Themenseite Bafin
>> Alle Themenseiten
Bafin unter Beschuss: Fraktionen wollen Neuaufstellung der Finanzaufsicht

Bafin unter Beschuss: Fraktionen wollen Neuaufstellung der Finanzaufsicht

Nach dem Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard haben alle Fraktionen im Bundestag eine Reform der Finanzaufsicht gefordert.

BaFin: Keine Altersdiskriminierung in der Kfz-Versicherung

BaFin: Keine Altersdiskriminierung in der Kfz-Versicherung

Die BaFin hat überprüft, ob der Eindruck von älteren Versicherungsnehmern beziehungsweise Autofahrern stimmt, dass sie im Verhältnis zu anderen Altersgruppen zu Unrecht höhere Prämien zahlen müssen. Fazit der Untersuchung. Bei der altersabhängige Tarifierung in Kfz-Versicherung geht alles mit rechten Dingen zu. Es gibt keine Altersdiskriminierung bei den Kfz-Versicherern.

BaFin warnt vor Kauf- oder Tauschangeboten für Wertpapiere

BaFin warnt vor Kauf- oder Tauschangeboten für Wertpapiere

Bei der Finanzaufsicht BaFin sind in den vergangenen Monaten verschiedene Eingaben zu öffentlichen Kauf- oder Tauschangeboten für im Freiverkehr gehandelte Aktien, Anleihen oder andere Wertpapiere eingegangen. Die Behörde sieht Anlass für eine umfangreiche Warnung – und entsprechende Verhaltens-Tipps für Anleger.

Kolumnisten auf Cash.Online

Unerlaubte Geschäfte: BaFin schlägt gleich mehrfach zu

Unerlaubte Geschäfte: BaFin schlägt gleich mehrfach zu

Die Finanzaufsicht BaFin hat erneut mehreren Unternehmen bestimmte Geschäfte wegen einer fehlenden Erlaubnis untersagt. Vier Fälle veröffentlichte die Behörde allein gestern und heute, darunter in einem Fall offenkundig Wiederholungstäter – und einmal mehr eine dreiste Lüge.

Durchsuchungen bei Wirecard nach Bafin-Anzeige

Durchsuchungen bei Wirecard nach Bafin-Anzeige

Wirecard kommt nicht zur Ruhe. Das Unternehmen hatte am Freitagabend in Aschheim bei München die Durchsuchungen der Geschäftsräume durch die Staatsanwaltschaft bestätigt. Es bestehe der Verdacht, “dass die Verantwortlichen der Wirecard durch die Ad-hoc-Mitteilungen vom 12. März 2020 und vom 22. April 2020 irreführende Signale für den Börsenpreis der Aktien der Wirecard AG gegeben haben könnten”, teilte eine Sprecherin der zuständigen Staatsanwaltschaft München I mit. Vorausgegangen war eine Anzeige der Bafin. 

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

Hufeld: “Bankensektor hat das Zeug, die Krise zu überstehen”

Hufeld: “Bankensektor hat das Zeug, die Krise zu überstehen”

Eine neue Bankenkrise sehen Deutschlands Aufseher nicht heraufziehen. Doch die Probleme der Institute werden durch die wirtschaftlichen Verwerfungen der Corona-Pandemie nicht kleiner.

Mehr Cash.

Bafin durchleuchtet Sonderprüfungsbericht zu Wirecard

Bafin durchleuchtet Sonderprüfungsbericht zu Wirecard

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin nimmt die Aussagen des Zahlungsdienstleisters Wirecard vor Veröffentlichung des Sonderprüfungsberichts genauer unter die Lupe.

BVK hofft, dass Aufsichtsübertragung zu den Akten gelegt wird

BVK hofft, dass Aufsichtsübertragung zu den Akten gelegt wird

Die Bundesratsausschüsse für Finanzen und Wirtschaft lehnen den Regierungsentwurf zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Finanzaufsicht Bafin ab. Der Bundesverband deutscher Versicherungskaufleute (BVK) sieht sich hierdurch in seiner Position bestätigt.

Kein Prospekt: BaFin untersagt Aktien-Emission

Kein Prospekt: BaFin untersagt Aktien-Emission

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Aktien der SP Group (Europe) AG durch die Compass Consulting Group wegen Verstoßes gegen die EU-Prospektverordnung untersagt. Sie bittet zudem um Unterstützung bei der Beschaffung von Informationen.

BaFin veröffentlicht überarbeitete MaComp

BaFin veröffentlicht überarbeitete MaComp

Die Finanzaufsicht BaFin hat ihr Schreiben zu den Mindestanforderungen an die Compliance von Wertpapierdienstleistungsunternehmen (MaComp) teilweise neu gefasst und ergänzt. Es geht unter anderem um Details zur Zielmarktbestimmung, Zuwendungen und die Qualifikation von Mitarbeitern.

Coronakrise: Bafin rät Anlegern zur Vorsicht bei Aktienbewerbungen

Coronakrise: Bafin rät Anlegern zur Vorsicht bei Aktienbewerbungen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erneuert ihren Anlegerhinweis vom 24.03.2020, vor Transaktionen möglichst zu prüfen, ob die in Aktienbewerbungen enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit der aktuellen Corona (Covid 19)-Pandemie zutreffend sind.

BaFin-Umfrage: Altersvorsorge hat keine Priorität

BaFin-Umfrage: Altersvorsorge hat keine Priorität

Die Hälfte der Deutschen legen regelmäßig, ein Drittel gelegentlich Geld zurück. Dabei sind Deutschland Anleger und Sparer konservativ und kostensensitiv. Und halten Gold für ein sicheres und krisenfesten Investment. Die Altersvorsorge hat dabei keine Priorität. Das sind Ergebnisse einer Online-Umfrage der BaFin.

