Themenseite Baufinanzierung
>> Alle Themenseiten
Finanzierungsprofile: Wer braucht eine Baufinanzierung wofür?

Finanzierungsprofile: Wer braucht eine Baufinanzierung wofür?

Typische Baufinanzierungskunden sind 39 Jahre alt, verheiratet und möchten eine bestehende Wohnung oder ein Haus kaufen. Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen, hat anlässlich der millionsten Finanzierung einen Blick auf typische Finanzierungsprofile geworfen und leitet daraus Tipps für Käufer und Eigenheimbesitzer ab.

Kreditsumme für Baufinanzierungen sinkt

Kreditsumme für Baufinanzierungen sinkt

Der Wohnimmobilienmarkt zeigt sich relativ unbeeindruckt von der Pandemie: Laut Trendindikator Immobilienpreise von Dr. Klein lässt lediglich die Dynamik, mit der die Immobilienpreise steigen, in einigen Regionen nach – aber nicht die Preise selbst.

Check24: Immobilienzinsen bleiben auf niedrigem Niveau

Check24: Immobilienzinsen bleiben auf niedrigem Niveau

Die Immobilienzinsen bleiben auf einem niedrigen Niveau. Im April 2020 haben Check24-Kunden im Schnitt 0,96 Prozent effektiv für Baudarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung gezahlt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,26 Prozent. Das entspricht einer Senkung um 24 Prozent innerhalb eines Jahres.

Kolumnisten auf Cash.Online

Wie günstige Bauzinsen Eigenheimbesitzer schneller schuldenfrei machen

Wie günstige Bauzinsen Eigenheimbesitzer schneller schuldenfrei machen

Das eigene Zuhause aus Eigenkapital finanzieren – das können sich die wenigsten Menschen leisten. Für alle anderen bedeutet das: Sie müssen für Haus oder Wohnung einen Kredit abbezahlen. Eine aktuelle Studie von Interhyp, in der die Daten von knapp 100.000 Finanzierungen ausgewertet wurden, kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass Kreditnehmer in Deutschland wesentlich früher schuldenfrei sein können als beim Erstkredit geplant.

Baufinanzierungen in Corona-Zeiten: Höhere Standardrate, mehr Eigenkapital

Baufinanzierungen in Corona-Zeiten: Höhere Standardrate, mehr Eigenkapital

Der April war der Monat mit den größten Beschränkungen durch Corona und damit weitreichenden Unsicherheiten. Die Baufinanzierungen zeigen für diesen Zeitraum eine höhere Standardrate und einen geringeren Beleihungsauslauf – also anteilig einen höheren Eigenkapitaleinsatz.

Immobilienkauf und -finanzierung in Krisenzeiten: Worauf jetzt zu achten ist

Immobilienkauf und -finanzierung in Krisenzeiten: Worauf jetzt zu achten ist

Die Folgen der Corona-Pandemie sind auch auf dem Immobilien-Markt spürbar. Kurzarbeit, Jobverlust oder Einkommensausfälle und die damit verbundene Unsicherheit bereiten vielen Menschen Sorgen. Auf der anderen Seite bietet die Krise Kaufinteressenten mit der nötigen Liquidität möglicherweise auch Chancen, da zumindest kurzfristig die Nachfrage nach Wohnobjekten sinkt und damit auch die Preise unter Druck geraten. Ist aktuell ein guter Kaufzeitpunkt?

Bauzinsen lassen historisches Tief hinter sich

Bauzinsen lassen historisches Tief hinter sich

EZB und Fed ergriffen zuletzt nur ergänzende geldpolitische Maßnahmen und verwiesen auf weitere politische Unterstützung. Die Zinsen für Baufinanzierungen sind im April leicht gestiegen, bleiben aber auf einem sehr niedrigen Niveau.

Mehr Cash.

