Themenseite Blackrock
>> Alle Themenseiten
Blackrock behält umstrittenen Beratungsauftrag der EU-Kommission

Blackrock behält umstrittenen Beratungsauftrag der EU-Kommission

Die US-Fondsgesellschaft Blackrock soll den Beratungsauftrag der EU-Kommission für eine Studie zu grünen Investments trotz heftiger Kritik behalten.

Blackrock: Rüdiger folgt auf Merz

Blackrock: Rüdiger folgt auf Merz

Blackrock hat Michael Rüdiger mit Wirkung zum 1. Juli zum Chairman für sein Geschäft in Deutschland berufen. Michael Rüdiger wird Aufsichtsratsvorsitzender der Blackrock Asset Management Deutschland AG. Darüber hinaus wird er eine weiter gefasste Rolle übernehmen, in der er das deutsche Management-Team unter der der Leitung von Dirk Schmitz strategisch beraten wird.

Blackrock bringt globalen ESG-Anleihenfonds

Blackrock bringt globalen ESG-Anleihenfonds

Blackrock hat mit dem BGF ESG Fixed Income Global Opportunities Fund (ESG FIGO) seinen ersten globalen ESG-Anleihenfonds mit flexibler Total-Return-Strategie aufgelegt. Damit setzt Blackrock seine Selbstverpflichtung weiter um, Nachhaltigkeit zum eigenen Anlagestandard zu machen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Martin Lück, Blackrock: “Stochern im Corona-Nebel”

Martin Lück, Blackrock: “Stochern im Corona-Nebel”

Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei Blackrock, mit seinem Blick auf die Kapitalmärkte.

Blackrock gründet Blackrock Foundation für philanthropische Investitionen

Blackrock gründet Blackrock Foundation für philanthropische Investitionen

Der Vermögensverwalter Blackrock bekräftigt sein Engagement für eine inklusorische und nachhaltige Wirtschaft mit der Gründung einer Stiftung.

Aktivisten dringen in Pariser Blackrock-Zentrale ein

Aktivisten dringen in Pariser Blackrock-Zentrale ein

Aktivisten haben die Pariser Zentrale des Vermögensverwalters Blackrock besetzt. Sie errichteten am Montagmittag Barrikaden und blockierten den Haupteingang. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, die Straße vor dem Hauptquartier war abgesperrt.

Blackrock bringt globalen “Meinungs-Aktienfonds”

Blackrock bringt globalen “Meinungs-Aktienfonds”

Blackrock hat den Blackrock Global Unconstrained Equity Fund aufgelegt. Dieser richtet sich an Investoren auf der Suche nach einem Portfolio, das auf steigende Kurse herausragender globaler Unternehmen setzt und aus starken Überzeugungen der Portfoliomanager resultiert.

Mehr Cash.

Friedrich Merz geht bei Blackrock von Bord

Friedrich Merz geht bei Blackrock von Bord

Friedrich Merz gibt Ende März seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender von Blackrock auf. Das teilte der Finanzexperte in einer persönlichen Stellungnahme mit. Damit dürfte dem politischen Comeback nichts mehr im Wege stehen.

Blackrock bläst zur Nachhaltigkeits-Offensive

Blackrock bläst zur Nachhaltigkeits-Offensive

Angesichts des Klimawandels ruft der Vermögensverwalter Blackrock Unternehmen zum Handeln auf. „Der Klimawandel ist für die langfristigen Aussichten von Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor geworden“, schreibt Larry Fink, CEO von Blackrock, in seinem diesjährigen Brief an die Vorstände von Unternehmen.

Blackrock: Moderate Risikobereitschaft bei sinkenden Rezessionsrisiken

Blackrock: Moderate Risikobereitschaft bei sinkenden Rezessionsrisiken

Der Vermögensverwalter Blackrock erwartet für das kommende Jahr 2020 ein anziehendes Wirtschaftswachstum und abnehmende Rezessionsrisiken.

US-Wahl als Ü70-Party

US-Wahl als Ü70-Party

Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei Blackrock, über die Situation in den USA vor einem vermeintlichen Impeachment-Verfahren, den beginnenden Wahlkampf und die politische Disruption in Deutschland.

Blackrock: Geht die Rallye weiter?

Blackrock: Geht die Rallye weiter?

Dr. Martin Lück von Blackrock beantwortet die Frage, wie es mit der Aktienmarktentwicklung weitergehen könnte. Scjhließlich haben sich zuletzt die Stimmen an den Märkten gemehrt, die eine Rezession erwarten.

Blackrock zu Stil-Faktoren: Qualität hui, Momentum pfui!

Blackrock zu Stil-Faktoren: Qualität hui, Momentum pfui!

Wissenschaftlich nachweisbare Stil-Faktoren leisten nach Ansicht des Vermögensverwalters Blackrock einen entscheidenden Mehrwert zur Diversifizierung von Portfolios. Daher unterstützt Blackrock Investoren dabei, aktuelle Chancen und Risiken der einzelnen Stil-Faktoren noch besser einzuschätzen, um sie dementsprechend optimal im Portfolio zu berücksichtigen. Im Rahmen dessen kommentiert Hamed Mustafa, Leiter Institutional Sales Deutschland im Bereich ETF und Index Investing bei Blackrock, monatlich die aktuelle Faktor-Sicht von Blackrock. Seine aktuelle Einschätzung.

