Anzeige
Themenseite Anlagestrategien
>> Alle Themenseiten
Aufstieg der ETFs

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

Drei Mythen über Millennials und Finanzen

Drei Mythen über Millennials und Finanzen

Millennials kommunizieren lieber digital und sind selbstbewusst sowie anspruchsvoll. Ob diese Eigenschaften auch auf ihren Umgang mit Finanzen zutreffen, hat eine Umfrage untersucht, die sieben Mythen über Millennials und das Investieren die Realität gegenübergestellt hat.  Drei der Gegensätze stellen wir hier vor:

“Mischfonds bauen Brücke zu renditestarken Anlageklassen”

“Mischfonds bauen Brücke zu renditestarken Anlageklassen”

Deutsche Sparer gefährden ihre Altersvorsorge und ihren Lebensstandard, denn ihr Kapital verliert stetig an Wert. Allein im ersten Halbjahr diesen Jahres waren es 17 Milliarden Euro. Mischfonds können der Ausweg sein, schreibt das BVI in der Serie “Finanzwissen für alle”.

Kolumnisten auf Cash.Online

So behalten Sie den Überblick über ihr Depot

So behalten Sie den Überblick über ihr Depot

Chaos im Depot, einseitige Anlagestrategie oder noch gar kein Depot? Wer sein Depot aufräumen oder neu aufbauen will, muss wissen wie. Dafür hat Stiftung Warentest eine Anleitung in vier Schritten erstellt und eine Übersicht über 18.000 Fonds und ETFs.

Der Grund für sinkende Kurse

Der Grund für sinkende Kurse

Die Analysten bleiben optimistisch, aber Anleger werden pessimistischer. Das ist ein Grund für sinkende Kurse am Aktienmarkt. Doch nicht nur dieser ist betroffen. Wie sich die unterschiedlichen Einschätzungen auswirken und welche weiteren Faktoren die Märkte dämpfen.

Schmerzensgeld für eine rosige Zukunft

Schmerzensgeld für eine rosige Zukunft

Wer in den letzten Jahren sein Geld in den Schwellenländern (Emerging Markets) investiert hat, konnte in dieser Zeit beachtliche Gewinne erwirtschaften. Dass Emerging Marktes boomen, dürfte sich also herumgesprochen haben.

Die Bröning-Kolumne

Selbstfahrende Autos: Vielfältige Chancen für Anleger

Selbstfahrende Autos: Vielfältige Chancen für Anleger

Selbstfahrende Autos sind schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Sowohl Autohersteller als auch Tech-Giganten beschäftigen sich intensiv mit dieser Technologie. An dieser Entwicklung wollen sich natürlich auch Anleger beteiligen.

Gastbeitrag von Saurin Shah, Neuberger Berman

Mehr Cash.

Lieber Schnaps als Bier

Lieber Schnaps als Bier

Am Wochenende hieß es zum 185. Mal “O’zapft is!”. Auf den Wiesn ist die Maß dieses Jahr dreimal so teuer wie 1991. Ist der restliche Markt für Bier und Spirituosen ebenfalls so lukrativ? Gastbeitrag von Paul Flood, Newton

“Das KGV ist kein nützlicher Maßstab”

“Das KGV ist kein nützlicher Maßstab”

Viele Anleger messen dem Kurs-Gewinn-Verhältnis zu viel Bedeutung bei. Weder steigende noch fallende Bewertungen an den Aktienmärkten müssen auf eine Krise oder nahende Korrektur hindeuten. Worauf Anleger achten sollten:

“Grundsätzlich gewinnen alle Branchen, die Menschen beim Altern begleiten“

“Grundsätzlich gewinnen alle Branchen, die Menschen beim Altern begleiten“

Cash.-Online hat mit Aneta Wynimko, Fondsmanagerin des Fidelity Global Demographics Fonds, darüber gesprochen, wie Anleger von demografischen Trends profitieren können, aber auch über das größte Risiko dabei.

Zeit für die Defensive?

Zeit für die Defensive?

Ohne der Politik würde es den Finanzmärkten besser gehen, so Kapitalmarktstratege Tilmann Galler auf der J.P.Morgan Asset Management Academy, die gestern in Frankfurt stattfand. Die Wirtschaft in den USA und Europa wächst aber trotz Politikern wie Donald Trump, Matteo Salvini und Luigi Di Maio. Die Frage ist nur: Wie lange noch?

Haben wir aus der Krise gelernt?

Haben wir aus der Krise gelernt?

“Die Märkte werden wieder Krisen erleben – einzig der Zeitpunkt ist unklar.” Am 15. September ist der zehnte Jahrestag der Lehman-Insolvenz. Was haben wir aus der Krise gelernt? Würden wir heute anders reagieren? Und wie können sich Anleger auf die nächste Krise vorbereiten? Gastbeitrag von Carsten Roemheld, Fidelity

Warum Familienunternehmen so erfolgreich sind

Warum Familienunternehmen so erfolgreich sind

Aktienkäufer sollten auf Familienunternehmen setzen, denn sie schlagen an der Börse den Marktdurchschnitt. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der Credit Suisse gekommen, die auch nach den Ursachen des Erfolgs und den stärksten Unternehmen gesucht hat.

