Anzeige
Themenseite China
>> Alle Themenseiten
Ende des Handelskriegs?

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

Deutsche Industrie fordert strengeren Umgang mit China

Deutsche Industrie fordert strengeren Umgang mit China

Die Deutsche Industrie fürchtet die Konkurrenz aus China. Das Land kämpfe nicht immer mit liberalen Mitteln um die Spitzenposition der Weltwirtschaft. Der BDI hat nun ein Grundsatzpapier vorgelegt, in dem es vor einem Kampf der Systeme warnt.

“Die chinesischen Anleihenmärkte sind extrem unterrepräsentiert”

“Die chinesischen Anleihenmärkte sind extrem unterrepräsentiert”

Chinesische Anleihen sind sehr günstig bewertet. Das behauptet Wilfred Wee, Portfoliomanager bei Investec. Wie er dazu kommt und warum die Anleihen trotzdem in globalen Portfolios zu wenig Gewicht haben, erklärt er in einem Interview, in dem er auch über die Probleme Chinas spricht.

Kolumnisten auf Cash.Online

“China ist zu groß, um ignoriert zu werden”

“China ist zu groß, um ignoriert zu werden”

Warum Anleger auf Unternehmensanleihen auf Schwellenländer, aber nicht unbedingt auf China setzen sollten, welche weltweiten Probleme dort ausgelöst werden könnten und warum, darüber hat Cash.-Online mit Charles de Quinsonas gesprochen, Deputy Manager des M&G Emerging Markets Bond Fund und des Emerging Markets Hard Currency Bond Fund.

Konjunktursorgen belasten Dax

Konjunktursorgen belasten Dax

Der deutsche Leitindex Dax kämpft zum Jahresstart mit den gleichen Problemen wie Ende 2018, dazu zählen der Regierungsstillstand in den USA und das nachlassende Wachstum in China. Nach dem leichten Anstieg in den letzten Handelstagen, büßte der Dax wieder fast ein Prozent ein.

Handelskrieg und US-Zinskurve treiben Rezessionsängste

Handelskrieg und US-Zinskurve treiben Rezessionsängste

Die Handelsbeziehungen zwischen China und den USA haben sich für ein paar Tage entspannt, bis die Finanzchefin von Huawei in Kanada verhaftet wurde. Das war nicht die einzige wichtige Meldung der letzten Woche für Investoren. Gastbeitrag von Paul Flood, Newton IM

Auf ins Reich der Mitte: Axa folgt Allianz

Auf ins Reich der Mitte: Axa folgt Allianz

Der Sturm auf den chinesischen Versicherungsmarkt hat begonnen: Nach der Allianz will nun auch der französische Versicherungsriese Axa den Schritt in den östlichen Milliardenmarkt machen.

Mehr Cash.

Allianz: Erster ausländischer Versicherer in China

Allianz: Erster ausländischer Versicherer in China

Erstmals darf ein ausländisches Versicherungsunternehmen in China eine eigene Holding-Tochter gründen. Die “Allianz China Insurance Holding” werde im kommenden Jahr in Shanghai gegründet, teilten die Münchener mit.

Finanzmärkte unterschätzen die Gefahr von Handelskriegen

Finanzmärkte unterschätzen die Gefahr von Handelskriegen

Für Anleger gibt es in dem eskalierenden Handelskrieg wenig zu gewinnen, ist Léon Cornelissen überzeugt. Mehr noch: Der Chefökonom von Robeco Investment Solutions sieht politische Gründe, weshalb Donald Trump die Spannungen auch zukünftig hoch halten wird. Doch die bisherige Reaktion der Finanzmärkte überrascht.

Warum der US-Handelskrieg eine Chance für die EU ist

Warum der US-Handelskrieg eine Chance für die EU ist

Amerikas saure, nicht süße Handelspolitik zwingt China, Alternativen zu suchen. So belebt Peking die eurasische Seidenstraße wieder und holt Russland mit ins Boot. Beide Länder verbindet sicher keine Liebesbeziehung, aber für eine Vernunftehe gegen den gemeinsamen Feind USA reicht es allemal. Könnte man auch noch Europa anbinden, würde sich der bislang zeitintensive Seeweg chinesischer Exporte in die westliche Welt erheblich verkürzen. Die Halver-Kolumne

Milliardenkooperation für neue Seidenstraße

Milliardenkooperation für neue Seidenstraße

Die Commerzbank kooperiert mit der chinesischen Großbank ICBC, um Projekte der neuen Seidenstraße zu unterstützen. Innerhalb von fünf Jahren wolle sie über vier Milliarden Euro investieren. Die neue Seidenstraße ist ein von China geplantes Infrastrukturprojekt, das mehrere Kontinente umspannt.

Gedämpfter Optimismus in China

Gedämpfter Optimismus in China

Das Vertrauen in das chinesische Wachstum schrumpft, ein Grund dafür ist der Handelskrieg, der von US-Präsident Donald Trump ausgeht. Doch der Konflikt könnte die Entwicklung des Landes und seines Marktes durchaus auch positiv beeinflussen.

