Themenseite BFW
>> Alle Themenseiten
KfW fördert altersgerechte Umbauten weiter

KfW fördert altersgerechte Umbauten weiter

Die KfW Bankengruppe führt die Förderung von altersgerechtem Umbau ab dem 1. Januar 2012 als Eigenprogramm fort. Wer eine Wohnung oder das Wohnumfeld barrierearm ausgestalten möchte, kann weiterhin zinsgünstige Kredite aus dem entsprechenden Programm in Anspruch nehmen.

Mehr Wohnungsbaugenehmigungen

Mehr Wohnungsbaugenehmigungen

Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der genehmigten Wohnungen in den ersten neun Monaten 2011 um 21,6 Prozent, auf 167.701 gestiegen. Laut dem Branchenverband BFW reiche diese Steigerung jedoch nicht aus, um den Bedarf zu decken. Vor allem fehlten weiter Objekte für altersgerechtes Wohnen.

Wohnimmobilien: Trend zur Offenheit

Wohnimmobilien: Trend zur Offenheit

Wie sieht das Wohnen von morgen aus? Immer wieder machen ungewöhnliche Projekte wie etwa Hausboote von sich reden. Aber auch das Domizil des Durchschnittsbürgers wandelt sich. Cash. nennt die entscheidenden Trends.

Kolumnisten auf Cash.Online

Bundesrat stoppt Steuererleichterungen für Gebäudesanierung

Bundesrat stoppt Steuererleichterungen für Gebäudesanierung

Der Bundesrat hat die von der Bundesregierung vorgelegten Neuregelungen zur energetischen Gebäudesanierung gestoppt. Die Länderkammer befürchtet hohe Steuerausfälle.

Baufertigstellungen nur geringfügig gestiegen

Baufertigstellungen nur geringfügig gestiegen

Im Jahr 2010 wurden in Deutschland knapp 160 000 Wohnungen fertig gestellt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das lediglich 845 Wohnungen oder 0,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Angesichts der schwachen Zahlen, fordert der BFW von der Politik einen stabilen Investitionsrahmen für die Branche.

Regierung setzt Steueranreize für energetische Sanierung

Regierung setzt Steueranreize für energetische Sanierung

Die Bundesregierung hat im Zuge der Energiewende steuerliche Anreize für energetische Wohngebäudesanierungen beschlossen. Ein Gesetzentwurf sieht die Förderung entsprechender Maßnahmen ab Januar 2012 vor. Sanierungskosten sollen steuerlich absetzbar sein. 

Optimismus in deutscher Immobilienbranche

Optimismus in deutscher Immobilienbranche

“Die private Immobilienwirtschaft rechnet für 2011 mit einer verbesserten Geschäftslage und signalisiert ein Plus an Investitionen. Dennoch halten 67 Prozent der Unternehmen die Finanzmarktkrise noch nicht für überwunden.” So lautet die Zusammenfassung der Ergebnisse der aktuellen BFW-Konjunkturumfrage durch Verbandspräsident Walter Rasch.

Mehr Cash.

Bauträger-Umfrage: Kopf schlägt Bauch

Bauträger-Umfrage: Kopf schlägt Bauch

Bauträger setzen auf Marktdaten, Fakten und systematische Analysen, wenn sie überregionale Investitionen tätigen. Das viel beschworene “Bauchgefühl” ist ein Mythos. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die der BFW Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen im Rahmen seines Marktforschungssymposiums vorgestellt hat.

BSI: Klimaschutz-Vision der Nullemission ohne höhere Förderung nicht umsetzbar

BSI: Klimaschutz-Vision der Nullemission ohne höhere Förderung nicht umsetzbar

Die Umsetzung der Vision der Bundesregierung, bis 2050 alle Gebäude – auch bereits bestehende – auf einen CO2-freien Verbrauch umzustellen, würde eine Kostenbelastung in Höhe von mehreren Billionen Euro für Hauseigentümer und Mieter mit sich bringen, die diese nicht allein schultern können. Ohne Anreize rückt die Erfüllung der Klimaschutzziele in weite Ferne. Davor warnt der Immobiliendachverband BSI.

BFW moniert Praxis sächsischer Finanzämter

BFW moniert Praxis sächsischer Finanzämter

Der BFW Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) hat vor einem Verfall des denkmalgeschützten Gebäudebestandes in Sachsen gewarnt. Grund sei die Praxis dortiger Finanzämter. Käufer von Denkmalschutzimmobilien hätten durch lange Bearbeitungszeiten und aufgrund des Wegfalls der vorläufigen Bescheinigung der Denkmal-Abschreibung Schwierigkeiten, ihre Aufwendungen geltend zu machen. 

Keine nachhaltige Belebung in Europas Wohnungsbau

Keine nachhaltige Belebung in Europas Wohnungsbau

Die 19 Euroconstruct-Institute haben aktuelle Daten und Prognosen  zum Wohnungsbau in Europa vorgelegt. Demnach erreicht der europäische Wohnungsbau in diesem Jahr seine Talsohle. Die deutschen Zahlen liegen weiterhin unter europäischem Durchschnitt.

BFW kritisiert Streichkonzert bei Förderungen

BFW kritisiert Streichkonzert bei Förderungen

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen warnt vor massiven Kürzungen der Bundesregierung im CO2-Gebäudeprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

BFW-Kritik an steuerlicher Benachteiligung von “Bauten der Arbeit”

BFW-Kritik an steuerlicher Benachteiligung von “Bauten der Arbeit”

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen hat auf dem von ihm veranstalteten Immobilien Kongress heute in Berlin kritisiert, dass die sogenannten “Bauten der Arbeit” im Rahmen von Denkmalschutzsanierungen noch immer in der steuerlichen Abschreibung benachteiligt sind.

