Themenseite Bulwien Gesa
>> Alle Themenseiten
Bedarf an Studentenwohnungen steigt

Bedarf an Studentenwohnungen steigt

Der Bedarf an hochwertigem Wohnraum für Studenten wächst. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Researchinstituts Bulwien Gesa im Auftrag der International Campus AG.

Bestandsobjekte: Berliner Wohnimmobilienmarkt liegt bei Investoren vorn

Bestandsobjekte: Berliner Wohnimmobilienmarkt liegt bei Investoren vorn

Der Investmentmarkt für Wohnimmobilien in Berlin wird von deutschen und ausländischen institutionellen Investoren derzeit als attraktiv eingeschätzt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Bulwien Gesa, Berlin.

Anhaltendes Wachstum an deutschen Immobilienmärkten

Anhaltendes Wachstum an deutschen Immobilienmärkten

Das Wachstum an den deutschen Immobilienmärkten setzt sich fort. Sowohl die Wohnungs- als auch die Gewerbemärkte legten gemessen am Transaktionsvolumen im ersten Quartal 2011 nochmals zu. Dies ergibt eine Studie des Forschungsinstituts Bulwien Gesa im Auftrag der WGF AG.

Kolumnisten auf Cash.Online

King Sturge: Immobilienstimmung auf Allzeithoch

King Sturge: Immobilienstimmung auf Allzeithoch

Angesichts der positiven Wirtschaftsprognosen für Deutschland klettert auch die Stimmung in der Immobilienbranche auf ein neues Allzeithoch. In der Mai-Befragung des monatlich in Zusammenarbeit mit den Immobilienforschern von Bulwien Gesa erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index verzeichnet das umfragebasierte Immobilienklima ein Plus von drei Prozent und steigt von 144,6 auf 146,3 Zählerpunkte. 

Globale Schocks trüben Immobilien-Stimmung

Globale Schocks trüben Immobilien-Stimmung

Die weltwirtschaftlichen Turbulenzen – Japan, Naher Osten, Euro – hinterlassen auch in der Immobilienwirtschaft ihre Spuren. So sinkt das umfragebasierte Immobilienklima in der März-Befragung des monatlich im Zusammenarbeit mit Bulwien Gesa erhobenen King Sturge Immobilienkonjunktur-Index um 2,9 Prozent auf 140,4 Zählerpunkte. Die Stimmung unter den über 1.000 befragten Marktteilnehmern trübt sich somit in diesem Jahr erstmals ein.

Hotelimmobilien gehörten 2010 zu den Gewinnern

Hotelimmobilien gehörten 2010 zu den Gewinnern

Hotelimmobilien gehören zu den Gewinnern des Immobilienmarktes in 2010. Das ist eines der Ergebnisse der jüngsten Immobilienmarktstudie, die das Forschungsinstitut Bulwien Gesa im Auftrag des Immobilieninvestmenthauses WGF regelmäßig erstellt. 

Index: Immobilienstimmung auf neuem Allzeithoch

Index: Immobilienstimmung auf neuem Allzeithoch

Die Frühjahrsbelebung der deutschen Gesamtwirtschaft erfasst auch die Immobilienbranche. Dies zeigt der monatlich erhobene King Sturge Immobilienkonjunktur-Index in seiner Februar-Befragung von über 1.000 Marktteilnehmern an. Alle Teilindizes erreichen Höchststände, berichten die Immobilienberater, die die Daten in Zusammenarbeit mit den Immobilienforschern von Bulwien Gesa erheben.

Mehr Cash.

King Sturge-Index: Immobilienklima sinkt zum zweiten Mal in Folge

King Sturge-Index: Immobilienklima sinkt zum zweiten Mal in Folge

Entgegen der erfolgreichen Entwicklung der gesamtdeutschen Wirtschaft hat sich die Stimmung in der Immobilienwirtschaft in der Dezember-Befragung des King Sturge-Immobilienkonjunktur-Index zum zweiten Mal in Folge leicht abgekühlt. Das umfragebasierte Immobilienklima ist um 1,6 Prozent auf aktuell 134,8 Zählerpunkte (Vormonat: 136,9) gesunken.

