Themenseite Cash Life
>> Alle Themenseiten
Cash Life: Neues Tool zum Policen-Ankauf

Cash Life: Neues Tool zum Policen-Ankauf

Der Pullacher Finanzdienstleister Cash Life hat ein neues Tool für Policenhändler entwickelt. Die Software soll in wenigen Sekunden zeigen, ob bei Verträgen grundsätzlich eine Ankaufschance besteht.

Wölbern Invest lagert institutionellen Vertrieb aus

Wölbern Invest lagert institutionellen Vertrieb aus

Das Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest hat die Firma Max.Xs mit der Betreuung seiner institutionellen Kunden beauftragt. Der Frankfurter Finanzdienstleister erweitert seinen Klientenkreis damit auf die Branche geschlossener Fonds.

Cash Life schwächelt weiter im Kerngeschäft

Cash Life schwächelt weiter im Kerngeschäft

Der Pullacher Finanzdienstleistungskonzern Cash Life tut sich im Kerngeschäft Policenhandel weiter schwer. Die Bilanz für 2010 zeigt, dass Umsatz und Ankaufsvolumen gegenüber dem bereits schwachen Vorjahr abermals zurückgingen. Positiv zum Ergebnis beigetragen hat indes der gerichtliche Vergleich im Rechtsstreit mit dem Emissionshaus MPC.

Kolumnisten auf Cash.Online

Cash Life bietet Kunden Policen-Check

Der Pullacher Policenhändler Cash Life startet ein Bewertungsangebot für laufende Lebensversicherungsverträge. Dabei sollen unter anderem Rendite und die Qualität der Versicherungsgesellschaft unter die Lupe genommen werden.

First Private lagert Vermittlervertrieb an Max.Xs aus

First Private lagert Vermittlervertrieb an Max.Xs aus

Der Finanzdienstleister Max.Xs übernimmt ab sofort den exklusiven Vertrieb an Bankberater und Fondsvermittler für die Fondsgesellschaft First Private Investment Management. Die beiden Unternehmen mit Sitz in Frankfurt haben eine langfristige Kooperationsvereinbarung beschlossen.

Dachfonds-Experte verstärkt Max.Xs-Vertriebsteam

Dachfonds-Experte verstärkt Max.Xs-Vertriebsteam

Der Frankfurter B2B-Vertriebsdienstleister Max.Xs hat Alexander Hütteroth (28) zum Client Manager bestellt. Der Neuzugang kommt von der Fondsgesellschaft Fidelity, wo er insbesondere für die Betreuung des Dachfondsmanagements von Banken und Vermögensverwaltern tätig war.

Max.Xs bestellt Mlinaric zum Senior Portfolio Manager

Max.Xs bestellt Mlinaric zum Senior Portfolio Manager

Der Frankfurter Vertriebsdienstleister Max.Xs verstärkt den Bereich “Institutional Business & Portfolio Management” mit Ivan Mlinaric (36). Er ist ab sofort ist als Senior Portfolio Manager für die Analyse, Bewertung und Auswahl von Produktpartnern der Cash-Life-Tochter zuständig.

Mehr Cash.

Cash Life: LV-Zweitmarkt-Portfolio im Policenmantel

Cash Life: LV-Zweitmarkt-Portfolio im Policenmantel

Policenhändler Cash Life, Pullach, und Versicherer Plenum Life, Liechtenstein, haben eine fondsgebundene Rentenversicherung aufgelegt, die in einen Korb gebrauchter deutscher Lebensversicherungen investiert. Damit kommt ein Anlagekonzept als Fondspolice auf den Markt, das bislang vor allem Anbieter geschlossener Fonds verfolgten und diesen zuletzt ziemliche Absatzprobleme bereitete.

Cash Life und Perfekt Finanzservice kooperieren

Cash Life und Perfekt Finanzservice kooperieren

Der Pullacher Policenhändler Cash Life wird exklusiver Produktpartner der Perfekt Finanzservice GmbH. Das in Frechen bei Köln ansässige Unternehmen bietet über eine Online-Plattform Kreditvergleiche und –vermittlung an.

Max.Xs holt Ex-KBC-Vertriebschef Ottemann an Bord

Max.Xs holt Ex-KBC-Vertriebschef Ottemann an Bord

Der Finanzdienstleister Max.Xs hat Rainer Ottemann, den ehemaligen Vertriebschef der KBC Bank für Deutschland, die Schweiz und Österreich, als Head of Distribution verpflichtet. Er leitet bei der Cash-Life-Tochter ab sofort den Vertrieb an Banken, Versicherungsunternehmen und Vermittler.

Veritas lagert Vermittlervertrieb an Max.Xs aus

Veritas lagert Vermittlervertrieb an Max.Xs aus

Die zu Jahresbeginn gegründete Cash-Life-Tochter Max.Xs Financial Services übernimmt den Vermittlervertrieb für die Frankfurter Fondsgesellschaft Veritas. Im Rahmen der Kooperation wechselt auch das Veritas-Vertriebsteam zu Max.Xs, wie beide Unternehmen mitteilen. 