Bauen nach Corona: “Die Zinsen könnten auf Jahrzehnte niedrig bleiben”

Bauen nach Corona: “Die Zinsen könnten auf Jahrzehnte niedrig bleiben”

Die Bauzinsen steigen in der Corona-Krise nur leicht und auch lange Zinsbindungen bleiben günstig. Warum das Zinsniveau  noch viele Jahre extrem niedrig bleiben könnte und warum die Politik jetzt nachhaltig denken muss.

Corona-Krise fördert Digitalisierung bei Baufi-Beratung

Corona-Krise fördert Digitalisierung bei Baufi-Beratung

Die Prohyp GmbH bewertet die aktuelle Situation am Baufinanzierungsmarkt trotz der Corona-Krise insgesamt als positiv. „Nach wie vor ist die Aktivität bei gestarteten Vorgängen sehr hoch, gemeinsam mit unseren Prohyp-Partnern tragen wir weiterhin viel Volumen zu den Banken“, sagt André Lichner, Geschäftsführer Prohyp GmbH. „Fakt ist aber auch, dass die Effekte bei der Baufinanzierung nachlaufend sind. Wie sich die Nachfrage nach Baufinanzierungen und der entsprechenden Beratung entwickeln wird, hängt auch davon ab, wie lange die Wirtschaft brauchen wird, um den Stand vor Corona wieder zu erreichen.“

Baufinanzierung: Die wichtigsten Zeitfresser und was dagegen hilft

Baufinanzierung: Die wichtigsten Zeitfresser und was dagegen hilft

Das Interesse nach Immobilien ist trotz der Coronakrise ungebrochen. Neben bekannten Zeitfressern stellen sich aktuell neue Hürden zwischen Wunschimmobilie und Interessenten. Uwe Mertinat, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein, hat einige Tipps parat, wie Immobilieninteressenten diese umschiffen können.

Baufinanzierung: Wie die Coronakrise durchschlägt

Baufinanzierung: Wie die Coronakrise durchschlägt

In Woche fünf des deutschlandweiten Lockdowns haben sich einige neue Prozesse etabliert, aber immer noch sind viele Themen ungeklärt und für Kreditnehmer ist die Lage unübersichtlich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, beantwortet die drei häufigsten Fragen, die derzeit die Kunden beschäftigen.

Auf einmal wird’s knapp mit den Raten: Wie Sie Ihr Haus retten?

Auf einmal wird’s knapp mit den Raten: Wie Sie Ihr Haus retten?

Aufträge brechen ein, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit nehmen zu: Die Corona-Pandemie bringt die Finanzen und langfristigen Pläne vieler Menschen durcheinander. Wer einen Kredit für sein Eigenheim aufgenommen hat, kann große Schwierigkeiten bekommen, die Raten weiter zu zahlen. Was also tun, wenn nun die Finanzierung des Hauses auf einmal wackelt?

“Wir sind so modern und schnell, wie unsere Kunden es wollen”

“Wir sind so modern und schnell, wie unsere Kunden es wollen”

Mit ihrem Franchisemodell wächst Baufi24 besonders rasant. Cash. sprach mit den drei Geschäftsführern Stephan Scharfenorth, Michael Lorenz und Tomas Peeters über die Expansionsstrategie, den Formwechel zur AG, die aktuellen Herausforderungen in der Baufinanzierung und die Chancen für neue Finanzierungsvermittler als Franchisenehmer.

Anschlussfinanzierung: Der richtige Zeitpunkt entscheidet

Anschlussfinanzierung: Der richtige Zeitpunkt entscheidet

In der Coronakrise sind viele Eigentümer verunsichert, wie sich die aktuelle Situation auf ihre Baudarlehen und speziell die eventuell bald anstehende Anschlussfinanzierung auswirkt. Dabei müssen sich gerade Eigentümer mit einem Darlehen, das schon zehn Jahre oder länger läuft, derzeit kaum Sorgen machen.

Trend-Check Baufinanzierung: Nachfrage nach Forward-Darlehen steigt

Trend-Check Baufinanzierung: Nachfrage nach Forward-Darlehen steigt

Der neue Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) zeigt eine erstaunliche Entwicklung. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, über die aktuellen Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland.

