Themenseite Bankenvertrieb
>> Alle Themenseiten
Strukturvertriebe out: Versicherer wollen auf Makler setzen

Strukturvertriebe out: Versicherer wollen auf Makler setzen

Die deutschen Assekuranz-Gesellschaften bauen beim Vertrieb künftig stärker auf Makler. Dagegen sind Strukturvertriebe als Partner mittelfristig deutlich weniger gefragt, wie eine Studie zeigt. Auch Banken und Kapitalanlagegesellschaften verlieren an Bedeutung.

Studie: Bankkunden wollen Beratung vor Ort

Studie: Bankkunden wollen Beratung vor Ort

Die Mehrheit der Bankkunden wünscht sich einer Umfrage zufolge, von Beratern wieder aktiver in Filialen kontaktiert zu werden. Viele fürchten den anhaltenden Abbau persönlicher Kontaktmöglichkeiten vor Ort.

Umfrage: Bankenvertrieb bestätigt hohen Verkaufsdruck

Umfrage: Bankenvertrieb bestätigt hohen Verkaufsdruck

Der hohe Vertriebsdruck in Banken wird häufig als Grund für schlechte Beratung angeführt. Doch wie schätzen die Berater selbst ihre Lage ein? Einer Umfrage zufolge bewertet fast die Hälfte die eigenen Absatzvorgaben als schwer erreichbar oder unrealistisch.

Kolumnisten auf Cash.Online

M&G verstärkt deutschen Bankenvertrieb

M&G verstärkt deutschen Bankenvertrieb

Der britische Asset Manager M&G Investments hat Roland Schmidt (41) als Sales Director verpflichtet. Er soll das Frankfurter Vertriebsteam bei der Betreuung von bestehenden und neuen Großbanken-Kunden unterstützen.

Bankenbranche stellt einheitlichen Beipackzettel vor

Bankenbranche stellt einheitlichen Beipackzettel vor

Die deutsche Kreditwirtschaft hat es endlich geschafft, einen einheitlichen Standard für Produktinformationsblätter zu präsentieren. Der von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) seit mehr als einem Jahr geforderte standardisierte Beipackzettel soll Anleger über die Risiken von Finanzprodukten informieren.

Bankenvertrieb: Finanzausschuss beschließt Berater-Register

Bankenvertrieb: Finanzausschuss beschließt Berater-Register

Trotz des Widerstands der Kreditwirtschaft kommt es zur Registerpflicht für Bankberater. Das hat der Finanzausschuss des Bundestags heute beschlossen. Durch die strengere Regulierung sollen Kunden künftig besser vor Falschberatung geschützt werden.

Andreas Arndt ist wieder Vertriebsleiter bei HCI

Andreas Arndt ist wieder Vertriebsleiter bei HCI

Andreas Arndt (38) leitet seit dem Jahreswechsel wieder die Vertriebsaktivitäten des Hamburger Emissionshauses HCI Capital AG. Im April 2010 hatte er diese Position aufgegeben, um die gleiche Funktion bei der ebenfalls börsennotierten FIHM Fonds und Immobilien Holding München AG, der Münchener Rechtsnachfolgerin der SHB AG, zu übernehmen. Bei der FIHM sollte er den Bankenvertrieb intensivieren und die Emission eines Core-Immobilienfonds vorbereiten. 

Mehr Cash.

Vertreter bekommen das größte Stück vom Vertriebskuchen

Vertreter bekommen das größte Stück vom Vertriebskuchen

Beim Lebensversicherungsvertrieb profitiert die Ausschließlichkeit vom Einmalbeitrags-Boom und hat erstmals seit fünf Jahren wieder die Nase vorn. Das könnte jedoch eine Momentaufnahme sein. Wachstumspotenzial sehen Experten vor allem bei Maklern und Banken.

Shedlin Capital holt neuen Sales Director für Bayern

Shedlin Capital holt neuen Sales Director für Bayern

Das Nürnberger Emissions- und Investmenthaus Shedlin Capital hat Roland Schmidt (37) zum neuen Sales Director für das Vertriebsgebiet Bayern bestellt. Der Neuzugang kommt vom Hamburger Branchenführer MPC Capital.

Bankenvertrieb: Die neue Schlacht um den Endkunden

Bankenvertrieb: Die neue Schlacht um den Endkunden

Die Branche muss umdenken. Das ist spätestens seit der Finanzmarktkrise klar. Cash. hat recherchiert, welche Vertriebsstrategien Banken im Privatgeschäft aktuell verfolgen und wie sie sich im Kampf um den Kunden aufstellen.

Beipackzettel: Aigner konkretisiert Gesetzentwurf

Beipackzettel: Aigner konkretisiert Gesetzentwurf

Die geplanten Regeln zum Bankenvertrieb nehmen Gestalt an. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU), die in Sachen Produktinformationsblatt die Initiative übernommen hat, will morgen einen Gesetzentwurf durch das Bundeskabinett bringen. Der sieht unter anderem vor, dass Berater bei Verstößen gegen ihre Sorgfaltspflicht vom Vertrieb ausgeschlossen werden können.

Bankkunden setzen auf Online-Recherche

Bankkunden setzen auf Online-Recherche

Die Mehrheit der deutschen Bankkunden nutzt bereits heute das Internet, um sich auf Finanzentscheidungen vorzubereiten. Fast 60 Prozent aller Vertragsabschlüsse geht mittlerweile eine Online-Recherche voraus, wie eine Studie der Deutschen Bank herausgefunden hat.

Bank-Entscheider erwarten dauerhafte Einbußen im Privatkundengeschäft

Bank-Entscheider erwarten dauerhafte Einbußen im Privatkundengeschäft

Die Mehrheit der Bankmanager rechnet damit, dass die im Zuge der Finanzkrise gesunkene Kundenrentabilität mittelfristig nicht wieder aufgeholt werden kann. Der Grund: Die Kunden sind preissensibler und wechselwilliger geworden. 

Swiss Life startet Produktvertrieb über Banken

Swiss Life startet Produktvertrieb über Banken

Die Produkte des Lebensversicherers Swiss Life gibt es ab sofort auch in Bankinstituten. Mit dem neuen Absatzkanal will der Versicherer nach eigenen Angaben seine bestehenden Vertriebswege wie die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten sowie Finanzdienstleistern ergänzen.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...