Cash Life verwaltet Zweitmarktfonds von Großaktionär Augur

Cash Life verwaltet Zweitmarktfonds von Großaktionär Augur

Die Cash Life AG hat zwei Verwaltungsaufträge an Land gezogen: Der Pullacher Finanzdienstleister managt künftig Zweitmarktpolicen-Fonds seines Großaktionärs Augur Capital.

Cash Life will Baufi-Markt entern

Cash Life will Baufi-Markt entern

Ein Zweitmarkt-Spezialist auf neuen Wegen: Nachdem das Kerngeschäft, der Policenhandel, nahezu komplett zusammengebrochen ist, sucht die Cash Life AG weiter nach Möglichkeiten, das Produktsortiment neu aufzustellen. Neuerdings bieten die Pullacher auch Baufinanzierungen an.

Cash Life fordert knapp 37 Millionen Euro von MPC

Cash Life fordert knapp 37 Millionen Euro von MPC

Der Clinch zwischen dem Pullacher Policenhändler Cash Life und dem Hamburger Emissionshaus MPC Capital geht in die nächste Runde. Der Zweitmarktspezialist will vor Gericht Schadensersatz in Höhe von 36,9 Millionen Euro erstreiten. Die Hanseaten geben sich gelassen.

Online-Kredit: Cash Life bietet Vergleich und Abschluss

Online-Kredit: Cash Life bietet Vergleich und Abschluss

Der Policen-Zweitmarkt-Spezialist Cash Life hat seine Produktpalette erweitert: Ab sofort bietet das Pullacher Unternehmen Vermittlern und Verbrauchern die Möglichkeit, Kreditangebote von Banken online zu vergleichen und abzuschließen.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Kfz: Junge Fahrer sind offen für nutzungsabhängige Tarife

Die anhaltende Debatte um Gesundheits- und Umweltrisiken des Autofahrens verändert das Verbraucherverhalten: Immer mehr Deutsche zeigen Interesse an Angeboten, die eine reduzierte Autonutzung belohnen. 58 Prozent können sich unter Umständen sogar einen Komplettverzicht vorstellen. Elektroantrieb als umweltfreundliche Alternative zum Verbrennungsmotor können allerdings noch nicht vollends überzeugen. Dies zeigt die bevölkerungsrepräsentative Befragung Autotrends 2019 der Creditplus Bank AG.

mehr ...

Immobilien

Deutschland braucht die Wohnwende?

“Wir brauchen einen gesellschaftlichen Konsens darüber, was uns und dem Staat das Wohnen wert ist”, erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zum Auftakt der Jahres-Pressekonferenz in Berlin. “Die aufgeheizten Debatten um Mietendeckel und Enteignungen sind ein Symptom für die Probleme in immer mehr Wohnungsmärkten.

mehr ...

Investmentfonds

China dominiert das Geschäft mit den Edelmarken

Die Chinesen haben sich als stärkste Macht im weltweiten Luxusgeschäft etabliert. Ihre enorme Kaufkraft beflügelt den Absatz von hochpreisigen Accessoires, Kosmetik, Schmuck oder Kleidung – und dies vor allem in ihrem Heimatland. Insgesamt stieg der weltweite Umsatz mit Luxuswaren 2018 um 6 Prozent auf 260 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr prognostiziert die internationale Managementberatung Bain & Company gemeinsam mit dem italienischen Luxusgüterverband Fondazione Altagamma im “Luxury Study 2019 Spring Update” ein Wachstum des globalen Luxusmarkts von 4 bis 6 Prozent. Währungsbereinigt wird der Umsatz auf 271 bis 276 Milliarden Euro zulegen.

mehr ...

Berater

Nullzinspolitik: Banken werden bei Digitalisierung ausgebremst

Nach dem Willen der EZB bleiben die Nullzinsen im Euroraum noch mindestens bis 2020 bestehen. Viele Banken stellt das vor ernsthafte Probleme. 80 Prozent der Institute sagen, dass die Zinsen steigen müssen, damit sie wieder Geld verdienen. Drei Viertel verlangen von der Politik, Banken besser zu schützen und mehr zu deregulieren. Das geht aus einer Umfrage der Software-Firma Camunda hervor. 102 Führungskräfte und Projektleiter wurden befragt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Landesgesetz zur Mietpreisdeckelung verhindern Regelungen des Bundes

Das von der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Die Linke), vorgelegte Eckpunktepapier soll am 18. Juni 2019 vom Berliner Senat beschlossen werden und ein erster Gesetzesentwurf bereits Ende August vorliegen. Ein entsprechendes Gesetz könnte damit schon im Januar 2020 verkündet werden. Ein Gesetz in dieser Form wird einer umfassenden verfassungsrechtlichen Überprüfung nicht standhalten. Ein Kommentar von Dr. Markus Boertz, Kanzlei bethge | immobilienanwälte.steuerberater.notar.

mehr ...