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

Folgen der Corona-Krise: So können Sie Ihre Baufinanzierung anpassen

Folgen der Corona-Krise: So können Sie Ihre Baufinanzierung anpassen

Wer aufgrund der Corona-Krise von Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit oder fehlenden Aufträgen betroffen ist, bangt nicht nur um seine Existenz, sondern auch um seine Baufinanzierung. Wie sollen die Raten beglichen werden, wenn kein Geld mehr eingenommen wird? Town and Country gibt 3 Tipps, wie sich die Finanzierung anpassen lässt.

Bauzinsen vor EZB-Sitzung auf Allzeittief

Bauzinsen vor EZB-Sitzung auf Allzeittief

Nach den Kursstürzen an den weltweiten Börsen haben die Konditionen für Immobilienkredite nachgegeben und liegen auf neuem Allzeittief.

Bau-Boom treibt Kreditgeschäft auf Rekordniveau

Bau-Boom treibt Kreditgeschäft auf Rekordniveau

Der anhaltende Immobilienboom in Deutschland treibt das Geschäft mit Baufinanzierungen. Es wuchs im vergangenen Jahr so stark wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Das Kreditvolumen stieg auf 1,3 Billionen Euro – ein Plus von 5,7 Prozent gegenüber 2018 und damit das höchste Wachstum seit Beginn der Statistik im Jahr 2003. Das zeigt eine neue Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC.

Negativzinsen in der Baufinanzierung: Was bedeutet das für Bauherren?

Negativzinsen in der Baufinanzierung: Was bedeutet das für Bauherren?

Wer ein Haus bauen möchte, muss in der Regel einen Kredit in Anspruch nehmen. Wie aber wäre es, wenn man beim Abschluss eines Darlehens sogar Geld geschenkt bekommen würde? Grund dafür sind die sogenannten Negativzinsen. Was sie bedeuten und ob Bauherren bereits heute davon profitieren können, erklären die Experten von Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH.

Baufinanzierung: Die 5 häufigsten Fehler

Baufinanzierung: Die 5 häufigsten Fehler

Eine Immobilienfinanzierung bedeutet meist die größte finanzielle Entscheidung im Leben und sollte daher wohlüberlegt sein. Gerade das anhaltend niedrige Zinsumfeld verleitet zu übereilten Entscheidungen. Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsvermittlers Baufi24.de, weist deshalb auf die fünf häufigsten Fehler hin und empfiehlt eine individuelle und unabhängige Beratung.

Baufinanzierung: Kredithöhe und Fremdfinanzierung sinken

Baufinanzierung: Kredithöhe und Fremdfinanzierung sinken

Die Darlehenshöhe und Beleihungsauslauf sinken leicht, während sich die Tilgung erhöht und die Zinsbindung niedriger  ausfällt. Das sind die Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB), die Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert.

Baufinanzierung: Neuer DIN-Standard schafft Transparenz

Baufinanzierung: Neuer DIN-Standard schafft Transparenz

Die Europace AG, B2B-Kreditmarktplatz für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite und die Zertpro Finanz GmbH gaben am 20. Januar den Startschuss für eine transparente Finanzierungs- und Risikoanalyse für Vermittler und Verbraucher. Dazu wurde das DIN SPEC Verfahren „Standardisierte Finanzierungs- und Risikoanalyse von wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien für Privathaushalte“ beim Deutschen Institut für Normung (DIN) eröffnet.

Baufinanzierung: Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Baufinanzierung: Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Seit Jahren befindet sich das Zinsniveau im Dauertief und Baufinanzierungen sind günstig wie nie zuvor. So schnell wie möglich den Schritt ins Eigenheim zu wagen scheint hier nur sinnvoll. Aber obwohl die Konditionen auf Darlehensnehmer derzeit verlockend wirken, dürfen sie die eigenen finanziellen Möglichkeiten nicht aus den Augen verlieren.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...