Themenseite China
>> Alle Themenseiten
Chinas Inlandsunternehmen rücken in den Anlegerfokus

Chinas Inlandsunternehmen rücken in den Anlegerfokus

Handelsspannungen und die sich abflachende Konjunktur hinterlassen auch bei chinesischen Unternehmen Bremsspuren. Ausgewählte chinesische Inlandsunternehmen, die kaum exportabhängig sind, können sich jedoch weitgehend von der Großwetterlage abkoppeln.

Asiatische Anleihen: Renditechancen im Niedrigzinsumfeld

Asiatische Anleihen: Renditechancen im Niedrigzinsumfeld

Anleger, die sich negativen Renditen entziehen wollen, bietet der asiatische Rentenmarkt Chancen. Um die damit verbundenen Möglichkeiten zu nutzen, müssen die Investoren mit spezifischen Risiken und den Auswirkungen von Richtungsentscheidungen und politischem Geplänkel zurechtkommen.  Ein Kommentar von Von Arthur Lau, CFA, Managing Director, Co-Head of Emerging Markets Fixed Income, Head of Asia ex-Japan Fixed Income, Senior Portfolio Manager, PineBridge Investments, Hong Kong.

Chinas Notenbank lockert Geldpolitik

Chinas Notenbank lockert Geldpolitik

Chinas Notenbank stemmt sich gegen die schwächelnde Wirtschaft der Volksrepublik. Wie die Zentralbank am Freitag in Peking mitteilte, sinkt der Mindestreservesatz zum 16. September um 0,5 Prozentpunkte.

Kolumnisten auf Cash.Online

China reformiert seine Zinspolitik

China reformiert seine Zinspolitik

Die neuste Zinsreform in China ist der zweite geldpolitische Eingriff der Zentralbank binnen weniger Wochen. Experten werten den Schritt als Teil der zunehmenden Liberalisierung des traditionell staatlich geprägten Zinsystems.

Chinesische Staatsanleihen sind ein sicherer Hafen für globale Anleger

Chinesische Staatsanleihen sind ein sicherer Hafen für globale Anleger

Wohin entwickelt sich der chinesische Markt? Anleihe-, Aktien- und Multi-Asset-Experten von UBS Asset Management werfen einen Blick in die Zukunft Chinas. Dank unterstützender Maßnahmen der Regierung dürfte sich die Wirtschaft im Reich der Mitte schon im zweiten Halbjahr 2019 stabilisieren. Ein Kommentar von Hayden Briscoe, Head of Asia-Pacific Fixed Income bei UBS Asset Management.

USA sehen keine Einigung im Handelskrieg mit China

USA sehen keine Einigung im Handelskrieg mit China

Die Atempause im Handelskonflikt der beiden größten Volkswirtschaften währte nur kurz. In Washington heißt die Verhandlungsstrategie wieder: alles oder nichts. Eine Entwarnung ist nicht in Sicht.

Ist China ein Währungsmanipulator?

Ist China ein Währungsmanipulator?

Im Handelskrieg zwischen USA und China wird es sobald zu keiner Einigung kommen. Jüngste Entwicklungen zeigen eine weitere Steigerung der Streitigkeiten zwischen Trump und Peking. Ein Kommentar von Colin Dryburgh, Portfoliomanager des Kames Global Diversified Growth Funds.

Mehr Cash.

Neue Runde im Streit zwischen USA und China

Neue Runde im Streit zwischen USA und China

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China verschärft sich weiter. US-Präsident Trump wirft China «Währungsmanipulation» vor. Peking weist das zurück. Was steckt dahinter?

Strukturelle Anpassungen: Was bedeutsamer als der Handelskonflikt ist

Strukturelle Anpassungen: Was bedeutsamer als der Handelskonflikt ist

Das nachlassende Wirtschaftswachstum, wirtschaftliche und politische Probleme in den einzelnen Ländern, sowie Handelskonflikte – alle diese Punkt machten den Emerging Markets in der vergangenen Zeit zu schaffen. Konjunkturelle und strukturelle Gründe geben Anlegern dennoch Anreize für attraktive  Schwellenländeraktien. Ein Kommentar von Julie Dickson, Investment Director bei Capital Group.