Der perfekte Sturm für defensive Mischfonds?

Der perfekte Sturm für defensive Mischfonds?

Ach, wie einfach war die Geldanlage in den letzten Jahren. Während die weltweiten Aktienmärkte nach der Finanzkrise 2008/09 nahezu ohne Unterbrechung stiegen, konnte auch am Anleihemarkt ordentlich verdient werden.

Die Bröning-Kolumne

Aktiv versus passiv ist die falsche Debatte

Aktiv versus passiv ist die falsche Debatte

Die Mehrheit aktiv verwalteter Fonds schafft es nicht, besser als Exchange Traded Funds (ETFs) zu performen. Und je länger der Betrachtungszeitraum, desto stärker sind passive Anlagen überlegen. Trotzdem ist der Fokus der Diskussion falsch, denn aktive Fonds unterliegen nicht deshalb, weil sie aktiv sind.

Weder aktiv noch passiv

Weder aktiv noch passiv

Passive Strategien sind günstig, können aber die Benchmark nicht schlagen. Aktive Strategien bieten diese Chance, doch sind sie teuer und teilweise riskanter. Mit Factor Investing gibt es noch einen dritten Weg, der die Vorteile aktiver und passiver Strategien vereint.

Ende des Bullenmarktes?

Ende des Bullenmarktes?

Ungewöhnlich hohe Aktienrenditen und geringe Volatilität kennzeichneten die letzten beiden Jahre an der Börse, zyklische Titel performten dabei besser als defensive. Diese Aufschwungphase steht jedoch vor ihrem Ende. Gastbeitrag von Jan Sytze Mosselaar, Robeco 

Volatilität ist nicht gleich Risiko

Volatilität ist nicht gleich Risiko

Was ist der Unterschied zwischen Volatilität und negativem Risiko? Nicht nur Investoren, auch die Marktberichterstatter sind darüber verwirrt. Wie sich Volatitlität und Risiko unterscheiden und warum die langfristiges Investieren wichtig ist: Kommentar von David Hunt, PGIM

Happy End auf den Anleihemärkten noch möglich

Happy End auf den Anleihemärkten noch möglich

Anleiheanleger sind verunsichert und die flache Zinsstrukturkurve in den USA deutet darauf hin, dass es bald zu einer Rezession kommen könnte. Doch es gibt auch gute Nachrichten für Anleiheinvestoren.

Schwarmintelligenz nutzen

Schwarmintelligenz nutzen

Zum Jahreswechsel häufen sich die Ausblicke von Finanzinstituten und -dienstleistern. Eine einzelne Prognose allein ist dabei in der Regel nicht mehr als ein Stochern im Nebel. Viele Prognosen zusammen lassen sich jedoch hervorragend für antizyklische Strategien nutzen.

Gastbeitrag von Ulrich Zorn, CSR Beratungsgesellschaft

“Keine Einzelschicksale, sondern eine gerechte Veränderung des Wirtschaftssystems”

“Keine Einzelschicksale, sondern eine gerechte Veränderung des Wirtschaftssystems”

Was sind Mikrofinanzfonds? Was bewirken sie? Und warum sollten sich Anleger dafür interessieren? Darüber hat Cash.-Online mit Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions gesprochen. 

Absolute-Return-Strategien verlieren relativ an Bedeutung

Absolute-Return-Strategien verlieren relativ an Bedeutung

Die Nachfrage nach Absolute-Return-Strategien und alternativen UCITS-Fonds wächst kontinuierlich und damit auch das von ihnen verwaltete Kapital. Das sind Ergebnisse einer Studie von Lupus alpha, die auch aufdeckt, warum klassiche Absolute-Return-Fonds relativ an Bedeutung verlieren, obwohl auch sie wachsen:

Überhitzungsgefahr auf Kreditmärkten

Überhitzungsgefahr auf Kreditmärkten

Langsam steigen immer mehr Zentralbanken aus der Niedrigzinspolitik aus. Das belastet unter anderem Fixed-Income-Investoren. Trotzdem bieten sich noch Anlagemöglichkeiten, auch wenn die Kreditmärkte schon Zeichen einer Überhitzung zeigen.

Warum die Deutschen den Kapitalmarkt scheuen

Warum die Deutschen den Kapitalmarkt scheuen

Die Deutschen Sparer sind unzufrieden und wünschen sich höhere Renditen, doch sie legen ihr Geld trotzdem nicht an. Angst und Unwissenheit sind nicht die einzigen Gründe. Aus diesen Gründen investieren die Deutschen nicht:

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...