Themenseite Betriebliche Altersversorgung
>> Alle Themenseiten
bAV: Informationspflicht des Chefs ausgeweitet

bAV: Informationspflicht des Chefs ausgeweitet

In der bAV-Beratung ist die Informationspflicht des Arbeitgebers ein wesentlicher Bestandteil. Ein Urteil des LAG Hamm betont diese Pflicht noch stärker.

Axa bündelt bAV, bKV und internationale Krankenversicherung

Axa bündelt bAV, bKV und internationale Krankenversicherung

Die Axa verschmilzt die betriebliche und die internationale Krankenversicherung sowie betrieblicher Altersvorsorge im neuen Geschäftsfeld „Corporate Employee Benefits“ (CEB). Neben Synergieeffekten verspricht sich der Versicherungskonzern durch eine einheitliche Beratung und Betreuung auch neues Vertriebspotenzial. Die Leitung des Ressorts übernimmt Dr. Frederick Krummet.

Nullzinspolitik: Was passiert mit den Pensionszusagen?

Nullzinspolitik: Was passiert mit den Pensionszusagen?

Die amerikanische Notenbank will ihre Zinsen nicht weiter erhöhen. Die EZB fährt eine Nullzinspolitik. Zurück bleibt der Bürger mit seiner Angst um die Rente. Welche Auswirkungen der fatale Kurs der Nullzinspolitik auf Pensionszusagen hat, erklärt Longial-Geschäftsführer Michael Hoppstädter. 

Kolumnisten auf Cash.Online

Garantieverzicht in der bAV? Keine Chance bei Arbeitnehmern

Garantieverzicht in der bAV? Keine Chance bei Arbeitnehmern

Arbeitnehmer wollen Garantien in der Betriebsrente. Modelle ohne Garantien werden von fast allen Arbeitnehmern in Großunternehmen durchweg abgelehnt. Das kommt in einer repräsentativen Umfrage des Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon klar zum Ausdruck.

Stuttgarter Leben präsentiert vorläufige Bilanz: Deutliches Plus bei BU und bAV

Stuttgarter Leben präsentiert vorläufige Bilanz: Deutliches Plus bei BU und bAV

Leichtes Plus bei der Stuttgarter Lebensversicherung. Der Versicherungsverein hat seine vorläufigen Geschäftszahlen präsentiert. Demnach stiegen die Beitragseinnahmen nach laufendem Beitrag um ein Prozent auf 531,7 Mio. Euro (2017: 526,4 Mio. Euro).

betriebliche Altersvorsorge: Warum Garantieverzicht kein Nachteil ist

betriebliche Altersvorsorge: Warum Garantieverzicht kein Nachteil ist

Beschäftigte profitieren von der reformierten betrieblichen Altersvorsorge, dem sogenannten Sozialpartner-Modell (bAV II), voraussichtlich deutlich mehr als von bisherigen klassischen Angeboten. Die erwarteten Renten liegen im neuen Modell bis um das Vierfache höher. Das zeigt eine Analyse des Rentenwerks, die voraussichtliche Erträge verschiedener Angebote gegenübergestellt hat.

“Europa-Rente” gefährdet die betriebliche Altersvorsorge

“Europa-Rente” gefährdet die betriebliche Altersvorsorge

Die Pläne der EU-Kommission für eine “Europa-Rente” als neues Vorsorgeprodukt unter der Bezeichnung “Pan European Personal Pensions Products” (PEPP) werden konkreter. Es soll im gesamten Binnenmarkt als Produkt für die Altersvorsorge eingeführt werden.

Mehr Cash.

“Die Rente ist Bilanz einer Lebensleistung“

“Die Rente ist Bilanz einer Lebensleistung“

Steigende Furcht vor Altersarmut und Skepsis gegenüber der privaten Altersvorsorge erhalten dieser Tage große Aufmerksamkeit: Während der Sozialminister Nordrhein-Westfalens, Karl-Josef Laumann (CDU), verpflichtende Betriebsrenten einführen möchte, versucht Bundessozialminister, Hubertus Heil (SPD), dem Problem durch zusätzliche Beitragszahler, nämlich der Pflichtversicherung für alle Selbstständigen, zu begegnen. Was wirklich Zukunft hat. 

Wie bAV-Einrichtungen gegen niedrige Erträge kämpfen

Wie bAV-Einrichtungen gegen niedrige Erträge kämpfen

Weil bAV-Einrichtungen eine neue Wirtschaftskrise fürchten und ihr Vertrauen in die europäischen politischen Institutionen schwindet, nutzen sie neue Konzepte, um Erträge zu erzielen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Create-Research und dem europäischen Assetmanager Amundi.

