Themenseite bAV
>> Alle Themenseiten
Garantieverzicht in der bAV? Keine Chance bei Arbeitnehmern

Garantieverzicht in der bAV? Keine Chance bei Arbeitnehmern

Arbeitnehmer wollen Garantien in der Betriebsrente. Modelle ohne Garantien werden von fast allen Arbeitnehmern in Großunternehmen durchweg abgelehnt. Das kommt in einer repräsentativen Umfrage des Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon klar zum Ausdruck.

Förderrente für Geringverdiener von Signal Iduna

Förderrente für Geringverdiener von Signal Iduna

Die Signal Iduna erweitert ihr Produktportfolio in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) für die Zielgruppe der Arbeitnehmer mit geringerem Einkommen. Ab sofort gibt es die SI Betriebsrente+, die Förderrente für Geringverdiener, nicht nur als Direktversicherung, sondern auch als Pensionskassenlösung.

Betriebsrente: Merkel bremst mögliche Entlastung aus

Betriebsrente: Merkel bremst mögliche Entlastung aus

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bremst die Debatte über Entlastungen von Betriebsrentnern bei den Krankenkassenbeiträgen angesichts hoher Kosten vorerst aus. Im Koalitionsvertrag sei eine Entlastung nicht vereinbart, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Mittwoch in Berlin.

Kolumnisten auf Cash.Online

betriebliche Altersvorsorge: Warum Garantieverzicht kein Nachteil ist

betriebliche Altersvorsorge: Warum Garantieverzicht kein Nachteil ist

Beschäftigte profitieren von der reformierten betrieblichen Altersvorsorge, dem sogenannten Sozialpartner-Modell (bAV II), voraussichtlich deutlich mehr als von bisherigen klassischen Angeboten. Die erwarteten Renten liegen im neuen Modell bis um das Vierfache höher. Das zeigt eine Analyse des Rentenwerks, die voraussichtliche Erträge verschiedener Angebote gegenübergestellt hat.

bAV: Müssen Arbeitgeber ungefragt aufklären?

bAV: Müssen Arbeitgeber ungefragt aufklären?

Arbeitgeber haften vielfach gegenüber Mitarbeitern bei der betrieblichen Altersversorgung. Welche Hinweis-, Aufklärungs- und Beratungspflichten sie haben.

Gastbeitrag von Dr. Johannes Fiala und Peter Schramm, DAV

Hohe Sturmkosten für Versicherer – Mehr Einnahmen insgesamt

Hohe Sturmkosten für Versicherer – Mehr Einnahmen insgesamt

Die Deutschen schließen seltener Lebensversicherungen ab, trotzdem sind die Beitragseinnahmen der Branche weiter gestiegen. Die Sachversicherer litten unter den vierthöchsten Sturmschäden der vergangenen 20 Jahre.

Nach der bAV-Reform ist vor der bAV-Reform

Nach der bAV-Reform ist vor der bAV-Reform

In die Debatte um Verbesserungen bei der Betriebsrente kommt Bewegung. “Wenn im ersten Quartal nichts passiert, werden wir in den Koalitionsfraktionen eine Initiative starten, um die Regierung zu einem Gesetzentwurf aufzufordern”, sagte Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Mehr Cash.

“Europa-Rente” gefährdet die betriebliche Altersvorsorge

“Europa-Rente” gefährdet die betriebliche Altersvorsorge

Die Pläne der EU-Kommission für eine “Europa-Rente” als neues Vorsorgeprodukt unter der Bezeichnung “Pan European Personal Pensions Products” (PEPP) werden konkreter. Es soll im gesamten Binnenmarkt als Produkt für die Altersvorsorge eingeführt werden.

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

Deutsche Betriebsrente: “Sparer müssen heute etwas wagen”

Deutsche Betriebsrente: “Sparer müssen heute etwas wagen”

Mit dem Jahreswechsel gab es zahlreiche Änderungen bei der bAV, von denen Arbeitnehmer, Arbeitgeber und sogar Riester-Sparer profitieren. Cash. sprach mit Fabian von Löbbecke, dem Vorstandsvorsitzenden der HDI Pensionsmanagement AG über das Sozialpartnermodell, die kreativen Herausforderungen für den bAV-Vertrieb und die neuen Riester-Vorteile

Frauen bei Betriebsrenten benachteiligt

Frauen bei Betriebsrenten benachteiligt

Bei der betrieblichen Altersversorgung sind Frauen schlechter aufgestellt als Männer, wie eine aktuelle Aon Studie in Großunternehmen zeigt.

bAV und private Vorsorge: Vertrauen der Deutschen schwindet

bAV und private Vorsorge: Vertrauen der Deutschen schwindet

Das Vertrauen der Deutschen in ihre Altersvorsorge fährt Achterbahn. Nachdem sich 2017 das Stimmungsbild deutlich aufgehellt hatte, trat im vergangenen Jahr ein neuerlicher auffälliger Vertrauensschwund ein.

bAV: BRSG bringt 2019 Schwung in die Sache

bAV: BRSG bringt 2019 Schwung in die Sache

Nahezu jedes zweite befragte Unternehmen (47 Prozent) plant im Zusammenhang mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), seine betriebliche Altersversorgung (bAV) auszubauen oder anzupassen. Dies zeigt eine Umfrage von Willis Towers Watson unter knapp 50 Unternehmen.

