Themenseite Betriebsrente
>> Alle Themenseiten
Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Digitalisierung in der bAV: Abwarten ist der schlechteste Ausweg

Die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird aktuell auf breiter Fläche modernisiert. So verwendet ein Drittel der Unternehmen bis zu 30 Prozent seiner Administrationsbudgets für Digitalisierungsprojekte. Im Vorjahr investierte erst ein Fünftel eine vergleichbare Summe. Dies ergab eine Befragung von 54 Unternehmen durch den bAV-Dienstleister Willis Towers Watson.

Spahn legt Entwurf für Entlastung von Betriebsrentnern vor

Spahn legt Entwurf für Entlastung von Betriebsrentnern vor

Betriebsrentner in Deutschland sollen ab dem kommenden Jahr deutlich weniger Beiträge für die Krankenkasse zahlen müssen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) legte dafür eine Gesetzesformulierung vor, wie ein Ministeriumssprecher am Dienstag in Berlin mitteilte. Umgesetzt werden soll damit ein Grundsatzbeschluss des Koalitionsausschusses vom Sonntag.

Betriebsrenten: Sechs Millionen sind von Doppelverbeitragung betroffen

Betriebsrenten: Sechs Millionen sind von Doppelverbeitragung betroffen

Im Streit um Entlastungen für Betriebsrentner wächst der Druck auf die Bundesregierung. Immer mehr Betroffene beklagen sich bei den Sozialverbänden, so Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK, gegenüber der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.

Kolumnisten auf Cash.Online

Unions-Sozialflügel will obligatorische Betriebsrente

Unions-Sozialflügel will obligatorische Betriebsrente

Der Sozialflügel der Union setzt sich für eine obligatorische Betriebsrente für alle Arbeitnehmer ein. “Es sollte eine Pflicht zur Betriebsrente geben”, sagte der Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Karl-Josef Laumann, der “Rheinischen Post” (Freitag). “Mit dem Modell der Riester-Rente sind wir in eine Sackgasse geraten. Ich bin der Meinung, dass wir bei der privaten Vorsorge ein Obligatorium brauchen”, so der nordrhein-westfälische Sozialminister.

bAV ohne Garantien: Nahles-Rente bekommt kein Bein auf den Boden

bAV ohne Garantien: Nahles-Rente bekommt kein Bein auf den Boden

Viel Überzeugungsarbeit gefragt: Arbeitnehmer würden eine Betriebsrente ohne Garantien nur akzeptieren, wenn die eingezahlten Beiträge nicht verloren gehen (27 Prozent), der Arbeitgeber die Beiträge einzahlt und nicht auf Lohn beziehungsweise Gehalt verzichtet werden muss (20 Prozent). Jeder Dritte lehnt ein bAV-Modell ohne Garantien gänzlich ab.

Endlich kommt die säulenübergreifende Renteninformation

Endlich kommt die säulenübergreifende Renteninformation

Wieviel Rente werde ich einmal bekommen – gesetzlich, privat und betrieblich? Die Antwort auf diese Frage könnte künftig leichter werden. Wie es genau gehen soll.

Betriebsrente per App? – Auf gar keinen Fall

Betriebsrente per App? – Auf gar keinen Fall

Komplexe Themen wie die betriebliche Altersversorgung eignen sich kaum für die Kommunikation per Smartphone-App. Die Menschen wollen persönlich und individuell beraten werden. 

Mehr Cash.

Garantieverzicht in der bAV? Keine Chance bei Arbeitnehmern

Garantieverzicht in der bAV? Keine Chance bei Arbeitnehmern

Arbeitnehmer wollen Garantien in der Betriebsrente. Modelle ohne Garantien werden von fast allen Arbeitnehmern in Großunternehmen durchweg abgelehnt. Das kommt in einer repräsentativen Umfrage des Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon klar zum Ausdruck.

Betriebsrente: Merkel bremst mögliche Entlastung aus

Betriebsrente: Merkel bremst mögliche Entlastung aus

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bremst die Debatte über Entlastungen von Betriebsrentnern bei den Krankenkassenbeiträgen angesichts hoher Kosten vorerst aus. Im Koalitionsvertrag sei eine Entlastung nicht vereinbart, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Mittwoch in Berlin.

