Themenseite Bank
>> Alle Themenseiten
Berliner Sparkasse: ” Innovationen und Technologien müssen einen greifbaren Mehrwert für Kunden bieten”

Berliner Sparkasse: ” Innovationen und Technologien müssen einen greifbaren Mehrwert für Kunden bieten”

Die Berliner Sparkasse engagiert sich für digitale Themen. Beispielsweise bezahlt sie Arbeitsplätze in Co-Workingspaces, die Gründer kostenfrei nutzen können. Cash.Online fragt bei Manfred Wiesinger, Direktor im medialen Vertrieb bei der Berliner Sparkasse nach, wie es um die Digitalisierung der Banken bestellt ist.

Banken: Mehr Angst vor Apple, Google und Paypal als vor Facebook

Banken: Mehr Angst vor Apple, Google und Paypal als vor Facebook

Apple, Google und Paypal gefährden die Erträge deutscher Banken am stärksten. 74 Prozent der Institute fürchten sich davor, dass ihnen die mobilen Bezahlsysteme aus dem Silicon Valley immer mehr Kunden abjagen. Zwei Drittel gehen davon aus, auch bei klassischen Kontodiensten weniger Geld zu verdienen. Der Grund: Smartphone-Banken, die mit einfach zu bedienenden Apps zunehmend Anklang finden. Das geht aus einer Umfrage der Software-Firma Camunda hervor.

Banken schöpfen digitales Potential nicht aus

Banken schöpfen digitales Potential nicht aus

Capco, Management- und Technologieberatung mit Fokus auf die Finanzdienstleistungsbranche, veröffentlicht eine neue Studie zum Stand der Digitalisierung im Kreditgeschäft von Banken. Befragt wurden Kunden und Führungskräfte von mehr als 100 Kreditinstituten zu ihren Erfahrungen und Einschätzungen über den Stand der Digitalisierung im Kreditgeschäft. Das Zeugnis für die Banken fällt dabei ernüchternd aus.

Kolumnisten auf Cash.Online

Jeder dritte Banker ist unzufrieden mit seinem Job

Jeder dritte Banker ist unzufrieden mit seinem Job

Jeder dritte Bankangestellte mit Kundenkontakt ist mit seinem aktuellen Job unzufrieden. Knapp ein Drittel plant sogar einen Ausstieg. Eine bessere Work-Life-Balance, eine größere Arbeitsplatzsicherheit und eine höhere Vergütung sind Hauptgründe für einen möglichen Wechsel. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Trendstudie, die das Finanzberatungsunternehmen Swiss Life Select in Auftrag gegeben hat.

Agilität ist in aller Munde, das gilt auch für die Bankenwelt

Agilität ist in aller Munde, das gilt auch für die Bankenwelt

Allerdings sind Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken (VR-Banken) aus Sicht ihrer Manager in dieser Frage nur zum Teil gut aufgestellt. 45 Prozent von ihnen beurteilen ihr Haus nur mittelmäßig bis schlecht, wie die Studie “Lean Finance 2019” des Beratungsunternehmens Emporias zeigt.

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Für Banken wird es immer wichtiger, dass sie digitale Angebote wie Onlinebanking bieten. Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) achtet ein großer Teil der Kunden inzwischen auf entsprechende Service-Angebote. Die persönliche Beratung verliert dagegen weiter an Bedeutung.

Deutsche Banken hinken bei der Erholung noch hinterher

Deutsche Banken hinken bei der Erholung noch hinterher

Die hohe Kostenquote von 75% und die durchschnittliche Kapitalrendite von 4,0% führt dazu, dass die Erholung deutscher Banken ausbleibt. Der McKinsey-Report kommt nach der Analyse von fast 1.600 deutsche Banken unter Verwendung von Bundesbank-Daten zu diesem Ergebnis. Wichtige Aufgaben für die Zukunft sind schnellere Digitalisierung, bessere Nutzung von Kundendaten und mehr Agilität.

Mehr Cash.

Zwölf Banker wechseln zu Stuttgarter Privatbank

Zwölf Banker wechseln zu Stuttgarter Privatbank

Paukenschlag in Stuttgart. Zwei Teams mit neuen Kolleginnen und Kollegen für ganz Baden-Württemberg kommen zu Merck Finck Privatbankiers.

Baader Bank macht in Sachen Vermögensverwalter mobil

Baader Bank macht in Sachen Vermögensverwalter mobil

Die Baader Bank verstärkt zum 1. Januar 2016 ihr Vertriebsteam um zwei Experten im Geschäft mit Vermögensverwaltern.

ING-DiBa meldet Rekordjahr

ING-DiBa meldet Rekordjahr

Die ING-DiBa hat auch im Jahr 2014 ihren konstanten Wachstumskurs beibehalten und in allen Geschäftsbereichen deutliche Zuwächse verzeichnet. Die Bank gewann im Berichtsjahr über 400.000 neue Kunden. Für die nun insgesamt 8,3 Millionen Kunden verwaltet die ING-DiBa ein um 8 Prozent gestiegenes Geschäftsvolumen von 220 Milliarden Euro.

