. hat das Marktangebot von Neubau, Bestands– und Denkmalobjekten im Überblick.

Privatbank Warburg: “Wo ist denn die Alternative zur Aktie?“

Privatbank Warburg: “Wo ist denn die Alternative zur Aktie?“

Zu Kapitalanlage- und Beratungsstrategien in Zeiten der Schuldenkrise befragte Cash. Achim Urbschat, Direktor im Private Banking bei der Privatbank M.M. Warburg & CO in Hamburg.

Deutsche Sachwert Kontor startet Verkauf der Leipziger Luxus-Lofts Nr. 24

Deutsche Sachwert Kontor startet Verkauf der Leipziger Luxus-Lofts Nr. 24

Die auf Leipzig spezialisierte Deutsche Sachwert Kontor AG offeriert ihr neuestes Denkmalsanierungsprojekt “Luxus-Lofts Nr. 24” im Graphischen Viertel inklusive Energiekonzept durch Fernwärme.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Bröning: Worte statt Taten

Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Sie möchten häufiger ins Fitnessstudio gehen, weniger Süßigkeiten essen und sich generell einen gesünderen Lebenswandel zulegen.

Die Bröning-Kolumne

mehr ...

Berater

Hat die Finanzbranche #MeToo verschlafen?

Auf Branchenmessen begegnet man auch in Zeiten der “Me-too”-Debatte noch immer vielen Hostessen. “Nett aussehen, während die Männer Geschäfte machen: Der Beruf der Hostess ist so aus der Zeit gefallen wie kaum ein anderer”, schrieb kürzlich die “Süddeutsche Zeitung”. Hat die Branche eine wichtige gesellschaftliche Entwicklung verschlafen?

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...