EbAV-II: Das bringt die neue Richtlinie…

EbAV-II: Das bringt die neue Richtlinie…

Bis zum 13. Januar 2019 muss die EbAV-II-Richtlinie in Deutschland umgesetzt sein. Dies hat der Bundestag am 30. November beschlossen. Für Einrichtungen der bAV (EbAV) wie Pensionskassen und -fonds bedeutet dies: Verstärktes Risikomanagement und erweiterte Informationspflichten. Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial, fasst das Wesentliche zusammen.

Wie bAV-Einrichtungen gegen niedrige Erträge kämpfen

Wie bAV-Einrichtungen gegen niedrige Erträge kämpfen

Weil bAV-Einrichtungen eine neue Wirtschaftskrise fürchten und ihr Vertrauen in die europäischen politischen Institutionen schwindet, nutzen sie neue Konzepte, um Erträge zu erzielen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Create-Research und dem europäischen Assetmanager Amundi.

Lieber Handyvertrag statt Betriebsrente?

Lieber Handyvertrag statt Betriebsrente?

Nach dem Willen von Arbeitnehmern sollte mehr Geld in die betriebliche Altersversorgung (bAV) fließen. Die Betriebsrente ist Arbeitnehmern wichtiger als andere geldwerte Vergünstigungen des Arbeitgebers, wie eine repräsentative Online-Umfrage von YouGov im Auftrag der Signal Iduna ergeben hat.

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

BRSG: Warum die bAV einfach nicht laufen will

BRSG: Warum die bAV einfach nicht laufen will

 

Am 1. Januar 2018 fiel der Startschuss für das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG). Doch wie wurden die neuen Fördermöglichkeiten und das Sozialpartnermodell bisher angenommen? Und warum zögert der Mittelstand? Michael Hoppstädter, Geschäftsführer der Longial GmbH, gibt einen Überblick und wagt einen Blick in die Zukunft.

 

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

Die Nürnberger Pensionsfonds AG erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). So kann sich beim bilanzförmigen Pensionsfonds die Kapitalanlage zukünftig automatisch an aktuelle Marktentwicklungen anpassen, um eine langfristig stabile Wertentwicklung zu erreichen. Mit Fidelity International konnte zudem ein neuer Partner im Bereich der Fondsanlage gewonnen werden.

bAV: Arbeitgeberzuschuss führt zu Problemen

bAV: Arbeitgeberzuschuss führt zu Problemen

Der vorgeschrieben Zuschuss, den Arbeitgeber ab 2022 zu bestehenden Betriebsrentenverträgen zahlen müssen, lässt sich in den Unternehmen schwerer umsetzen, als sich der Gesetzgeber das vorgestellt hat. 

bAV: Arbeitgeber und Gewerkschaften für Sozialpartnermodell

bAV: Arbeitgeber und Gewerkschaften für Sozialpartnermodell

Die Ansichten und Kenntnisse zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften gehen auseinander. Das zeigt auch ein aktuelles Forschungsprojekt von AXA und V.E.R.S. Leipzig.

GDV kontert DIW-Studie zur Altersvorsorge

GDV kontert DIW-Studie zur Altersvorsorge

Eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zeigt, dass mehr als der Hälfte der aktuell 55- bis 64-jährigen Erwerbstätigen ihren Lebensstandard im Alter nicht werden halten können. Die potentielle Versorgungslücke beträgt durchschnittlich rund 700 Euro im Monat. Selbst private Vorsorge würde die Situation kaum verbessern, so das Fazit des DIW. Deutliche Kritik übt nun der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

DIW-Studie sieht große Lücken in der Altersvorsorge bei rentennahen Jahrgängen

DIW-Studie sieht große Lücken in der Altersvorsorge bei rentennahen Jahrgängen

Eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung rüttelt auf: Mehr als der Hälfte der 55- bis 64-jährigen Erwerbstätigen reichen die derzeitigen Rentenanwartschaften nicht, um den aktuellen Konsum vollständig zu decken, wenn sie jetzt in den Ruhestand gingen. Auch die private Lebens- oder Versicherungen reduzieren diesen Anteil kaum. Die potentielle Versorgungslücke beträgt durchschnittlich rund 700 Euro im Monat.

bAV und BU in einem Streich – So gelingt die perfekte Absicherung

bAV und BU in einem Streich – So gelingt die perfekte Absicherung

Im Wettbewerb um Talente und neue Mitarbeiter gewinnt das Thema Employer Branding für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Sogenannte Social Benefits wie die betriebliche Altersvorsorge (bAV) und eine betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung (bAVBU) bieten Arbeitgebern hervorragende Chancen zur Mitarbeiterbindung.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...