Themenseite Bausparvertrag
>> Alle Themenseiten
Bausparkassen: Neugeschäft zieht an

Bausparkassen: Neugeschäft zieht an

Die privaten Bausparkassen haben im ersten Halbjahr 2011 über eine Million neue Verträge abgeschlossen – 5,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Bausparvolumen dieser Verträge erhöhte sich um 14,7 Prozent auf 32 Milliarden Euro.

Dr. Klein kombiniert Bausparvertrag und Darlehen

Dr. Klein kombiniert Bausparvertrag und Darlehen

Der Finanzdienstleister Dr. Klein bietet seinen Privatkunden in der aktuell günstigen Zinssituation ein Kombidarlehen, das Bausparvertrag und Darlehen koppelt. Die Kombination soll zu günstigen Konditionen größtmögliche Flexibilität mit Sicherheit verbinden.

Immobilien-Erbschaften verdoppeln sich

Immobilien-Erbschaften verdoppeln sich

In Zukunft wird sich die Zahl der Immobilien-Erben in Deutschland nahezu verdoppeln. Erhielten bisher 38 Prozent der Erben auch Immobilien, so erwarten dies 70 Prozent der künftigen Erben. Grund ist vor allem der stark angestiegene Besitz von Eigenheimen innerhalb der Wirtschaftswunder-Generation. Das ist Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Postbank.

Kolumnisten auf Cash.Online

Sparziele: Wofür die Deutschen Geld zurücklegen

Sparziele: Wofür die Deutschen Geld zurücklegen

Das Sparverhalten der Bundesbürger hat sich im Frühjahr 2011 leicht verändert, wie eine TNS-Infratest-Erhebung zeigt. Im Zuge des deutschen Wirtschaftsaufschwungs hat sich das Sparziel Konsum/Spätere Anschaffungen an die Spitze der Prioritäten geschoben. Bei den Geldanlagen setzen die Deutschen weiter auf klassische Produkte.

Alte Leipziger lanciert neue Bauspar-Kombi

Alte Leipziger lanciert neue Bauspar-Kombi

Die Alte Leipziger Bausparkasse kündigt für Anfang März ein neues Kombi-Produkt an. Ein Doppelpack aus einem Darlehen der staatlichen Förderbank KfW und einem herkömmlichen Bausparvertrag soll es Kunden ermöglichen, die vergünstigten Darlehenszinsen der KfW mit langfristiger Zinssicherheit zu koppeln.

Geldanlage: Deutsche agieren äußerst konservativ

Geldanlage: Deutsche agieren äußerst konservativ

Sparen ist für die Bundesbürger ein wichtiges Thema. Bei der Wahl ihrer Anlagen setzen sie indes mit Vorliebe auf die klassischen Langweiler. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank.

Zuteilungsreifer Bausparvertrag als Baustein

Zuteilungsreifer Bausparvertrag als Baustein

Der Baugeldvermittler Hypothekendiscount bietet jetzt einen sofort zuteilungsreifen Bausparvertrag an. Immobilienkäufer und besonders Modernisierer können so augenblicklich von den vergünstigten Zinsen eines Bausparvertrages profitieren.

Mehr Cash.

LBS: Bausparer sind drei Jahre früher im Eigenheim

LBS: Bausparer sind drei Jahre früher im Eigenheim

Wenn Otto Normaleigenheimer sein erstes Wohneigentum erwirbt, ist er bereits 38 Jahre alt und lebt in einem Drei-Personen-Haushalt. Er investiert im Durchschnitt 182.000 Euro und bringt immerhin 66.000 Euro oder 36 Prozent als Eigenkapital mit, wie eine Studie der LBS-West zeigt. Bausparer schaffen es der Untersuchung zufolge trotz geringerer Einkommen früher ins Eigenheim.

Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen

Langweilig ist Trumpf: Sparbuch und Bausparvertrag beliebteste Geldanlagen

Die Bundesbürger bleiben konservativ, wenn es ums Geld geht: Mehr als die Hälfte vertraut beim Sparen auf das traditionelle Sparbuch und mehr als ein Drittel setzt auf den klassischen Bausparvertrag. Dahinter folgen Renten- und Kapitallebensversicherung, so das Ergebnis der TNS-Infratest-Frühjahrsumfrage zum Sparverhalten der Deutschen.

Vorratsdarlehen bietet Bausparzinsen per sofort

Über den Baugeldvermittler Hypothekendiscount können Immobilienkäufer in den kommenden Wochen ein Sonderkontingent eines sofort zuteilungsreifen Bausparvertrags nutzen. Das so genannte Vorratsdarlehen ermöglicht es, ohne Ansparphase von den Konditionen eines Bauspardarlehens zu profitieren.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Dafür lässt sich ein Bausparvertrag einsetzen

Wer Geld in einen Bausparvertrag anlegt, kann seinen Traum von den eigenen vier Wänden mit einem zinsgünstigen Darlehen finanzieren – das wissen die meisten. Doch neben Kaufen und Bauen gibt es noch viele weitere Vorhaben, die mithilfe eines Bauspardarlehens realisiert werden können. Einzige Voraussetzung: Das Geld muss für eine wohnwirtschaftliche Maßnahme verwendet werden. Annkathrin Bernritter von der Bausparkasse Schwäbisch Hall klärt auf, welche Bau- und Renovierungsmöglichkeiten sich hinter diesem Schlagwort verbergen.

mehr ...

Immobilien

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...

Investmentfonds

Facebook plant Weltwährung

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will die Finanzwelt umkrempeln und hat eine neue globale Währung erfunden. Für Milliarden Nutzer weltweit – wie er hofft. Was es damit auf sich hat

mehr ...

Berater

Nullzinspolitik: Banken werden bei Digitalisierung ausgebremst

Nach dem Willen der EZB bleiben die Nullzinsen im Euroraum noch mindestens bis 2020 bestehen. Viele Banken stellt das vor ernsthafte Probleme. 80 Prozent der Institute sagen, dass die Zinsen steigen müssen, damit sie wieder Geld verdienen. Drei Viertel verlangen von der Politik, Banken besser zu schützen und mehr zu deregulieren. Das geht aus einer Umfrage der Software-Firma Camunda hervor. 102 Führungskräfte und Projektleiter wurden befragt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Landesgesetz zur Mietpreisdeckelung verhindern Regelungen des Bundes

Das von der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Die Linke), vorgelegte Eckpunktepapier soll am 18. Juni 2019 vom Berliner Senat beschlossen werden und ein erster Gesetzesentwurf bereits Ende August vorliegen. Ein entsprechendes Gesetz könnte damit schon im Januar 2020 verkündet werden. Ein Gesetz in dieser Form wird einer umfassenden verfassungsrechtlichen Überprüfung nicht standhalten. Ein Kommentar von Dr. Markus Boertz, Kanzlei bethge | immobilienanwälte.steuerberater.notar.

mehr ...