Chancen in China trotz Handelskonflikt

Chancen in China trotz Handelskonflikt

Der Handelsstreit droht zu eskalieren, davon ist auch China betroffen. Dennoch hat die Volkswirtschaft Potenziale, die Anleger nicht verpassen sollten. Was trotz der angespannten Situation für ein Investment in China spricht:

Konsolidierung an Chinas Immobilienmarkt

Konsolidierung an Chinas Immobilienmarkt

Hannes Boller von Fisch Asset Management in Zürich kommentiert die Entwicklungen am chinesischen Immobilienmarkt und sagt, warum es zu einer Konsolidierung kommen wird.

Sind chinesische Firmen zu sorglos?

Sind chinesische Firmen zu sorglos?

Die chinesischen Unternehmen gehen überwiegend davon aus, dass es mit ihrer Volkswirtschaft weiter steil aufwärts geht. In einer Untersuchung des internationalen Kreditversicherers Coface rechnen 67 Prozent der 1000 befragten Unternehmen mit einem deutlichen Wachstum auch 2018. Nach Meinung des Kreditversicherers Coface ist der Optimismus allerdings nur zum Teil berechtigt.

China veröffentlicht Arbeitslosenquote

China veröffentlicht Arbeitslosenquote

Die chinesische Regierung hat bisher keine offiziellen Zahlen zur Arbeitslosigkeit veröffentlicht. Das soll sich nun ändern. Was das Statistikamt vorhat und was das für Anleger, die in China investieren, bedeutet. Gastbeitrag von Freddy Wong, Fidelity International

China trotzt Trump

China trotzt Trump

Chinas Wirtschaft hat einen Handelskrieg mit den USA nicht zu befürchten. US-Präsident Donald Trump richtet seine Zölle hauptsächlich gegen Technologieunternehmen, Chinas Gegenmaßnahmen schaden oft vor allem Trumps Wählern. Der Streit kann sich auch auf Europa auswirken.

Chinas Finanzsektor öffnet sich weiter

Chinas Finanzsektor öffnet sich weiter

Chinas Zentralbank hat angekündigt, die Börsen in Shanghai und London zu verbinden. Obwohl die Maßnahme nur symbolisch ist, zeigt sie die langfristigen Ziele Chinas. Zudem ist es nicht der einzige Schritt in Richtung Öffnung.

China stützt Versicherer Anbang mit knapp acht Milliarden Euro

China stützt Versicherer Anbang mit knapp acht Milliarden Euro

Nach Betrugsvorwürfen gegen seinen Ex-Chef wird der chinesische Versicherungsriese Anbang mit einer Geldspritze vom Staat gestützt. Ein staatlicher Fonds werde dem Unternehmen 60,8 Milliarden Yuan (7,8 Mrd Euro) zufließen lassen, teilte Anbang am Mittwoch mit.

China strukturiert seine Regierung um

China strukturiert seine Regierung um

China plant, seine Ministerien und Behörden umzubauen. Die Zahl der Ministerien und Aufsichtsbehörden soll insgesamt schrumpfen, dennoch entstehen auch neue Institutionen. Kritiker befürchten, dass die Kommunistische Partei mehr Kontrolle über den Staat haben wird.

Drei Vorurteile gegen China

Drei Vorurteile gegen China

An diesem Freitag beginnt das Chinesische Neujahrsfest, das China auch bei Anlegern wieder in Erinnerung ruft. Es ist also Zeit, mit den drei größten Vorurteilen aufzuräumen, die Investoren vom Kauf chinesischer Titel oder China-Fonds abhalten könnten. Gastbeitrag von Tiffany Hsiao, Matthews Asia

Dirk Müller: “Wir feiern eine Gartenparty über der Erdbebenspalte”

Dirk Müller: “Wir feiern eine Gartenparty über der Erdbebenspalte”

Welche Folgen wird das Platzen der chinesischen Blase haben? Ist es überhaupt wünschenswert, die Blase noch länger wachsen zu lassen, bevor sie platzen wird? Und sollten sich Anleger schon 2018 auf einen Crash einstellen? Darüber hat Cash. mit Dirk Müller gesprochen.

China lockert Restriktionen seines Finanzmarktes für Ausländer

China lockert Restriktionen seines Finanzmarktes für Ausländer

Ausländische Investoren dürfen bald 51 Prozent der Anteile an ausgewählten chinesischen Unternehmen halten. Nach Angaben des stellvertretenden Finanzministers Zhu Guangyao sollte die Beschränkung künftig ganz aufgehoben werden.

Chinas verlangsamtes Wachstum birgt Chancen für Anleger

Chinas verlangsamtes Wachstum birgt Chancen für Anleger

Xi Jinping, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas, ist seit langer Zeit die mächtigste Führungsperson Chinas. Diese Position nutzt er, um die Wirtschaft umzustrukturieren. Darunter leidet die konjunkturelle Dynamik, doch Anleger können dennoch profitieren.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Bröning: Worte statt Taten

Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Sie möchten häufiger ins Fitnessstudio gehen, weniger Süßigkeiten essen und sich generell einen gesünderen Lebenswandel zulegen.

Die Bröning-Kolumne

mehr ...

Berater

Hat die Finanzbranche #MeToo verschlafen?

Auf Branchenmessen begegnet man auch in Zeiten der “Me-too”-Debatte noch immer vielen Hostessen. “Nett aussehen, während die Männer Geschäfte machen: Der Beruf der Hostess ist so aus der Zeit gefallen wie kaum ein anderer”, schrieb kürzlich die “Süddeutsche Zeitung”. Hat die Branche eine wichtige gesellschaftliche Entwicklung verschlafen?

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...