Themenseite Bewertungsreserven
>> Alle Themenseiten
BGH-Urteil zur Offenlegung von Bewertungsreserven

BGH-Urteil zur Offenlegung von Bewertungsreserven

Geht ein Versicherungsnehmer davon aus, dass ihm bei Ablauf einer kapitalbildenden Lebensversicherung eine höhere als die vom Versicherer ausgezahlte Bewertungsreserve zusteht, kann sich für ihn ein Auskunftsanspruch gegen den Versicherer ergeben, so der BGH in einem aktuellen Urteil.

Urteil zu Bewertungsreserven: BdV strebt Verfassungsbeschwerde an

Urteil zu Bewertungsreserven: BdV strebt Verfassungsbeschwerde an

Der Bund der Versicherten (BdV) will Verfassungsbeschwerde gegen das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 11. Februar 2015 einlegen, wonach die Beteiligung eines Kunden an den Überschüssen und Bewertungsreserven in der Lebensversicherung angemessen erfolgt ist (Az.: IV ZR 213/14).

Bewertungsreserven: Versicherte gehen leer aus

Bewertungsreserven: Versicherte gehen leer aus

In seinem heutigen Urteil (Az.: IV ZR 213/14) hat der Bundesgerichtshof (BGH) gegen einen Versicherten entschieden, der seine Versicherungsgesellschaft auf eine zusätzliche Beteiligung an den Bewertungsreserven, auch “stille Reserve” genannt, verklagt hatte.

Kolumnisten auf Cash.Online

Bewertungsreserven: Bafin prangert Missstände an

Bewertungsreserven: Bafin prangert Missstände an

Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG), das am 1. Januar 2015 vollumfänglich in Kraft getreten ist, hat bereits vor der Umsetzung hohe Wellen geschlagen. Nun prangert die Finanzaufsicht Bafin bestimmte Vorgehensweisen von Versicherern an, die es mit der Umsetzung nicht so genau nehmen.

Bewertungsreserven: Arme, reiche Lebensversicherer?

Bewertungsreserven: Arme, reiche Lebensversicherer?

Im kommenden Jahr werden die Weichen in der Assekuranz durch die Reform der Lebensversicherung komplett neu gestellt. Im Zuge der Neuregelung der Bewertungsreserven ist eine Debatte darum entbrannt, wie die tatsächliche finanzielle Lage der Lebensversicherer zu beurteilen ist.

Bewertungsreserven retten: Es ist noch nicht zu spät

Bewertungsreserven retten: Es ist noch nicht zu spät

Aufgrund eines Schlupflochs im neuen Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) können Kunden einen Großteil der Bewertungsreserven in ihren Policen retten. Zu dieser Einschätzung kommt die Verbraucher-Webseite Finanztip. Demnach sei zunächst nur ein kleiner Teil der Bewertungsreserven unmittelbar vom Gesetz betroffen, das voraussichtlich in den nächsten Wochen in Kraft tritt.

Bewertungsreserven: Der Countdown läuft

Bewertungsreserven: Der Countdown läuft

Kommenden Freitag steht für Millionen Deutsche viel auf dem Spiel – die Abstimmung des Bundestags über das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG). Vielen Lebensversicherten drohen erhebliche Einbußen. Experten erklären, wie Kunden ihre Bewertungsreserven noch retten können.

Mehr Cash.

Bewertungsreserven: “Kunden werden gegeneinander ausgespielt”

Bewertungsreserven: “Kunden werden gegeneinander ausgespielt”

In der Diskussion um ein Ende der Ausschüttung der Bewertungsreserven in der Lebensversicherung haben sich die Fronten zwischen Versicherern und Verbraucherschützern verhärtet. Cash. sprach mit Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten (BdV), über seinen alternativen Vorschlag zur Kappung der Bewertungsreserven und was verunsicherte Kunden tun sollten.

