Themenseite Assets under Management
>> Alle Themenseiten
C-Quadrat meldet Rekordergebnisse

C-Quadrat meldet Rekordergebnisse

Das Wiener Fonds- und Investmenthaus C-Quadrat hat im Geschäftsjahr 2010 laut eigenen Angaben mehr Kundengelder eingesammelt als jemals zuvor. Die Assets under Management kletterten auf Jahressicht um mehr als ein Viertel. Dank Mittelzuflüssen und Performance hat das verwaltete Vermögen das höchste Niveau seit Gründung des Unternehmens erreicht.

Fondsabsatz: Knapp 100 Milliarden Euro Zuflüsse

Fondsabsatz: Knapp 100 Milliarden Euro Zuflüsse

Die europäischen Asset Manager können sich die Hände reiben: Rund 16,5 Milliarden Euro haben Anleger im Laufe des Juli zusätzlich per Publikumsfonds in Aktien und Renten investiert. Alles in allem floss der Investmentfondsindustrie in den ersten sieben Monaten dieses Jahres frisches Kapital in Höhe von knapp 100 Milliarden Euro zu.

Schroders verfünffacht Gewinn im ersten Halbjahr

Schroders verfünffacht Gewinn im ersten Halbjahr

Der britische Vermögensverwalter Schroders konnte seinen Gewinn vor Steuern im ersten Halbjahr 2010 nach eigenen Angaben auf 188,2 Millionen britische Pfund (entspricht etwa 227 Millionen Euro) steigern. Im Vergleich zur ersten Vorjahreshälfte kletterte das Ergebnis damit um mehr als 400 Prozent.

Kolumnisten auf Cash.Online

Fondsmanager verwalten mehr und verdienen weniger

Fondsmanager verwalten mehr und verdienen weniger

Fondsmanager haben im vergangenen Jahr weniger Profit gemacht, obwohl ihr verwaltetes Vermögen angestiegen ist. Preisdruck sowie margenschwache und passiv gemanagte Produkte sorgten für schwächere Erträge, wie eine Studie zeigt.

Union Investment sieht sich wieder in der Erfolgsspur

Union Investment sieht sich wieder in der Erfolgsspur

Union Investment ist nach eigener Einschätzung zurück auf Wachstumskurs. Die Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken verkündet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 einen Anstieg der Assets under Management um 15 Prozent von 144 auf 166 Milliarden Euro. Den Gewinn konnten die Frankfurter um 43 Prozent auf 204 Millionen Euro steigern.

Dekabank knapp im Plus

Die Frankfurter Dekabank konnte in den ersten neun Monaten 2009 das verwaltete Vermögen leicht steigern. Trotz prosperierender Börsen und Rentenmärkte reichte es bei den Assets under Management allerdings nur zu einem knappen Plus von 5,6 Prozent.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...