Anzeige
Themenseite Beratungsprotokoll
>> Alle Themenseiten
Bundesregierung plant Ende des Beratungsprotokolls

Bundesregierung plant Ende des Beratungsprotokolls

Der Referentenentwurf zum Finanzmarktnovellierungsgesetz sieht die Abschaffung des Beratungsprotokolls für Wertpapiergeschäfte vor. Es soll durch die so genannte Geeignetheitsprüfung nebst -erklärung ersetzt werden.

Verbraucher befürworten Protokolle PIBs

Verbraucher befürworten Protokolle PIBs

Beratungsprotokolle und Produktinformationsblätter (PIBs) werden von der Mehrheit der Verbraucher als nützlich erachtet, so eine aktuelle Studie des PFI Private Finance Institute der EBS Business School. 

Beratungsprotokoll: AfW kritisiert VZBV-Entwurf

Beratungsprotokoll: AfW kritisiert VZBV-Entwurf

Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW) hält den aktuellen Entwurf des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) für Beratungsprotokolle für mangelhaft. Grundsätzlich unterstütze der Verband die Idee, konkrete Mindeststandards für ein Beratungsprotokoll zu setzen.

Kolumnisten auf Cash.Online

BVI will gleiche Dokumentationspflichten

BVI will gleiche Dokumentationspflichten

Die Bundesregierung stellt die Regeln für Beratungsprotokolle auf den Prüfstand. Auch der deutsche Fondsverband BVI fordert eine bessere Dokumentation und gleiche Pflichten für alle Produktgruppen.

Mangelhafte Dokumentation: Versicherer muss Schadenersatz leisten

Mangelhafte Dokumentation: Versicherer muss Schadenersatz leisten

Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass im Streitfall der Versicherer anhand der Beratungsdokumentation nachweisen muss, dass eine ordnungsgemäße Beratung stattgefunden hat. Diese Entscheidung ist auch für Vermittler wegweisend.

Gastbeitrag von Tobias Strübing, Wirth-Rechtsanwälte

Studie: Beratungsprotokolle mit großen Defiziten

Studie: Beratungsprotokolle mit großen Defiziten

Beratungsprotokolle im Geldanlage- und Versicherungsbereich entsprechen oft nicht den gesetzlichen Vorgaben. Nur nach jedem vierten Beratungsgespräch erhielten Kunden eine Dokumentation. Dies ergab eine Auswertung von 130 Bertungsgesprächen mit Testkunden, die das ITA Institut für Transparenz im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz durchführte.

Beratungsprotokoll: Neue Empfehlungen für Makler

Beratungsprotokoll: Neue Empfehlungen für Makler

Der Arbeitskreis Beratungsprozesse hat mitgeteilt, die Beratungsdokumentation an neue Erkenntnisse angepasst und zudem transparenter gestaltet zu haben. Insbesondere Versicherungsmakler stützen sich auf die Empfehlungen der 2004 gegründeten Initiative.

Mehr Cash.

Jede fünfte Bankberatung ohne Protokoll

Jede fünfte Bankberatung ohne Protokoll

Seit Anfang 2010 sind Banken verpflichtet durch Beratungsprotokolle, Informationsblätter, Risikoaufklärung mehr Transparenz in die Wertpapierberatung zu bringen. Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) kommt aber nur die Hälfte der Banken dieser Transparenzpflicht nach.

Deutsche Kreditwirtschaft will Anleger-Informationen verbessern

Deutsche Kreditwirtschaft will Anleger-Informationen verbessern

Banken und Sparkassen haben angekündigt, gemeinsam an einer Verbesserung der Anleger-Informationen arbeiten zu wollen. Das ist das Ergebnis eines Spitzentreffens, zu dem Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner Vertreter der deutschen Kreditwirtschaft, von Verbraucherorganisationen sowie der BaFin eingeladen hatte.

Beratungsprotokoll: BaFin verhängt Geldstrafen

Beratungsprotokoll: BaFin verhängt Geldstrafen

Die Finanzaufsicht BaFin geht erneut gegen Banken vor und verhängt wegen fehlerhafter Protokolle Strafen von bis zu 26.000 Euro. Bereits im Frühjahr 2011 hatte die Aufsichtsbehörde Bußgeldverfahren eingeleitet.

