Themenseite Blau Direkt
>> Alle Themenseiten
Siege können auch Niederlagen sein

Siege können auch Niederlagen sein

Das Geschäftsmodell des Insuretechs Gonetto treibt Maklern die Zornesröte ins Gesicht. Was sich hinter dem Honorarangebot verbirgt, ist kein klassischer Beratungsansatz. Vielmehr sollten Kunden überzeugt werden, ihre Verträge zu übertragen und dafür im Gegenzug die Provision ausgezahlt bekommen. Ein Boykottgebot der BaFin an Versicherer mit dem Insurtech zusammen zu arbeiten, benachteiligt auch den Berufsstands des Maklers. Die Pradetto-Kolunne

Exklusiv-Umfrage: Zukunft der Maklerpools

Exklusiv-Umfrage: Zukunft der Maklerpools

Konsolidierung, Unabhängigkeit, Transparenz – wie Maklerpools die aktuellen Herausforderungen und Trends beurteilen, zeigt die Cash.-Exklusiv-Umfrage im Rahmen der „Marktübersicht der Maklerpools 2012“.

„Pools & Finance 2012“: Neue Messe in Darmstadt

„Pools & Finance 2012“: Neue Messe in Darmstadt

Erstmals veranstalten die Maklerpools BCA, Jung, DMS & Cie. (JDC), Blau direkt und Fondskonzept gemeinsam mit dem Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland (VuV) eine Messe für unabhängige Finanzdienstleister. Am 26. April 2012 findet in Darmstadt die „Pools & Finance 2012“ statt.

Kolumnisten auf Cash.Online

Maklerpool-Hitliste: Fonds Finanz ist Spitzenreiter

Maklerpool-Hitliste: Fonds Finanz ist Spitzenreiter

Nach einem für Maklerpools turbulenten Geschäftsjahr 2009 zeigte die Erlöskurve 2010 wieder nach oben. Wie sich die Pools in der Einzelwertung geschlagen haben, zeigt die aktuelle Cash.-Hitliste. Zudem: Wie viel Einfluss Maklerpools bei der Produktentwicklung auf die Assekuranz haben.

BCA-Kongress wird zur Maklerpool-Messe

BCA-Kongress wird zur Maklerpool-Messe

Aus dem jährlichen Branchen-Event BCA Kongress wird ab 2012 eine Pool-Messe, wie auf der diesjährigen Veranstaltung bekannt wurde. Unter dem Motto “Von Partnern für Partner” beteiligen sich neben BCA künftig auch Jung, DMS & Cie. (JDC), DMS, PMA, Blau Direkt, Fondskonzept und der Verein unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland (VUV) an der Messe.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Mit Aktien sicher in die Rente

Aktien tragen in anderen Ländern wesentlich dazu bei, den Lebensstandard der Menschen im Alter zu sichern. Das ist das Ergebnis der Studie des Deutschen Aktieninstituts „Altersvorsorge mit Aktien zukunftsfest machen – Was Deutschland von anderen Ländern lernen kann“, die heute veröffentlicht wurde.

mehr ...

Immobilien

Lange Zinsbindung und höhere Beleihung bei Immobilienfinanzierungen

Die durchschnittliche Darlehenssumme für Immobilienfinanzierungen stagniert im Mai – auf Rekordniveau: Wie im Vormonat beträgt sie eine knappe viertel Million Euro (248.000 Euro). Die Standardrate, die für eine Finanzierung von 150.000 Euro und 80 Prozent Beleihungsauslauf mit zwei Prozent Tilgung und 10 Jahren Zinsbindung errechnet wird, beträgt 448 Euro. Das sind 22 Euro mehr als im April. Damit liegt sie unter dem Mittelwert von 2018 und entspricht in etwa der durchschnittlichen Rate in 2017.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck listet den ersten eSports ETF an der Deutschen Börse

VanEck gab heute das Listing des VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF an der Deutschen Börse bekannt. Damit bietet der Asset Manager den ersten ETF in diesem innovativen Geschäftsfeld über Xetra an.

mehr ...

Berater

Warum Digitalisierung die Chance bietet, historische Schwächen von Versicherungen zu beheben

Versicherungsschutzlücken in reifen Märkten könnten durch die Stärkung des Vertrauens in die Versicherer verringert werden, so eine Kundenbefragung von The Geneva Association, der globalen Organisation der Chief Executive Officers (CEOs) von Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Sehr positive Resonanz der Gläubiger auf den Vergleichsvorschlag der Insolvenzverwalter

Die Gläubiger in den Insolvenzverfahren der deutschen P&R Gesellschaften haben sehr positiv auf den Vergleichsvorschlag der Insolvenzverwalter reagiert. Bislang haben schon über 95 Prozent der Gläubiger bzw. deren anwaltliche Vertreter ihre Zustimmung zum Vergleich über die Forderungsfeststellung erklärt. Insgesamt wurden in den vier Insolvenzverfahren über 80.000 Schreiben an rund 54.000 Gläubiger verschickt.

mehr ...

Recht

Rendite statt Leerstand

Viele Unternehmen halten große Freiflächen oder Nachverdichtungsflächen vor, um auf dem Gelände weiter expandieren zu können. Ob und wann der zusätzliche Raumbedarf eintritt, steht oft in den Sternen. Viele Raumreserven liegen dauerhaft brach. Hinzu kommt: Die fortschreitende Geschäftsentwicklung ändert auch den Raumbedarf. Es werden also Konzepte gebraucht, die solche Zustände vermeiden.

mehr ...