Bewertungsreserven: “Police dringend überprüfen lassen”

Bewertungsreserven: “Police dringend überprüfen lassen”

In der Lebensversicherung müssen sich die Kunden auf ein Ende der Ausschüttung der Bewertungsreserven einstellen. Im Interview mit Cash.-Online warnt Dean Goff, Vorstand Partner in Life (PiL), die Versicherten vor Hysterie und kritisiert die Versicherer für ihre uneinheitliche Wertermittlung in den Policen.

Bewertungsreserven: BdV warnt vor “hysterischem Schnellschuss”

Bewertungsreserven: BdV warnt vor “hysterischem Schnellschuss”

Nachdem sich Vermittlerverbände deutlich gegen die Eckpunkte des geplanten Hilfspakets für die Lebensversicherer ausgesprochen haben, kommt auch von den Verbraucherschützern Kritik: Der Bund der Versicherten (BdV) sieht die “verfassungsrechtlichen Ansprüche” der Kunden gefährdet.

Bundesregierung will Hilfspaket für Lebensversicherer schnüren

Bundesregierung will Hilfspaket für Lebensversicherer schnüren

Die Bundesregierung will in den nächsten Wochen ein Hilfspaket für die Lebensversicherer auf den Weg bringen. Dies berichtet die “Süddeutsche Zeitung” (SZ) heute. Demnach sieht das Gesetzesvorhaben unter anderem vor, dass die Kunden künftig nicht mehr an den Bewertungsreserven beteiligt werden – im Gegenzug könnte der Branche ein Provisionsdeckel drohen.

Bewertungsreserven: Unabhängige Bewertung deckt Risiken auf

Bewertungsreserven: Unabhängige Bewertung deckt Risiken auf

Angesichts der Debatte um die Bewertungsreserven fragen sich viele Kunden, ob sie ihre Lebensversicherung vorzeitig kündigen sollen. Eine Policenbewertung bringt Kunden Klarheit und hilft Beratern bei der Suche nach dem Best Advice. Gastbeitrag von Dean Goff, Partner in Life.

Alte Leipziger – Hallesche Konzern meldet Beitragswachstum

Alte Leipziger – Hallesche Konzern meldet Beitragswachstum

Die Alte Leipziger Lebensversicherung a. G. und die Hallesche Krankenversicherung a. G. haben das Geschäftsjahr 2013 mit erneut gestiegenen Jahresüberschüssen abgeschlossen, meldet der Alte Leipziger – Hallesche Konzern nach vorläufigen Berechnungen.

Bewertungsreserven: Bundesbank unterstützt Versicherungswirtschaft

Bewertungsreserven: Bundesbank unterstützt Versicherungswirtschaft

In der Frage der Neuregelung der Bewertungsreserven-Beteiligung von Lebensversicherungskunden hat die deutsche Versicherungswirtschaft Zuspruch von der Deutschen Bundesbank erhalten. Vorstand Dr. Andreas Dombret mahnte eine “solide und nachhaltige” Regelung im Sinne der Versicherer an.

Bewertungsreserven: Berlin lässt vorerst alles beim Alten

Bewertungsreserven: Berlin lässt vorerst alles beim Alten

Aus der von den Lebensversicherern geforderten Neuregelung der sogenannten Bewertungsreserven wird erst einmal nichts. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat einigte sich in Berlin darauf, die einst geplanten Einschnitte für die Versicherten zu streichen.

Einigung bei Bewertungsreserven rückt in weite Ferne

Einigung bei Bewertungsreserven rückt in weite Ferne

Am 26. Februar berät der Vermittlungsausschuss, ob die Versicherer künftig weniger Bewertungsreserven an ihre Kunden ausschütten müssen. Der GDV und der Experte Professor Helmut Gründl sprechen sich im Vorfeld für eine Neuregelung aus, doch diese gilt als unwahrscheinlich.

Bewertungsreserven: GDV widerspricht Grünen-Sprecher

Bewertungsreserven: GDV widerspricht Grünen-Sprecher

Der Streit um die Frage, wie die Bewertungsreserven von Versicherern künftig an die Kunden verteilt werden sollen, hält an: Nun hat sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gegen den finanzpolitischen Sprecher der Grünen, Dr. Gerhard Schick, positioniert.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...