Drei Gründe, warum Arbeitnehmer nicht in die Betriebsrente investieren

Drei Gründe, warum Arbeitnehmer nicht in die Betriebsrente investieren

Die Betriebsrente wurde Anfang des Jahres reformiert. Eine aktuelle Studie zeigt jetzt: Arbeitnehmer wären bereit, mehr in die betriebliche Altersversorgung zu investieren. Es gibt jedoch Hemmnisse

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

bAV: Nürnberger stellt Pensionsfonds neu auf

Die Nürnberger Pensionsfonds AG erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). So kann sich beim bilanzförmigen Pensionsfonds die Kapitalanlage zukünftig automatisch an aktuelle Marktentwicklungen anpassen, um eine langfristig stabile Wertentwicklung zu erreichen. Mit Fidelity International konnte zudem ein neuer Partner im Bereich der Fondsanlage gewonnen werden.

BRSG: Arbeitgebern droht Doppelbelastung durch Pflichtzuschüsse

BRSG: Arbeitgebern droht Doppelbelastung durch Pflichtzuschüsse

Die meisten Arbeitgeber in Deutschland müssen mit unnötigen Mehrbelastungen durch die Reform der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) rechnen. Grund ist eine gesetzliche Unschärfe im Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG). Das zeigt eine aktuelle Markteinschätzung von Sopra Steria Consulting.

xbAV ernennt Battistini-Kohler zur neuen Head of Legal

xbAV ernennt Battistini-Kohler zur neuen Head of Legal

Nicole Battistini-Kohler übernimmt die Leitung der Rechtsabteilung bei xbAV, dem führenden Technologieanbieter für die Digitalisierung der betrieblichen Altersversorgung.

Neues bAV-Konsortium aus Alte Leipziger, LV 1871, NBB und Volkwohl Bund

Neues bAV-Konsortium aus Alte Leipziger, LV 1871, NBB und Volkwohl Bund

Weiteres Konsortium für das neue Sozialpartnermodell: Die vier traditionsreichen Lebensversicherer Alte Leipziger, LV 1871, Neue Bayerische Beamten und der Volkswohl Bund haben sich unter dem Namen „Initiative Vorsorge“ zusammengeschlossen, um gemeinsam eine Lösung im Sozialpartner-Modell der betrieblichen Altersversorgung anbieten zu können.

Generali erweitert Produktportfolio in der betrieblichen Altersversorgung

Generali erweitert Produktportfolio in der betrieblichen Altersversorgung

Die Generali erweitert ihr bAV-Produktportfolio um zwei Zielrenten im Sozialpartnermodell. Angeboten werden sie nach Aussagen des Konzerns in den beiden Durchführungswegen Direktversicherung und Pensionsfonds. Damit wolle man sich bewusst in diesem neuen attraktiven Geschäftsbereich positionieren, kündigt Deutschlands zweitgrößter Erstversicherungskonzern an.

Towers Watson: bAV essenziell für die Mitarbeitergewinnung und -bindung

Towers Watson: bAV essenziell für die Mitarbeitergewinnung und -bindung

Weil für beinahe drei Viertel aller Mitarbeiter das Thema der Altersabsicherung immer wichtiger wird und gleichzeitig das Vertrauen in die Ruhestandsabsicherung deutlich sinkt, bauen immer mehr Arbeitnehmer auf die betriebliche Altersvorsorge (bAV). 74 Prozent aller Mitarbeiter erwarten dort Unterstützung von ihrem Arbeitgeber.

Bundesarbeitsminister möchte Betriebsrenten zusätzlich entlasten

Bundesarbeitsminister möchte Betriebsrenten zusätzlich entlasten

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil möchte der betrieblichen Altersversorgung zusätzlichen Schub geben und plant, die Empfänger von Betriebsrenten von zusätzlichen Abgaben entlasten.

Signal Iduna bietet Tarifparteien Individuallösungen in der bAV an

Signal Iduna bietet Tarifparteien Individuallösungen in der bAV an

Die Signal Iduna bietet ab sofort den Tarifparteien in den Schwerpunktbranchen Handwerk, Handel und Gewerbe individuelle Lösung für das Sozialpartnermodell in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) an.