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

Deutsche Betriebsrente: “Sparer müssen heute etwas wagen”

Deutsche Betriebsrente: “Sparer müssen heute etwas wagen”

Mit dem Jahreswechsel gab es zahlreiche Änderungen bei der bAV, von denen Arbeitnehmer, Arbeitgeber und sogar Riester-Sparer profitieren. Cash. sprach mit Fabian von Löbbecke, dem Vorstandsvorsitzenden der HDI Pensionsmanagement AG über das Sozialpartnermodell, die kreativen Herausforderungen für den bAV-Vertrieb und die neuen Riester-Vorteile

Frauen bei Betriebsrenten benachteiligt

Frauen bei Betriebsrenten benachteiligt

Bei der betrieblichen Altersversorgung sind Frauen schlechter aufgestellt als Männer, wie eine aktuelle Aon Studie in Großunternehmen zeigt.

“Die Rente ist Bilanz einer Lebensleistung“

“Die Rente ist Bilanz einer Lebensleistung“

Steigende Furcht vor Altersarmut und Skepsis gegenüber der privaten Altersvorsorge erhalten dieser Tage große Aufmerksamkeit: Während der Sozialminister Nordrhein-Westfalens, Karl-Josef Laumann (CDU), verpflichtende Betriebsrenten einführen möchte, versucht Bundessozialminister, Hubertus Heil (SPD), dem Problem durch zusätzliche Beitragszahler, nämlich der Pflichtversicherung für alle Selbstständigen, zu begegnen. Was wirklich Zukunft hat. 

Betriebsrentengesetz: 83 Prozent der Arbeitgeber ohne Plan

Betriebsrentengesetz: 83 Prozent der Arbeitgeber ohne Plan

Ab dem 1. Januar 2019 wird die bislang freiwillige Beteiligung der Arbeitgeber an den Betriebsrenten ihrer Mitarbeiter zur Pflicht. Doch 83 Prozent der Arbeitgeber wissen bislang immer noch nicht, welche Änderungen und Pflichten auf sie zukommen. Das zeigt eine ernüchternde Umfrage der Signal Iduna.

bAV: BRSG bringt 2019 Schwung in die Sache

bAV: BRSG bringt 2019 Schwung in die Sache

Nahezu jedes zweite befragte Unternehmen (47 Prozent) plant im Zusammenhang mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), seine betriebliche Altersversorgung (bAV) auszubauen oder anzupassen. Dies zeigt eine Umfrage von Willis Towers Watson unter knapp 50 Unternehmen.

Drei Gründe, warum Arbeitnehmer nicht in die Betriebsrente investieren

Drei Gründe, warum Arbeitnehmer nicht in die Betriebsrente investieren

Die Betriebsrente wurde Anfang des Jahres reformiert. Eine aktuelle Studie zeigt jetzt: Arbeitnehmer wären bereit, mehr in die betriebliche Altersversorgung zu investieren. Es gibt jedoch Hemmnisse

Lieber Handyvertrag statt Betriebsrente?

Lieber Handyvertrag statt Betriebsrente?

Nach dem Willen von Arbeitnehmern sollte mehr Geld in die betriebliche Altersversorgung (bAV) fließen. Die Betriebsrente ist Arbeitnehmern wichtiger als andere geldwerte Vergünstigungen des Arbeitgebers, wie eine repräsentative Online-Umfrage von YouGov im Auftrag der Signal Iduna ergeben hat.

Betriebsrente und BRSG: Warum der Chef nicht informiert

Betriebsrente und BRSG: Warum der Chef nicht informiert

Gut zehn Monate nach Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) ist nur fast jeder vierte Arbeitnehmer in seinem Betrieb über die neue Geringverdienerförderung informiert worden. Während es in der Einkommensgruppe zwischen 1.500 und 2.500 Euro rund 30 Prozent sind, gibt es in kleinen Unternehmen unter 20 Mitarbeitern große Informationsdefizite. Das zeigt ein Umfrage der Signal-Iduna.

 

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

Altersvorsorge: Sicherheit oder Rendite?