Trumps Fest der Liebe

Trumps Fest der Liebe

Der Handelskrieg mit China sei endlich beigelegt, ließ US-Präsident Trump am Freitag verlauten, nicht weniger als „the greatest and biggest deal ever“ für die amerikanischen Farmer habe er gerade mit Liu He, dem stellvertretenden chinesischen Ministerpräsidenten verabredet. Ein Kommentar von Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei BlackRock.

Draghis letztes Hurra

Draghis letztes Hurra

Nun haben wir es schwarz auf weiß: Ganz offiziell prüft die EZB, ob und wenn ja mit welchen Lockerungsmaßnahmen sie der Inflation in der Eurozone auf die Beine helfen kann. Alle Varianten – Zinssenkungen, eine Staffelung des Einlagesatzes, Änderungen der Forward Guidance sowie ein neues Ankaufprogramm – sind zurück auf dem Tisch. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege bei BlackRock.

Doppelschlag von Fed und EZB

Doppelschlag von Fed und EZB

Auf der Pressekonferenz der US-Notenbank am vergangenen Mittwoch war die Ansage von Jerome Powell eindeutig: Sollte der Handelskrieg weiter schwelen und somit auch das Erreichen des Inflationsziels gefährden, stehe die Fed Gewehr bei Fuß, um die Zinsen erstmals seit 2008 zu senken. Noch deutlicher war die Kunde, welche die sogenannten Dots verbreiteten. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege bei Blackrock.

Blackrock sieht geopolitische Risiken als brisanten Risiko-Cocktail

Blackrock sieht geopolitische Risiken als brisanten Risiko-Cocktail

Zweimal im Jahr treffen sich BlackRock-Portfoliomanager, Volkswirte und Strategen zum ‚Outlook Forum‘. Letzte Woche fand die zweitägige Konferenz in der Nähe von London statt, und trotz einer konstruktiven Grundstimmung war im Vergleich zu den Treffen des Vorjahres vor allem eines feststellbar: War das Jahr 2018 vor allem von der Angst vor steigenden Zinsen dominiert gewesen, trat diese Befürchtung seit Anfang 2019 in den Hintergrund und wurde abgelöst durch geopolitische Risiken. Ein Kommentar von Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei BlackRock.

Mehr und mehr Investoren ziehen sich zurück

Mehr und mehr Investoren ziehen sich zurück

Anfang April schrieben wir, dass dieses Quartal aus Anlegersicht entscheidend sein könnte für den Ausgang des Jahres. Würde Wachstum zurückkommen, ausgehend von China? Würden Unternehmensgewinne sich entsprechend stabilisieren? Und würden sich politische Unsicherheiten eher auflösen als zuspitzen? War die Einschätzung dieser Fragen noch vor wenigen Wochen eine vorsichtig positive, so ist inzwischen Skepsis eingekehrt, so Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei BlackRock, in seinem Gastbeitrag.

Europa wählt: Was das für Anleger bedeuten kann

Europa wählt: Was das für Anleger bedeuten kann

Irgendwie dreht sich in dieser Woche alles um Europa. Zunächst stellt sich die Frage, ob die gesamtwirtschaftliche Abkühlung, die im zweiten Halbjahr Italien in die Rezession kippte und Deutschland nur haarscharf daran vorbeischrammen ließ, eventuell schon wieder am Abklingen ist. Gastbeitrag von Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei Blackrock.

Dr. Lück (Blackrock): Die Welt als Spielball

Dr. Lück (Blackrock): Die Welt als Spielball

Viele Volkswirtschaften sind abhängig von der Entwicklung der USA und Chinas. Das Handelsabkommen zwischen den USA und China sollte die Weltwirtschaft ankurbeln. Doch nun benötigt die Übereinkunft Korrekturen. Was dies für die Anleger bedeutet, ordnet Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei BlackRock, in seinem Gastbeitrag ein.

Twitterschlacht: Scheitert das Abkommen der USA mit China?

Twitterschlacht: Scheitert das Abkommen der USA mit China?

Kein Präsident ist für seinen Twitteraccount so bekannt wie Donald Trump. Nun beweist er wieder, dass seine Verhandlungsführung nur begrenzte Reichweite hat. Scheitert das Abkommen mit China, könnte die europäische Wirtschaft leidtragend sein.

Kommentar von Dr. Martin Lück, Leiter Kapitalmarktstrategie in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Osteuropa bei BlackRock. 

Blackrock ernennt Nachfolger für Christian Machts

Blackrock ernennt Nachfolger für Christian Machts

Blackrock verliert mit Christian Machts seinen Leiter für das Privatkundengeschäft in Deutschland, Österreich und Osteuropa. Sein Nachfolger steht bereits fest, wie aus einem internen Memo an die Mitarbeiter hervorgeht.

Merz traf als Blackrock-Vertreter vier Mal Bundesminister

Merz traf als Blackrock-Vertreter vier Mal Bundesminister

Der CDU-Politiker Friedrich Merz hat als Interessensvertreter des US-Vermögensverwalters Blackrock vier Mal Minister der Bundesregierung getroffen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Linken-Politikers Fabio de Masi hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...

Investmentfonds

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...