Umfrage: Deutsche mit Anlageberatung zufrieden

Umfrage: Deutsche mit Anlageberatung zufrieden

Die Anlageberatung der Banken ist offensichtlich besser als ihr Ruf. Einer aktuellen Umfrage zufolge sind 80 Prozent der Bundesbürger mit der Anlageberatung ihrer Bank zufrieden.

Schroders: Mehr Anteilsklassen mit festen Ausschüttungen

Schroders: Mehr Anteilsklassen mit festen Ausschüttungen

Der britische Asset Manager Schroders bringt zehn neue Produkte mit festen Ausschüttungsmodellen an den Start. Dabei sind neben Rentenfonds auch Multi-Asset-Portfolios und ein Dividendenfonds.

Vertrauen in Profi-Berater kehrt zurück

Vertrauen in Profi-Berater kehrt zurück

Das Vertrauen scheint zurück: In Sachen Altersvorsorge würden sich die Bundesbürger wieder am ehesten an professionelle Ansprechpartner aus der Finanzbranche wenden. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des Versicherers Heidelberger Leben von Juli 2011.

Griffin: Türkei-Wahl eröffnet Investmentchancen

Griffin: Türkei-Wahl eröffnet Investmentchancen

Der erneute Wahlsieg von Premierminister Tayyip Erdogans Partei AKP und die sich abzeichnende stabile Einparteienregierung sollten für freundliche Wirtschaftsbedingungen sorgen, sagt Aziz Unan von der Investmentgesellschaft Griffin Capital Management: „Erdogans Wahlsieg bringt Anlagechancen in der Türkei.“

Sarasin mit neuem Insti-Chef

Sarasin mit neuem Insti-Chef

Christian Mosel (47) übernimmt die Verantwortung für das institutionelle Geschäft der Bank Sarasin in Deutschland. Mosel ist neuer Leiter Institutional und Wholesale und tritt damit die Nachfolge von Frank Wettlauffer und Arthur Nusshart an.

Nachhaltiger US-Fonds von Sarasin

Nachhaltiger US-Fonds von Sarasin

Die Bank Sarasin präsentiert den neuen Aktienfonds Sarasin Sustainable Equity – USA (LU0526864581). Dieser soll ausschließlich in Unternehmen investieren, die wirtschaftlich und sozial nachhaltig arbeiten.

Top Ten auf Einkaufstour

Top Ten auf Einkaufstour

Der Nürnberger Finanzdienstleister Top Ten kauft gemeinsam mit dem Schweizer Fondsadvisor Olaf Johannes Eick die Luxemburger Fondsgesellschaft und Cominvest-Tochter MK Luxinvest S.A..

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Bilanz 2019: Stuttgarter Versicherung mit zweistelligem Plus in der bAV

Die Stuttgarter Versicherung hat ihre Geschäftszahlen für 2019 vorgelegt. Das Unternehmen meldet aus allen Sparten Zuwächse. Insbesondere die betriebliche Altersvorsorge verzeichnete Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich. Und auch das Geschäft mit der nachhaltigen sowie fondsgebundenen Altersvorsorge floriert. 

mehr ...

Immobilien

Berliner Fintech bietet digitale Lösungen für internationale Immobilienanleger

Die Beschaffung von Fremdkapital im Allgemeinen und die Organisation von Krediten im Besonderen stellt gebietsfremde Kapitalanleger oft vor eine große Herausforderung, da keine Bank einen Standardprozess für solche Kunden anbietet. Dokumentationen liegt oftmals nur auf Deutsch vor, Kunden müssen mehrfach nach Deutschland reisen und ausgedruckte Verträge per Post um die Welt schicken.

mehr ...

Investmentfonds

China in der Krise: Normalität ist noch weit weg

Das Covid-19-Virus hat China fester im Griff, als es die Regierung offiziell verlautbaren möchte. Während die ersten Betriebe als Zeichen der Entspannung von der Zentralregierung wieder geöffnet wurden, halten die Provinzregierungen die Schulen weiterhin geschlossen. Sie bereiten sich sogar auf noch deutlich längere Schließungen vor.

mehr ...

Berater

So teuer wie nie: Trotz Klimapaket steigen die Strompreise

Wer ein Unternehmen führt, muss nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch die korrespondierenden Kosten im Auge behalten. Obwohl der Preis für Gewerbestrom grundsätzlich unter dem für Privatkunden liegt, betrifft viele Betriebe die Erhöhung der Strompreise – vor allem kleine und mittelständische Unternehmen tragen gemeinsam mit Privathaushalten einen Großteil der Kosten. In diesem Jahr steigert jeder zweite Grundversorger die Aufwendungen für Energie.

mehr ...

Sachwertanlagen

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Recht

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...