Welche Puffer haben die Lebensversicherer für die Corona-Krise?

Welche Puffer haben die Lebensversicherer für die Corona-Krise?

Die meisten deutschen Lebensversicherer sind einer Studie von Policen Direkt zufolge trotz verschärfter Niedrigzinsen vergleichsweise stabil in die Corona-Krise gegangen. Von den insgesamt 84 Unternehmen säßen 29 auf komfortablen Finanzpolstern, teilte Policen Direkt nach der Auswertung aller Solvenzberichte mit. 21 Lebensversicherer stünden auf Basis der Zahlen von Ende 2019 jedoch vor großen Herausforderungen. Insgesamt 13 Versicherer befinden sich jetzt in enger Manndeckung der BaFin.

Appell der Finanzaufsicht an Banken: Auf Dividenden verzichten

Appell der Finanzaufsicht an Banken: Auf Dividenden verzichten

Deutschlands oberster Bankenaufseher hat eindringlich an die Kreditinstitute appelliert, ihrer Verantwortung in der Coronakrise gerecht zu werden.

Schon wieder unerlaubte Geschäfte: Drei weitere BaFin-Verbote

Schon wieder unerlaubte Geschäfte: Drei weitere BaFin-Verbote

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei weiteren Unternehmen bestimmte Geschäfte untersagt. In allen drei Fällen hat die Behörde angeordnet, das unerlaubt betriebene Finanztransfergeschäft sofort einzustellen und abzuwickeln. Es geht jeweils um die Weiterleitung von Geldern ins Ausland.

BaFin pfeift fünf weitere Unternehmen zurück

BaFin pfeift fünf weitere Unternehmen zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Unternehmen die jeweils unerlaubt betriebenen Geschäfte untersagt und weist in zwei weiteren Fällen darauf hin, dass eine erforderliche Erlaubnis der BaFin nicht vorliegt. Letztere beiden Unternehmen agieren anonym im Netz und geben weder Rechtsform noch Sitz an.

Betrug: Bafin warnt vor Anrufen angeblicher Bafin-Mitarbeiter

Betrug: Bafin warnt vor Anrufen angeblicher Bafin-Mitarbeiter

Die Bafin hat von mehreren Fällen Kenntnis erlangt, in denen ein angeblicher Bafin-Mitarbeiter Verbraucherinnen und Verbraucher per Telefon kontaktiert haben soll. Der angebliche Bafin-Mitarbeiter hat dabei beharrlich die Teilnahme an einem Gewinnspiel angeboten. Verbraucherinnen und Verbrauchern berichteten sogar davon, dass Ihnen die Fax-Nummer der Bafin angezeigt wurde. Die Bafin nimmt dies zum Anlass, um grundsätzlich auf Folgendes hinzuweisen.

“Die Maßnahmen haben präventiven Charakter”

“Die Maßnahmen haben präventiven Charakter”

Angesichts der Coronapandemie und den wirtschaftlichen Folgen passt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihre Aufsichtspraxis an und ergreift präventive Maßnahmen. Ziel ist eine Entlastung der Banken sowie mehr aufsichtliche Flexibilität bei gleichzeitigem Erhalt der Finanzstabilität.

BaFin setzt Taping-Pflicht weitgehend aus

BaFin setzt Taping-Pflicht weitgehend aus

Die Finanzaufsicht BaFin hat mitgeteilt, dass sie Verstöße gegen die Pflicht von Wertpapierdienstleistungsunternehmen unter anderem bezüglich der Aufzeichnung von Telefonaten mit Kunden bis auf Weiteres unter bestimmten Voraussetzungen nicht verfolgen wird.

Bafin-Aufsicht über Vermittler: BVK will weiter kämpfen

Bafin-Aufsicht über Vermittler: BVK will weiter kämpfen

Die Bundesregierung hat gestern den Gesetzentwurf zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bafin beschlossen. Nach dem Votum-Verband und dem AfW hat sich nun auch der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) zu Wort gemeldet und den Beschluss deutlich kritisiert.

Coronavirus: Skurrile “Erklärung” der BaFin

Coronavirus: Skurrile “Erklärung” der BaFin

Unter der Headline “Erklärung der BaFin zum Corona-Virus” kündigt die Finanzaufsicht auf ihrer Website eine entsprechende Nachricht an. Der Inhalt indes ist mehr als enttäuschend. Ein kurzer Löwer-Kommentar

BaFin untersagt zwei weitere Online-Handelsplattformen

BaFin untersagt zwei weitere Online-Handelsplattformen

Die Finanzaufsicht BaFin hat gegenüber einem Unternehmen aus Großbritannien und einem Anbieter aus Bulgarien die Einstellung bestimmter Online-Angebote an deutsche Kunden angeordnet. Sie warnt zudem erneut vor der “Vielzahl von potenziell unseriösen Handelsplattformen”.

Bafin-Präsident Hufeld: „Wir betrachten einzelne Risikotreiber genauer“

Bafin-Präsident Hufeld: „Wir betrachten einzelne Risikotreiber genauer“

Felix Hufeld, EZB-Aufsichtsratsmitglied und Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, spricht über die hochrangige Überprüfung des Kernaufsichtsprozesses, die Bedeutung des ICAAP, digitale Entwicklungen und andere Finanzdienstleistungen.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...