Altersvorsorge: Sicherheit oder Rendite?

Bei der Suche nach der passenden Altersvorsorge müssen sich Arbeitnehmer fragen, wie viel Risiko ihnen die Rendite wert ist. Doch wie fällt diese Entscheidung bei den Deutschen aus? Eine Studie vom Beratungsunternehmen Aon Hewitt liefert die Antwort, und warnt vor den Folgen.

MPC liefert Sachwerte für Betriebsrenten

MPC liefert Sachwerte für Betriebsrenten

Das börsennotierte Hamburger Emissionshaus MPC Capital und der zum Münchner Versicherer Generali Deutschland gehörende Pensionsfonds Pensor haben eine exklusive Kooperation vereinbart. Gemeinsam will man Unternehmen sachwertbasierte Pensionspläne anbieten.

bAV: Umfrage zeigt hohes Abschlusspotenzial

bAV: Umfrage zeigt hohes Abschlusspotenzial

Mehr als zwei Millionen Arbeitnehmer in Deutschland wollen in den kommenden zwölf Monaten eine betriebliche Altersversorgung (bAV) abschließen, wie aus einer aktuellen Umfrage hervorgeht. Grundsätzliches Interesse an entsprechenden Produkten ist demnach sogar bei 4,4 Millionen Beschäftigten vorhanden.

bAV: Mittelständler sehen erhöhtes Potenzial

bAV: Mittelständler sehen erhöhtes Potenzial

Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland setzen wieder stärker auf die betriebliche Altersversorgung (bAV). Eine Umfrage hat ergeben, dass gut ein Drittel (34 Prozent) der Personalverantwortlichen den Anteil der bAV erhöhen wollen – im vergangenen Jahr waren es nur fünf Prozent.

Altersvorsorge: Vertrauensvorsprung für bAV

Altersvorsorge: Vertrauensvorsprung für bAV

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) genießt bei Deutschen das größte Vertrauen unter den Vorsorgeformen. Eine Umfrage im Auftrag des Versicherers Canada Life zeigt, auf welche Lösungen die Bundesbürger sonst noch setzen, wenn es darum geht, Geld für das Alter anzusparen.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Betriebsrentner werden ab 1. Januar deutlich entlastet

Millionen Betriebsrentner werden ab dem 1. Januar deutlich entlastet. Eingeführt wird ein neuer Freibetrag für die gesetzliche Krankenversicherung von 159,25 Euro, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag in Berlin bekräftigte. Ein entsprechendes Gesetz sollte am Nachmittag im Bundestag beschlossen werden. “Damit entlasten wir alle Betriebsrentner”, sagte Spahn.

mehr ...

Immobilien

Hypoport kauft Empirica-Systeme

Die Hypoport AG hat heute 100% der Anteile der empirica-systeme GmbH von den bisherigen Eigentümern übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Berliner Unternehmen ist einer der wichtigsten Datenpartner der deutschen Immobilienwirtschaft. empirica-systeme wurde 2011 als Spin-off aus der empirica ag gegründet und ist auf die Verarbeitung, Analyse und Bereitstellung von Immobilienmarktdaten und -informationssystemen spezialisiert.

mehr ...

Investmentfonds

Sicherheitsillusion führt zu Vermögensverlusten

Warum nehmen Deutschlands Sparer Verluste in Kauf? Niedrigzinsen und Inflation nagen an Vermögenswerten, doch fehlendes Vertrauen und Know-how verhindern Geldanlagen mit höheren Rendite-Chancen. So die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Marketagent im Auftrag von wikifolio.com, Europas führender Online-Plattform für Handelsideen von privaten und professionellen Tradern.

mehr ...

Berater

Vorteile der Digitalisierung für Ihren Vertrieb

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun mit „RoboSave“ erstmalig ein vollautomatisiertes Bestandsoptimierungssystem und damit großes Potenzial zum Sparen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

“Öko-Test” siegt vor BGH

Gilt ein “Öko-Test”-Label nur für ein bestimmtes Produkt oder darf damit auch für Waren geworben werden, die in Farbe und Größe abweichen? Der BGH hat entschieden.

mehr ...