Anzeige
Anzeige
Themenseite Bankberatung
>> Alle Themenseiten
Bankkunden: Guter Online-Zugang weitaus wichtiger als Öffnungszeiten

Bankkunden: Guter Online-Zugang weitaus wichtiger als Öffnungszeiten

Eine große Mehrheit der deutschen Bankkunden legt Wert auf komfortables Online-Banking. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Bank of Scotland hervor. Lange Öffnungszeiten der Bankfiliale sind indes für deutlich weniger Kunden ein wichtiger Aspekt.

Banken: Firmenkunden werden besser beraten

Banken: Firmenkunden werden besser beraten

Die Beratungsqualität deutscher Banken ist im Firmenkundengeschäft höher als bei Privatkunden. Das geht aus einer Studie des Instituts für Vermögensaufbau (IVA) hervor. In beiden Segmenten setzte sich die Commerzbank an die Spitze der getesteten Institute.

Mobile-Banking: Deutsche haben Sicherheitsbedenken

Mobile-Banking: Deutsche haben Sicherheitsbedenken

Die Mobile-Banking-Nutzungsrate in Deutschland liegt mit 47 Prozent im internationalen Mittelfeld, so eine aktuelle Studie der Direktbank ING Diba. Demnach sind die Sicherheitsbedenken bei Nicht-Nutzern in keinem anderen Land so stark ausgeprägt wie hierzulande.

Kolumnisten auf Cash.Online

Banken: Vertrauensdefizit bei Gewerbekunden

Banken: Vertrauensdefizit bei Gewerbekunden

Die Mehrheit der Gewerbe- und Firmenkunden glaubt, dass ihre Bank im Rahmen der Beratung nicht in ihrem, sondern im Eigeninteresse handelt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Bei der Vertrauensbildung spielt demnach das Engagement des Bankberaters eine entscheidende Rolle.

Studie: Geringes Vertrauen in Bankberatung

Studie: Geringes Vertrauen in Bankberatung

Die Mehrheit der Bundesbürger glaubt nicht, dass Banken beim Thema Geldanlage kompetent und im Sinne des Kunden beraten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Rund ein Fünftel der Befragten trifft demnach Anlageentscheidungen ohne Beratung.

Umfrage: Bankenprotokoll pusht Qualität der Beratung nicht

Umfrage: Bankenprotokoll pusht Qualität der Beratung nicht

Sechs von zehn Bundesbürgern sehen in den seit Januar 2010 vorgeschriebenen Beratungsprotokollen kein geeignetes Instrument zur Verbesserung der Bankenberatung, so eine aktuelle Umfrage. 36 Prozent lesen sich das Papier demnach noch nicht einmal durch.

Banken leiden unter Preisdruck und erfolglosen Neuprodukten

Banken leiden unter Preisdruck und erfolglosen Neuprodukten

Banken tun sich schwer, wenn es um Preiserhöhungen bei bestehenden Produkte geht, so eine Studie der Strategieberatung Simon-Kucher & Partners. Darüber hinaus haben sie demnach im Vergleich zu anderen Industrien die niedrigsten Erfolgsquoten bei der Einführung neuer Produkten.

Mehr Cash.

Beratungsprotokoll soll reformiert werden

Beratungsprotokoll soll reformiert werden

Die Bundesregierung will die Regelungen zum Beratungsprotokoll überprüfen. Laut einem Medienbericht plant Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), sich mit Experten aus Banken, Sparkassen und Verbraucherverbänden über mögliche Anpassungen auszutauschen.

Banken: Vertrieb gewinnt an Bedeutung

Banken: Vertrieb gewinnt an Bedeutung

Für Banken stellen die sinkende Kundenloyalität und der intensive Wettbewerb aktuell die größten Herausforderungen dar, so eine Studie. Dadurch werden demnach Kundenmanagement und Vertrieb für Bankentscheider immer wichtiger.

Regulierung: Banken droht Überlast in der IT

Regulierung: Banken droht Überlast in der IT

Rund 50 Prozent der Leistung ihrer IT-Systeme nutzen die Finanzdienstleister inzwischen ausschließlich dafür, die Risiken ihres Geschäftes im Griff zu behalten. Das hat die Confinpro AG, eine Gesellschaft zur Optimierung von Geschäftsprozessen, ermittelt.

