Themenseite Berlin Hyp
>> Alle Themenseiten
Berlin Hyp und Landesbank Berlin strukturieren ihren Vertrieb um

Berlin Hyp und Landesbank Berlin strukturieren ihren Vertrieb um

Die Immobilienfinanzierer Berlin Hyp und Landesbank Berlin AG stellen ihren Vertriebsbereich zum Jahreswechsel unter eine neue Leitung und ändern die Struktur.

Deutscher Gewerbeimmobilienmarkt wird attraktiver

Deutscher Gewerbeimmobilienmarkt wird attraktiver

Die Stimmung am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt wird besser. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Expertenbefragung Immoment im Trend des Immobilienfinanzierers Berlin Hyp und der Landesbank Berlin (LBB). Insgesamt sind knapp 80 Prozent der Befragten der Überzeugung, der deutsche Gewerbeimmobilienmarkt sei im europäischen Vergleich attraktiver geworden (erstes Halbjahr 2010: 59 Prozent). Knapp 20 Prozent schätzen ihn als “deutlich attraktiver” ein.

Berlin Hyp befördert Bergmann zum Vorstand

Berlin Hyp befördert Bergmann zum Vorstand

Die Landesbanken-Tochter Berlin Hyp hat Gero Bergmann (40) zum 1. Januar 2011 in den Vorstand bestellt. Indes wird Vorstandschef Jan Bettink das Führungsgremium des Immobilienfinanzierers zum Jahresende verlassen und in den Vorstand der Landesbank Berlin wechseln.

Kolumnisten auf Cash.Online

Experten erwarten Aufschwung bei Wohnimmobilien

Experten erwarten Aufschwung bei Wohnimmobilien

Obwohl der deutsche Markt für Gewerbeimmobilien Stabilisierungstendenzen zeigt, glauben Fachleute nicht an eine signifikante Steigerung der Transaktionsvolumina in den kommenden zwölf Monaten. Bei Wohnimmobilien wird dagegen Belebung erwartet. Das ist das Ergebnis einer Expertenbefragung des Immobilienfinanzierers der Landesbank Berlin, Berlin Hyp.

Roman Berninger wird Berlin-Hyp-Vorstand

Roman Berninger wird Berlin-Hyp-Vorstand

Der Aufsichtsrat der Berlin Hyp hat Roman Berninger (49) mit Wirkung zum 1. Januar 2010 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Berninger übernimmt im Vorstandsteam unter Führung von Jan Bettink die Verantwortung für die Ressorts Finanzen/Controlling, Bankbetrieb und Organisation/IT.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

London: Werden keine “Empfänger von EU-Regeln” nach Brexit

Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

mehr ...

Berater

Sonntagsfrage unter Vermittlern: FDP siegt, SPD ohne Chance

Bei Finanzvermittlern steht weiterhin die FDP in der Gunst ganz oben, wenn es um die nächste Bundestagswahl geht. Das hat das 12. AfW-Vermittlerbarometer im November 2019 mit über 1.500 teilnehmenden Vermittlern ergeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...