Beratungsprotokoll: BVR fordert Wahlrecht

Beratungsprotokoll: BVR fordert Wahlrecht

Die Volks- und Raiffeisenbanken wollen, dass das im vergangenen Jahr eingeführte Beratungsprotokoll auf den Prüfstand gestellt wird. Der genossenschaftliche Bankenverband BVR spricht sich dafür aus, Verbrauchern ein Wahlrecht einzuräumen.

Bankberater schlampen bei Protokollpflicht

Bankberater schlampen bei Protokollpflicht

Seit Anfang 2010 besteht für Banken die Protokollpflicht bei der Beratung zu Wertpapieren. Anderthalb Jahre später klappt das offensichtlich immer noch nicht bei allen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Protokolle fehlerhaft: Bafin zwingt Banken zur Kasse

Protokolle fehlerhaft: Bafin zwingt Banken zur Kasse

Seit Januar 2010 müssen Finanzdienstleister ihre Kundenberatungen protokollieren. Die Finanzaufsicht Bafin war in der Vergangenheit mit der Umsetzung mehr als unzufrieden. Jetzt sollen einem Medienbericht zufolge erstmals Bußgelder für fehlerhafte Dokumentationen fällig werden.

Aigner: „Wir haben entschlossen gehandelt“

Aigner: „Wir haben entschlossen gehandelt“

Im März 2009 startete das Verbraucherschutzministerium die „Qualitätsoffensive Verbraucherfinanzen“. Das Ziel: transparentere Produktinformationen, Mindeststandards für alle Vermittler und eine anspruchsvolle Berufsqualifikation. Nun hat Ministerin Ilse Aigner (CSU) erneut Verbände eingeladen um eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Regulierung: Gesetzentwurf zum Fonds-Vertrieb vorgestellt

Regulierung: Gesetzentwurf zum Fonds-Vertrieb vorgestellt

Der lang erwartete Gesetzentwurf zur Regulierung des Vertriebs geschlossener Beteiligungen wurde gestern in Berlin vorgestellt. Der freie Vertrieb muss sich auf Sachkundenachweis und Beratungsprotokoll einstellen. Das gilt auch für Investmentfonds-Vermittler.

Liberty Hill kooperiert mit Fundsaccess

Liberty Hill kooperiert mit Fundsaccess

Liberty Hill, Dienstleister für unabhängige Versicherungsmakler mit Sitz in Hamburg, arbeitet künftig mit dem IT-Spezialisten Fundsaccess im Bereich Kapitalanlagen zusammen. Dazu stellen die Münchener ihre Asset-Management-Plattform den Maklern zur Verfügung.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Zinszusatzreserve: “Korridormethode bringt zehn Milliarden Euro Entlastung – allein 2018“

Die Kölner Rating-Agentur Assekurata kritisiert in ihrem diesjährigen Marktausblick zur Lebensversicherung 2018 erneut die gegenwärtige Berechnungsmethodik zum Aufbau der Zinszusatzreserve (ZZR) und mahnt eine Umstellung auf die Korridormethode an. Diese war von der deutschen Aktuarvereinigung (DAV) in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erarbeitet worden.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne fallen deutlich stärker als erwartet

Die US-Bauwirtschaft hat sich im Juni enttäuschend entwickelt. Die Wohnungsbaubeginne sanken so stark wie seit November 2016 nicht mehr. Das geht aus Zahlen des Handelsministeriums vom Mittwoch hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Größtes Freihandelsabkommen der EU

Während Donald Trump sämtliche Handelsvereinbarungen platzen lässt und zusätzlich Strafzölle verhängt, hat die Europäische Union hat mit Japan ihr bislang größtes Freihandelsabkommen abgeschlossen. Ökonomen freuen sich über die Rückkehr der Vernunft, aber Verbraucherschützer sind alarmiert.

mehr ...

Berater

Scout24 kauft Finanzcheck.de

Strategische Übernahme: Scout24, Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Verkäufer sind eine Investorengruppe um Acton Capital Partners, Btov Partners, Highland Europe, Harbourvest Partners sowie die Gründer von Finanzcheck. Den Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB-Tochter gewinnt Großanleger aus Belgien

Die MPEP Management Luxembourg S.à r.l. (MPEP), ein Tochterunternehmen des Private Equity Spezialisten RWB Group, hat die Zusage über ein Investment in zweistelliger Millionenhöhe von einem alternativen Investmentfonds erhalten, der von Degroof Petercam verwaltet wird.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...