Bulwien Gesa und WGF-Research publizieren Zahlen zum deutschen Immobilienmarkt

Bulwien Gesa und WGF-Research publizieren Zahlen zum deutschen Immobilienmarkt

In Kooperation mit den Marktforschern von Bulwien Gesa hat das Immobilienunternehmen WGF Zahlen zum deutschen Immobilienmarkt, Stand drittes Quartal 2010, herausgegeben. Die laufende Marktbeobachtung der Immobilien- und Kapitalmärkte wird fortan von der neu eingerichteten Research-Abteilung der WGF getragen.

King Sturge: Immobilienklima zieht wieder an

King Sturge: Immobilienklima zieht wieder an

Der monatlich von King Sturge in Zusammenarbeit mit Bulwien Gesa erhobene Immobilienkonjunktur-Index hat im Februar – nach einem Abfall der Klimawerte zu Jahresbeginn – wieder den Wachstumskurs des Vorjahres aufgenommen – allerdings mit nachlassender Dynamik. Dies geht aus der Befragung von rund 1.000 Marktteilnehmern hervor.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Mode, Essen, Musik, Filme, Reisen und sogar Medikamente – mittlerweile gibt es nahezu alles im Internet zu kaufen. Und auch das Geschäft mit Online-Dienstleistungen wie etwa die Taxi-Bestellung, der Leihwagen oder das Ausleihen hipper eScooter oder eRoller läuft mit Hilfe entsprechender Apps inzwischen reibungslos.

mehr ...

Immobilien

Gehälter können bei Mietsteigerungen nicht mithalten

Der Wohnungsmarkt hierzulande ist angespannt, vor allem in den Metropolen. Wie stark sich die Mieten im Vergleich zu den Gehältern entwickelt haben, zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen.

mehr ...

Investmentfonds

EZB: Zinstief könnte zum Risiko für Finanzstabilität werden

Europas Währungshüter nehmen verstärkt mögliche negative Folgen ihres Nullzinskurses in den Blick. “Die Nebenwirkungen der Geldpolitik werden immer offensichtlicher, das müssen wir berücksichtigen”, sagte EZB-Vizepräsident Luis de Guindos bei der Vorstellung des aktuellen Finanzstabilitätsberichts der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt. “Wir müssen uns mehr auf die Nebenwirkungen konzentrieren.”

mehr ...

Berater

Christian Kunz wechselt von DNL zu TSO

Christian Kunz wird zum 1. Dezember 2019 als Sales & Marketing Manager bei der TSO Capital Advisors GmbH beginnen und die Verantwortung für den Vertrieb verschiedener Investmentprodukte der TSO-Gruppe im deutschen Markt übernehmen. Sein Vater Wolfgang Kunz sieht sich indes zu einer Klarstellung veranlasst.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Immobilienfonds Jamestown 31 legt rasant los

Der US-Fondsanbieter Jamestown hat für seinem Fonds 31 innerhalb weniger Wochen ein beachtliches Volumen platziert und die ersten Immobilieninvestitionen getätigt. Es handelt sich dabei um drei Büro- und Einzelhandelsobjekte in San Francisco, Atlanta und Boston, in die insgesamt eine Viertel-Milliarde US-Dollar Eigenkapital fließt.

mehr ...

Recht

Thomas Cook: Auch österreichische Verbraucherschützer verklagen Bundesrepublik

Nach der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook sowie diverser Tochterunternehmen klagt nun auch der österreichische Verbraucherschutzverein (VSV) gegen den deutschen Staat auf Staatshaftung. Vertreten wird der Verein durch die Anwaltskanzlei Kälberer & Tittel aus Berlin.

mehr ...