Kunden wollen kein Protokoll

Kunden wollen kein Protokoll

Jeder dritte Anlageberater in Banken und Sparkassen lehnt das Beratungsprotokoll ab, so eine aktuelle Umfrage des Fachmagazins “Der Zertifikateberater” (DZB). Fast genauso viele glauben, dass auch Kunden lieber auf die Protokolle verzichten würden.

Studie: Bankkunden wollen Gratiskonten und persönliche Betreuung

Studie: Bankkunden wollen Gratiskonten und persönliche Betreuung

Deutsche Verbraucher wünschen sich von Banken vor allem die kostenfreie Kontoführung, so eine Studie der Kölner Agentur Servicerating. Gleichzeitig sei ihnen aber auch der persönliche Kontakt zu einem Berater wichtig.

Die besten Banken aus Kundensicht

Die besten Banken aus Kundensicht

In einer aktuellen Studie zur Kundenorientierung von Filial- und Direktbanken ist die Sparda-Bank erneut zur besten Filialbank und die DKB zur besten Direktbank gewählt worden. Die nächstplatzierten Wettbewerber holen allerdings auf.

Mobile-Banking: Apps werden kaum genutzt

Mobile-Banking: Apps werden kaum genutzt

Lediglich ein Drittel der Mobilgeräte-Besitzer in Deutschland nutzt Apps zum Mobile-Banking, so eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting. Um die Attraktivität der Anwendungen zu erhöhen, sollten Finanzinstitute ihre Webseiten demnach für die mobile Nutzung aufrüsten.

Comdirect steigert Gesamterträge

Comdirect steigert Gesamterträge

Die Comdirect Gruppe hat das erste Halbjahr 2014 mit einem Vorsteuerergebnis in Höhe von 43,7 Millionen Euro abgeschlossen (Vorjahr: 43,0 Millionen Euro).

Versteckte Provisionen: Banken müssen aufklären

Versteckte Provisionen: Banken müssen aufklären

Ab 1. August 2014 sind beratende Banken verpflichtet, ihre Kunden über den Empfang versteckter Provisionen von Seiten Dritter aufzuklären. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Generali: Dialog übernimmt auch das Sachgeschäft

Die Generali will sich im Maklermarkt neu aufstellen. Die Marke Generali arbeite künftig exklusiv mit dem langjährigen Vertriebspartner DVAG zusammen, die Cosmos Direkt sei weiterhin im Direkt- und Digital-Vertrieb tätig und die Dialog konzentriere sich auf den Maklermarkt, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: IVD fordert Eigentumsförderung

Die Sondierungsgespräche zwischen Union, FDP und Grünen befinden sich derzeit auf der Zielgeraden, doch besonders bei der Wohnungspolitik bestehen noch Meinungsverschiedenheiten. Darunter könnte auch die im Wahlkampf versprochene Eigentumsförderung leiden.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “Es kriselt überall in Europa”

Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Ifo-Instituts warnte davor, dass sich die europäische Währungsunion in eine Transferunion verwandelt. Sinn war als Gastredner auf der 30. Feri-Tagung in Frankfurt eingeladen. Eines der Schwerpunktthemen der Veranstaltung war die Zukunft der Währungsunion.

mehr ...

Berater

DSGV-Präsident Fahrenschon tritt zurück

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, legt sein Amt im Einvernehmen zum 24. November 2017 nieder. Das teilt der DSGV mit. Die Amtsgeschäfte werden demnach übergangsweise vom Ersten Vizepräsidenten und Geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern übernommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marenave: Neuer Aufsichtsrat feuert den Vorstand

Der neu formierte Aufsichtsrat der Marenave Schiffahrts AG hat die Bestellung des bisherigen Alleinvorstands Ole Daus-Petersen mit sofortiger Wirkung widerrufen.

mehr ...

Recht

BGH: Riester-Verträge mit staatlicher Förderung nicht pfändbar

Verträge für die Riester-Rente sind nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht pfändbar, wenn sie staatlich gefördert wurden. Entscheidend sei, dass die Ansprüche nicht übertragbar sind, begründete der für Insolvenzrecht zuständige IX. Senat in Karlsruhe einen entsprechenden Beschluss.

mehr ...