Chinas neueste BIP-Zahlen: Weniger zyklisch, mehr strukturell anlegen

Chinas neueste BIP-Zahlen: Weniger zyklisch, mehr strukturell anlegen

Chinas Wirtschaft kühlt sich weiter ab. Grund dafür ist der schwelende Handelskonflikt mit den USA. Anleger sind verunsichert. Forderungen an die Politik für mehr Lockerungen sollen zeitnah realisiert werden, um Investoren zu beruhigen. Ein Kommentar von Charles Sunnucks, Co-Fondsmanager des Jupiter China Select SICAV bei Jupiter Asset Management.

Chinas neue Tech-Börse: Chance oder Hype?

Chinas neue Tech-Börse: Chance oder Hype?

China wird am Aktienmarkt ein neues Segment im Stil der NASDAQ eröffnen,an dem innovative Unternehmen aus den Bereichen Technologie undForschung notiert werden und Kapital aufnehmen können. Das neue Scienceand Technology Innovation Board (STIB) soll für innovative Unternehmen den Zugriff auf privates Kapital erweitern. Ein Gastbeitrag von Jason Zhu, Director of Portfolio Management – China Equities bei Franklin Templeton.  

Handelskrieg lässt chinesische A-Aktien kalt

Handelskrieg lässt chinesische A-Aktien kalt

Angesichts eskalierender Handelskonflikte und zunehmender geopolitischer Spannungen im ersten Halbjahr sieht sich die Weltwirtschaft mit wachsenden Risiken konfrontiert. Die Renditekurve bei amerikanischen Staatsanleihen flacht ab, die Konsumneigung in Japan ist schwach, der Preisauftrieb in Europa gedämpft, und die Rohstoffpreise schwanken. Ein Kommentar von Tobias Krause, Kapitalmarktexperte bei Fidelity International.

Nach dem Handels- ist vor dem Währungskrieg

Nach dem Handels- ist vor dem Währungskrieg

Die Welt ist handelskriegerischer geworden und die „Kriegsschäden“ bleiben nicht aus. Überall schmelzen die Wachstumsprognosen wie Vanilleeis in der Sommerhitze. Besonders tiefe Wunden reißt Trumps Handels-Feldzug bei asiatischen und europäischen Exportnationen. Die Halver-Kolumne

Emerging Markets: Warum Chinas Wachstum sinkt

Emerging Markets: Warum Chinas Wachstum sinkt

Das Wachstum in China wird sich abschwächen. Diese Meinung vertritt Peter Becker, Fixed Income Investment Director bei Capital Group, in seinem Gastbeitrag. Damit liege das Land im Gleichklang mit der weltweiten Entwicklung. Im vierten Quartal 2018 verringerte sich das Wachstum in China auf 6,4 Prozent und das scheine mehr Trend als kurzfristige Entwicklung zu sein.

DWS: China hat andere Sorgen als US-Treasuries

DWS: China hat andere Sorgen als US-Treasuries

Die Sorgen, Peking könne seine US-Staatsanleihebestände zur Beeinflussung von US-Zinsen und Wechselkurs nutzen, halten wir für überzogen, schreibt DWS in der Pressemitteilung zum Chart der Woche.

Europawahl 2019 – eine Schicksalswahl?

Europawahl 2019 – eine Schicksalswahl?

Am 26. Mai ist Europawahl. Dieses Jahr zieht sie deutlich mehr Aufmerksamkeit auf sich als in früheren Wahljahren. Grundsätzlich ist Europa in keiner guten Verfassung. Genau das muss der alte Kontinent aber dringend sein. Die Halver-Kolumne

USA: Mehr Volatilität durch sinkende Unternehmensgewinne

USA: Mehr Volatilität durch sinkende Unternehmensgewinne

Das Handelsabkommen zwischen den USA und China steht auch in dieser Woche im Fokus der Investmentbanker. Eine der Fragen, die derzeit Interesse weckt, lautet: Wie wird der amerikanische Markt reagieren? Dieser Frage geht Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, in seinem Gastbeitrag auf den Grund.