BFW: Ziel der energetischen Sanierung gefährdet

BFW: Ziel der energetischen Sanierung gefährdet

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen warnt davor, dass die Politik die selbst gesteckten Klimaschutzziele für den Wohnungsbestand in Deutschland gefährdet. Der Grund: Die bereitgestellten Fördermittel der KfW gehen zur Neige.

Dramatischer Mangel bei seniorengerechten Wohnungen

Dramatischer Mangel bei seniorengerechten Wohnungen

In Deutschland herrscht ein deutlicher Mangel an seniorengerechten Wohnungen, der sich noch weiter verschärfen wird. Darauf weisen der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen sowie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) hin.

400 Millionen Euro mehr für die Gebäudesanierung

400 Millionen Euro mehr für die Gebäudesanierung

Ab sofort stehen mehr Mittel für die Modernisierung des Wohnungsbestands in Deutschland zur Verfügung: Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat die Mittel für das CO2-Gebäudesanierungsprogramm für das Jahr 2010 um weitere 400 Millionen Euro aufgestockt.

Einzelhandelstrends Nachhaltigkeit und Demografie

Einzelhandelstrends Nachhaltigkeit und Demografie

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen sieht im Klimaschutz und der Demografie die entscheidenden Trends im Einzelhandel in 2010. Dies teilte der Verband auf dem sechsten Handelsimmobilienkongress in Berlin mit.

Eigenheimkauf: Zu wenig staatliche Förderung

Eigenheimkauf: Zu wenig staatliche Förderung

Rund 40 Prozent der potenziellen Eigenheimkäufer können sich die eigenen vier Wände ohne staatliche Förderung nicht leisten. Dies geht aus einer aktuellen, repräsentativen Bevölkerungsumfrage der Prognos AG in Zusammenarbeit mit dem Allensbach Institut hervor, die der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen in Berlin vorstellte.

JK-Wohnbau-Chef legt BFW-Mandate nieder

JK-Wohnbau-Chef legt BFW-Mandate nieder

Dr. Josef L. Kastenberger, geschäftsführender Gesellschafter und Alleineigentümer der Münchner Immobiliengesellschaft JK Wohnbau, tritt von seinem Amt als Präsident des BFW Landesverbands Bayern zurück. Auch sein Mandat als Bundesvorstand des Lobbyverbands wird er nicht weiter ausüben.

Immobilienwirtschaft begrüßt Mittelfreigabe für KfW

Immobilienwirtschaft begrüßt Mittelfreigabe für KfW

Der aufgrund des vorläufigen Bundeshaushalts seit dem 5. Januar 2010 bestehende Zusagestopp für die KfW-Förderprogramme Energetisch Sanieren und Energetisch Bauen ist mit dem heutigen Beschluss des Bundestags-Haushaltsausschusses aufgehoben worden.

Studie: Via Förderung Wohnungsbaukrise meistern

Studie: Via Förderung Wohnungsbaukrise meistern

Eine verbesserte staatliche Förderung kann entscheidend dazu beitragen, die seit Jahren anhaltende Krise im Wohnungsbau zu überwinden und mehr altersgerechte und energieeffiziente Wohnungen bereitzustellen. Institutionelle Wohnungsbauinvestoren haben in einer Befragung des Prognos-Instituts bessere steuerliche Abschreibungssätze und die Förderung von Abriss sowie Neubau als beste Maßnahmen zur Ankurbelung des Wohnungsbaus benannt.

Harsche Kritik an Zusagestopp für KfW-Mittel

Harsche Kritik an Zusagestopp für KfW-Mittel

Angesichts des vorläufigen Zusagestopps in den KfW-Programmen Energieeffizient Bauen und Energieeffizient Sanieren fordert die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI) eine schnelle Freigabe und Aufstockung der Haushaltsmittel in 2010.

BFW-Präsident Rasch übernimmt BSI-Vorsitz

BFW-Präsident Rasch übernimmt BSI-Vorsitz

Walter Rasch, Präsident des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, hat den Vorsitz der Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI) übernommen. Er folgt damit zum Jahreswechsel turnusmäßig auf den Präsidenten der Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus & Grund Deutschland, Rolf Kornemann, und übernimmt das Mandat für das erste Halbjahr 2010.

Wachstumsbeschleunigungsgesetz kein Turbo für Immobilienwirtschaft

Wachstumsbeschleunigungsgesetz kein Turbo für Immobilienwirtschaft

“Das Wachstumsbeschleunigungsgesetz ist kein großer steuerpolitischer Wurf. Stattdessen wurde nur an kleinen Stellschrauben gedreht und ein neues Bürokratiemonster geschaffen“, moniert Walter Rasch, Präsident des BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, anlässlich der Verabschiedung des Gesetzentwurfes durch den Bundesrat.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Neuer Streit um die Grundrente: Was DGB und CDU zu sagen haben

Abseits der Frage, wie sich Menschen künftig durch Städte bewegen, findet eine neuerliche Auseinandersetzung zur Grundrente statt. Kontrahenten dieses Mal sind Amelie Buntenbach, Mitglied im DGB-Vorstand, und Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag. “Sozialklimbim” oder nicht lautet ihr Streitthema.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...