Anzeige
Themenseite Coaching für Finanzberater
>> Alle Themenseiten
Vertriebsführung erfordert Fingerspitzengefühl

Vertriebsführung erfordert Fingerspitzengefühl

Hart verkaufen – sanft führen: Ein Widerspruch, der auf den ersten Blick ersichtlich ist. Das hindert jedoch zahlreiche Führungskräfte nicht daran, genau nach dieser Maxime zu handeln. Auch in der Finanzdienstleistung ist diese Inkongruenz keine Seltenheit. Der Haken an der Sache: Das kann auf Dauer nicht funktionieren. Die Limbeck-Kolumne

Klein, aber oho: Sechs Wörter, mit denen Sie alles verkaufen

Klein, aber oho: Sechs Wörter, mit denen Sie alles verkaufen

Sprachmuster sind im Verkauf wichtig, denn geschickt eingesetzt können sie Kunden in die richtige Richtung lenken. Außerdem geben Sprachmuster dem Berater Sicherheit. Sechs kleiner Wörter können den Weg zum Abschluss verkürzen. Die Rankel-Kolumne

Vertriebserfolg: Drei Tipps für Preisverhandlungen

Vertriebserfolg: Drei Tipps für Preisverhandlungen

Im Zuge des Verkaufsgesprächs versuchen Kunden, die möglichst besten Konditionen für sich zu erringen. Dabei vergessen sie leider häufig den eigentlichen Wert des Produkts. Drei Tipps, wie Verkäufer darauf reagieren sollten. Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

Kolumnisten auf Cash.Online

Management by Sales: Mit klar definierten Zielvorgaben zum Vertriebserfolg

Management by Sales: Mit klar definierten Zielvorgaben zum Vertriebserfolg

Damit der Versicherungsvertrieb auch in Zeiten der Digitsalisierung erfolgreich läuft, sollten Führungskräfte Zielvereinbarungen treffen. Diese sollten gemeinsam mit den Mitarbeitern abgestimmt werden und spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminierbar sein.

Die Limbeck-Kolumne

Regelmäßiger Kundenkontakt – so geht’s gut und günstig

Regelmäßiger Kundenkontakt – so geht’s gut und günstig

Kommunikation spielt für eine intakte Kundenbindung eine große Rolle. Wichtig ist hierbei vor allem ein regelmäßiger, stetiger Kontakt. Die digitale Welt stellt uns hierfür sehr effektive und kostengünstige Möglichkeiten zur Verfügung.

Psssst….das Top-Geheimnis für Ihr Empfehlungsgeschäft

Psssst….das Top-Geheimnis für Ihr Empfehlungsgeschäft

Potenzielle Kunden legen immer großen Wert auf Referenzen und Ratschläge von anderen. Hier sollten Sie als Finanzdienstleister hellhörig werden – denn damit können Sie deutlich mehr erreichen als mit breiter Werbung! Die Rankel-Kolumne

Führung im digitalen Vertrieb: Die fünf wichtigsten To-dos

Führung im digitalen Vertrieb: Die fünf wichtigsten To-dos

Die Digitalisierung bietet große Chancen für den Versicherungsvertrieb und die Weiterentwicklung von Kundenbeziehungen. Führung und Vertrieb müssen eng zusammenarbeiten, um das Beste aus Online- und Offline-Welt miteinander zu verbinden. Das sind Ihre fünf wichtigsten To-dos.

Mehr Cash.

Vertrieb: Experten verkaufen, Verkäufer verlieren

Vertrieb: Experten verkaufen, Verkäufer verlieren

“Verkäufer suchen Kunden, Kunden suchen Experten!” Klingt nach einer bekannten Weisheit. Aber Hand aufs Herz: Wer von Ihnen hält sich konsequent daran? Und wie wird man überhaupt zum Experten?

Die Rankel-Kolumne

Die besten Verkäufer finden in fünf Schritten

Die besten Verkäufer finden in fünf Schritten

Gute Verkäufer sind Raritäten. Um sie für das eigene Unternehmen zu gewinnen, müssen herkömmliche Recruiting-Pfade verlassen werden. Personaler sollten selbst zu aktiven Verkäufern einer Position werden und Kandidaten umwerben. Hierbei gelten fünf wichtige Grundsätze.

Kundenbetreuung: Fünf Tipps für den richtigen Umgang mit unzufriedenen Anrufern

Kundenbetreuung: Fünf Tipps für den richtigen Umgang mit unzufriedenen Anrufern

Kundenbetreuung kann frustrierend sein. Insbesondere wenn es um Beschwerden und Reklamationen geht, werden Kunden häufig ungehalten. Hierauf sollte man mit aufrichtigen und selbstsicheren Entschuldigungen reagieren. Gerade bei telefonischen Reklamationen sollte man zudem Ruhe bewahren und Souveränität ausstrahlen.

Fünf Fehler im Verkauf und wie sie sich vermeiden lassen

Fünf Fehler im Verkauf und wie sie sich vermeiden lassen

Bei der Menge an Verkaufstricks und Kniffen können Vermittler schnell den Überblick verlieren. Eigentlich müssen sie lediglich fünf typische Fehler vermeiden, um ihre Abschlussquote zu erhöhen.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

„Es sind nicht die Erfolge, aus denen man lernt, sondern die Problemfälle!“

„Es sind nicht die Erfolge, aus denen man lernt, sondern die Problemfälle!“

Sie ist unter Verkäufern bekannt und verhasst: die Beschwerde. Klar, niemand setzt sich gerne mit unzufriedenen Kunden auseinander … oder? Wieso eigentlich nicht? Ich behaupte sogar: Reklamationen sind Chancen, den Kunden langfristig zu binden! Die Rankel-Kolumne

Empfehlungsmarketing: Erfolgreich in sechs Schritten

Empfehlungsmarketing: Erfolgreich in sechs Schritten

Empfehlungsmarketing gehört zu den effektivsten Methoden in der Neukundenakquise. Um erfolgreich Neukunden zu gewinnen, sollte hierbei die “Sechs-Schritt-Methode” angewendet werden. So stellen Verkäufer sicher, dass sie automatisch weitere Empfehlungen erhalten.

Überzeugen durch Wiederholung: Die Schallplatte mit Sprung

Überzeugen durch Wiederholung: Die Schallplatte mit Sprung

Gute Verkäufer brauchen nicht nur starke Nerven und Mut, sondern auch im Hinterkopf einen Schallplattenspieler. Mit einem ganz besonders cleveren Trick stechen sie aus der Masse heraus und überzeugen ihre Kunden: Sie wiederholen eine wichtige Aussage immer und immer wieder. Die Rankel-Kolumne

“Verkaufsalltag” gibt es nicht: Top-Verkäufer erfinden sich jeden Tag neu

“Verkaufsalltag” gibt es nicht: Top-Verkäufer erfinden sich jeden Tag neu

Echte Top-Verkäufer gehen nicht nach “Schema F” vor. Wenn Verkäufer wie eine kaputte Schallplatte immer wieder das Gleiche von sich geben, können sie nicht punkten. Sie sollten stattdessen auf Kreativität und Persönlichkeit setzen.

Die Limbeck-Kolumne

Langfristige Kundenbeziehung: So kann sie gelingen

Langfristige Kundenbeziehung: So kann sie gelingen

Kunden zu halten oder zurückzugewinnen, eine langfristige Kundenbeziehung anzustreben, ist wesentlich weniger zeitintensiv als sich um Neuabschlüsse zu bemühen. Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt des Verkäufers allerdings fundamental.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...