Alte Leipziger informiert auf bAV-Kongress über neue Betriebsrente

Alte Leipziger informiert auf bAV-Kongress über neue Betriebsrente

Die Alte Leipziger Lebensversicherung hat zu Fachkongressen über verschiedene Themen rund um das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) eingeladen. Zielgruppe waren bAV-Experten, die sich in Neuss, München, Johannisberg und Hamburg trafen. Sie nutzten die Gelegenheit für einen intensiven fachlichen Austausch über die neuen Bedingungen in der bAV. In vielen Gesprächen wurde deutlich, dass aus Sicht der Vermittler viele Fragen noch nicht geklärt sind.

Signal Iduna digitalisiert bAV-Beratung

Signal Iduna digitalisiert bAV-Beratung

Die Signal Iduna hat die digital gestützte Beratung und Verwaltung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) um zwei Bausteine erweitert: einen Beratungsprozess für Arbeitgeber sowie den Vertragsabschluss mittels elektronischer Unterschriften von Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Vermittler.

Neuer Versicherungsbestand für die Frankfurter Leben

Neuer Versicherungsbestand für die Frankfurter Leben

Die Frankfurter Leben erwirbt von der Cofra-Gruppe die Prudentia Pensionskasse AG und erweitert damit ihre Plattform auf vier Versicherungsbestände. Die Übertragung steht noch unter dem Vorbehalt des Inhaberkontrollverfahrens durch die Finanzaufsicht Bafin. 

bAV: “Viele Unternehmen sitzen auf einer Zeitbombe”

bAV: “Viele Unternehmen sitzen auf einer Zeitbombe”

Bei der überwiegenden Mehrheit der Arbeitnehmer, die in kleinen und mittleren Unternehmen aus eigenem Entgelt eine Betriebsrente aufbauen, fehlen entweder einige der erforderlichen Dokumente oder die Vereinbarungen weisen beträchtliche Mängel auf. Dies ergab eine Auswertung von rund 1.000 bAV-Verträgen durch die Rentenberatungsgesellschaft bbvs.

Neue bAV-Lösung bei erhöhtem Finanzierungsbedarf

Neue bAV-Lösung bei erhöhtem Finanzierungsbedarf

Der Finanzierungsbedarf bei Direktzusagen steigt. Die Alte Leipziger Trust offeriert eine neue Lösung für kleine und mittlere Unternehmen.

Zurich treibt Lösungsmodelle zur bAV-Reform voran

Zurich treibt Lösungsmodelle zur bAV-Reform voran

Die Zurich Versicherung sieht die garantiefreie Definition der betrieblichen Altersversorgung (bAV) im Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) als Chance, gemeinsam mit den Sozialpartnern innovative Lösungen zu entwickeln. Der Pensionsfonds sei die Einrichtung der bAV, die die Vorgaben der Sozialpartnerrente unmittelbar umsetzen könne.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Janitos mit BiPRO-Award 2019 ausgezeichnet

Einmal jährlich trifft sich die Interessensgemeinschaft des Brancheninstituts für Prozessoptimierung (BiPRO), um sich über die aktuellen Entwicklungen der Branche auszutauschen. Im Rahmen dieser unter dem Namen BiPRO-Tag bekannten Veranstaltung wird von der Organisation BiPRO e.V. in regelmäßigen Abständen eine Auszeichnung vergeben.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbedarf: Deutschland muss mehr bauen

Bis 2020 müssen in Deutschland pro Jahr 341.700 neue Wohnungen entstehen, um den hohen Bedarf zu decken. Vor allem die Städte hinken stark hinterher. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, wo besonders viele Wohnungen fehlen.

mehr ...

Investmentfonds

“Das nächste Google”: Wie StartMark die Branche angreifen will

Startschuss für StartMark: Der Wertpapierprospekt des Startup-Finanzierers aus Düsseldorf für ein in Deutschland in dieser Form bislang einmaliges “Security Token Offering” hat erfolgreich die Wertpapierprüfung der Finanzaufsicht BaFin durchlaufen. Schon ab 100 Euro können Anleger in ein Portfolio von Startup-Unternehmen investieren und daran partizipieren, wenn vielleicht auch das „nächste Google” dabei ist. Die Anleger-Rendite soll bei 10 bis 20 Prozent p.a. liegen.

mehr ...

Berater

Was kommt nach der NordLB? Pläne für den Herbst angekündigt

Was wird aus der Investitionsbank ohne die angeschlagene NordLB-Mutter? Für eine Neuaufstellung des landeseigenen Förderinstituts sieht Sachsen-Anhalt weiteren Klärungsbedarf. Bis zum Spätherbst soll klar sein, wie die Investitionsbank (IB) aus der NordLB herausgelöst werden kann, sagte Finanzminister Michael Richter (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...