Handelsstreit: USA bereiten neue Zölle gegen China vor

Handelsstreit: USA bereiten neue Zölle gegen China vor

Die Fronten im Handelskrieg zwischen den USA und China verhärten sich. US-Präsident Donald Trump will alle Importe aus China mit Sonderzöllen belegen. Peking zeigt sich unbeeindruckt. Wie geht es weiter mit den Gesprächen?

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

Handelsstreit: Wann eine globale Rezession droht

Handelsstreit: Wann eine globale Rezession droht

Die US-Regierung hat die Zölle für chinesische Güter im Wert von 200 Milliarden US-Dollar erhöht. John Vail, Nikko Asset Management, kommentiert die aktuelle Verschärfung des Handelsstreits und seine Konsequenzen für die Weltwirtschaft.

Aktienhoffnung auf ein Ende des Handelskriegs gestorben?

Aktienhoffnung auf ein Ende des Handelskriegs gestorben?

Seit gut einem Jahr tobt zwischen den USA und China ein Handelskrieg. Doch hat sich Präsident Trump zuletzt immer mehr aus dem Fenster gelehnt und einen baldigen “monumentalen Handelspakt” angekündigt. Allerdings hat Trump die Rechnung offenbar ohne die Chinesen gemacht. Die Halver-Kolumne

Handelskonflikt wird nicht enden

Handelskonflikt wird nicht enden

Der Handelskonflikt wird sich noch lange hinziehen, US-Präsident Donald Trump braucht ihn als Wahlkampfthema. Damit wird er auch die Finanzmärkte belasten. Auch Europa kann wieder in den Fokus rücken. Gastbeitrag von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

China: Angst vor Kreditausfällen

China: Angst vor Kreditausfällen

Schon lange gelten die hohen Kredite an chinesische Unternehmen als Gefahr. Nun scheinen auch die Sorgen in China zu wachsen: Banken müssen Kredite schneller als notleidend einstufen. Die Vorsicht der Behörden belastet die Institute.

USA vs. China: Trump verschärft Handelskrieg

USA vs. China: Trump verschärft Handelskrieg

Kurz vor neuen Handelsgesprächen mit China zieht US-Präsident Trump die Daumenschrauben an: Die Sonderzölle auf Einfuhren aus China will er mehr als verdoppeln. Die überraschende Eskalation lässt die Börsen in Asien absacken. Platzt die neue Gesprächsrunde diese Woche?

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Concordia Versicherungen leiten Vorstandswechsel ein

Bei den Concordia Versicherungen kündigt sich für 2020 ein Führungswechsel an: Nach über 25 Jahren, davon 18 Jahre an der Spitze der Concordia, wird Dr. Heiner Feldhaus zum 29. Februar 2020 die Leitung des Konzerns übergeben und sich in den Ruhestand verabschieden.

mehr ...

Immobilien

Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. 
mehr ...

Investmentfonds

Moventum: Defensivere Ausrichtung der Portfolios

Moventum Asset Management richtet seine Portfolios angesichts der steigenden Risiken defensiver aus. Das wurde nach der quartalsweisen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer, das Risiko einer Rezession hat signifikant zugenommen“, sagt Sascha Werner, Portfoliomanager bei Moventum AM.

mehr ...

Berater

Zinstief drückt Bankgewinne – womöglich Strafzinsen für mehr Kunden

Das Zinstief wird zur Dauerbelastung für Deutschlands Banken und Sparkassen – und könnte bald auch zu Lasten von mehr Kunden gehen. Ein weiterer Rückgang der Gewinne der Institute in den nächsten Jahren sei “sehr wahrscheinlich”, stellten die Finanzaufsicht Bafin und die Deutsche Bundesbank am Montag fest.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Licht und Schatten im Klimapaket

Das ifo Institut sieht im Klimapaket Licht und Schatten. Die CO2-Bepreisung über Zertifikate sei der richtige Weg. Die Vorgabe von festen CO2-Preisen bis 2025 sei jedoch mit einem funktionierenden Zertifikatesystem unvereinbar. Ein Kommentar von Clemens Füst, Präsident des ifo Instituts.

mehr ...